Vocalrecording mit Line6 Toneport

von Kiview, 08.03.07.

  1. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 08.03.07   #1
    So, wollte mal einen Thread zum Thema Vocalsrecording mit dem Line6 Toneport aufmachen, da ich selber noch nicht soviele Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt habe und ein par Fragen hätte.

    Zu allerersteinmal geht es bei mir primär um die Aufnahme von Metal Vocals (Growls und Screams) aber auch das prinzipielle Aufnehmen von Vocals.
    Am meisten beschäfigen mich da die Preamp Modelle.
    Ich hab keine Ahnung welcher wofür geeignet ist und wie ich die EQs daran einstellen soll.
    Auch weiß ich nicht ob ich direkt die Toneport Effekte ala Komporessor beim Recordgen verwenden soll oder ob ich besser eine ganz saubere Spur aufnehme und dort dann mit Effekten innerhalb des Recording Programmes weiterarbeiten soll.

    Auch wäre es gut wenn vieleicht jemand einen Link zu einer Seite mit einem Workshop zum Vocals Recorden hätte.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.03.07   #2
    Hi und Hallo.

    Also die PreAmps spielen schon mal eine sehr entscheidende Rolle, besonders bei Gesangsaufnahmen. Equalizer Einstellung trifft man Individuell ja nach Mix. Es ist nur wichtig sowohl Hauptinformation als auch Druck und Brillanz Ordentlich rüber zu bringen. So das der Gesang fest im Mix verankert bleibt, aber auch entscheidende Information nicht verloren gehen. Ein paar Infos findet man hier:

    Equalizer Instrumente

    Tipps für Gesangsaufnahmen findest du hier:

    Studio Miking 101 | Sweetwater.com

    ...oder in einem Board Workshop:

    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/115570-abnahme-gesang-sprache.html
     
  3. Kiview

    Kiview Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 13.03.07   #3
    Hey, also dein erster Link ist schonmal spitze, damit kann ich schon viel anfangen :)

    Welche Frage ich mir stelle ist, inwiefern es sinnvoll ist, direkt am EQ des Preamps Einstellungen vorzunehmen.
    Wahrscheinlich ist es am klügsten den neutral zu lassen und dann über ein EQ Plugin den EQ einzustellen oder?

    Und gibt es noch jemand der speziell Erfahrungen mit den verschiedenen Line6 Preamps gemacht hat?
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 14.03.07   #4
    Hallo. Erfahrungen mit Lin6 Toneport hab ich keine. Hier im Board hab ich dir aber mal ein paar Informationen zusammengesucht. Das dürft einige Infos geben.

    Meinungen zum Line 6: MI-Report Userkommentare

    Information über Thomann: https://www.thomann.de/de/prod_review_1335_AR_185168.html

    ...aber wo hast du dort eine EQ Einstellung ? Hast du vor dem Toneport einen zusätzlichen PreAmp geschaltet ? oder hab ich das überlesen ?

    Also ich würde es auf jedenfall so machen, dass ich erst in der Software alle Einstellungen treffe. Man muss die Stimme ja erst im Mix beurteilen, ob man noch hier und da was nachregeln muss.

    Also dann, bye :great:
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.03.07   #5
    Das besondere am Toneport ist ja die Modellingsoftware Gearbox, welche standardmäßig zwischen Interface und aufnahmesoftware hängt. Und neben Gitarrenamp-Modellen gibt es auch Modelle von Gesangs-PreAmps.
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 14.03.07   #6
    Ahh, danke Sebastian. Jetzt verstehe ich erst mal. Es geht um eine Simulation von PreAmps. Ok, dann hab ich es wirklich überlesen. Gut, wenn es so ist, wird natürlich keine Modelling an einen echten PreAmps ran kommen, obwohl die Simulationn immer besser werden. Also man kann sicherlich schon was mit anfangen. Bye
     
  7. Kiview

    Kiview Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 14.03.07   #7
    Ja, also zum Toneport an sich brauchtest du mir keine Infos raussuchen, den hab ich ja schon^^
    Trotzdem sei dir für die Mühe gedankt.

    ars ultima hats ja jetzt schon geklärt, im Toneport selber gibt es verschiedene Preamps. Diese Preamps haben direkt ein Interface, an denen man am Preamp EQ einstellen kann.
    Dort also auch am besten nichts verstellen?
    Macht wahrscheinlich nur Sinn wenn man fertige Profile für schnelle Aufnahmen dort benutzen will...

    Gut, dann muss ich eigentlich nurnoch das richtige Preamp Modell finden, mit der EQ Website von dir werd ich denke ich schonmal weit kommen dann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping