Vocals Stereo oder Mono aufnehmen?

von knut88, 16.07.08.

  1. knut88

    knut88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.08
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Sehr geehrter Herr Fricke, mein Name ist Michael Knut und hätte eine wichtige Frage an sie.

    Ich möchte demnächst selber anfangen Musik zu machen, habe mir dafür schon das nötige Equipment gekauft, das einzige was ich jetzt nur nicht so sicher weiß ist, ob ich mit Stereo oder Mono Spuren arbeit soll?

    Ich habe schon Lieder gehört da besteht die "Führungsspur" aus nur einer Spur(was ich denke Stereo ist), aber auch Lieder, wo die Spur komplett gedoppelt ist((also 2 mal aufgenommen)(denke also 2 mal Mono um so Stereo zu erzeugen)).

    Kann man mit beiden Varianten Vocals aufnehmen oder wie ist das genau, was klingt besser usw.?

    Ich hoffe Sie können mir meine Frage beantworten und hoffe, das das Ihnen nicht zu viel Umstände bereitet.

    mfg M.Knut
     
  2. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 16.07.08   #2
    Vocals in Stereo aufnehmen? Kannst du etwa in Stereo singen? :)
    Mit zwei Mikrofonen gleichzeitig aufzunehmen, kann Sinn machen, ist aber ziemlich unüblich. Viel üblicher und sinnvoller ist, den Gesang zu doppeln (oder beliebig mehr) und im Stereobild zu verteilen. Macht aber genau wie beim Gitarre doppeln nur dann Sinn, wenn der Sänger das gut kann, also mehrfach hintereinander exakt gleich einsingen kann.

    Ist deine Frage damit halbwegs beantwortet, oder meintest du irgendwas anderes?
     
  3. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 16.07.08   #3
    gesang ist mono... mehrere gesänge sind stereo oder auch mono wenn man will (man will aber eher stereo)

    klingen tut stereo und mono gar nicht. mono is halt eine spur mir was klingendem drauf, stereo sind 2 spuren mit was klingendem drauf.
    ob ich mein einzelnes mikrofon nun auf 1 oder 2 spuren (aka 1stereospur) aufnehme, macht prozentual gesehen einen qualitätgewinn von in etwa 0%. es ist un bleibt ein monosignal.

    eine stereospur is ja auch nix anderes als 2 mono spuren mit pans nach aussen gedreht.
     
  4. AdrianB

    AdrianB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    6.10.14
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #4
    Ja Freunde.. ich raff das auch nicht so genau..

    Also wo liegt nun genau der Unterschied wenn ich mein Mic-signal einmal auf eine Stereospur oder auf eine Monospur aufnehm???

    Was für Signale würdet ihr denn jetzt auf ne Mono- und was auf ne Stereospur aufnehmen??

    Bzw.. was sind denn die Vorteile der beiden??? Wieso gibt es Stereospuren?? Irgendwas muss es doch bringen.

    Hab bisher alle vocals auf eine Stereospur aufgenommen... und hab dabei immer L u R verschiedene Pegel.. wie kann das den sein, wenns 2x das Gleiche ist??

    Und noch was.WICHTIG... angenommen ich setze ne Stereospur im Panorama nach ganz links.. und das gleiche mach ich mit ner Mono-spur.. wo sind da dann die theoretischen und praktischen Unterschiede..

    ..Muss ehrlich zugeben, dass ich diese Fragen von Grund auf noch nicht begriffen hab..

    Vielen Dank schon mal!!!!

    Adrian
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 16.07.08   #5
    Das ist doch eine ganz einfach Sache: Monoquelle in eine Monospur und fertig ist! Stereoquelle in Stereospur(en). Ansonsten hast Du die selben Informationen nur zweifach. Das ist Ressourcenverschwendung! Doppeln tut man auch in zwei oder mehr Monospuren. Das hat nichts mit Stereo zu tun!
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.07.08   #6
    oder anders Ausgedrückt: Stereo ist ein räumliches Signal - also Laufzeitunterschiede einer Signalquelle bis sie am rechten bzw. linken Ohr ankommen, so das unser Hirn daraus eine Ortung machen kann.

    Wenn man ein Signal (mono) per Panregler auf eine Position schiebt, dann wird bei der Wiedergabe (stereo) dieses Signal mit entsprechend unterschiedlichen Pegeln an den beiden Kanäle ausgegeben und die Schallwellen kommen dann in unterschiedlicher Lautstärke an den Ohren an und es entsteht wieder eine Ortung.

    Ein Stereo-Signal wird schon bei der Aufnahme mit 2 Mikrofonen erstellt, so daß hier die räumlichen Informationen von den Mikrofonen schon mit aufgezeichnet werden - also so wie wir ja auch hören.
     
  7. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 16.07.08   #7
    Naja, die Argumentation birgt aber so ihre Risiken - wann ist eine Quelle den stereo? Ich könnte ja jetzt sagen ein Klaviert ist auch mono, dennoch nimmt man hier gerne "Stereo auf"...liegt aber wie pico sagt mehr am Raumanteil.
     
  8. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 16.07.08   #8
    es gibt auch studios, die sprecher mit 2 mics aufnehmen, eins nahe und das andere weiter weg.. aber da wird dass meist gemacht um im nachhinein auszuwählen welches besser klingt (zb. wegen dem nahbesprechngs effekt)..
    Aber zum stereo:
    Meiner meinung nach macht es so gut wie nie sinn ein mic signal (klarerweise 2 signale) in stereo aufzuzeichnen. Alleine schon weil die pegel meist nicht genau zueinander passen. Die zwei monospuren pannt man dann ganz links und ganz rechts und fertig.. wenn man sie gemeinsam bearbeiten will, auf einen stereobus und glücklich sind wir. Der vorteil liegt dabei, dass zu breite stereo signale (zb. zu weiter mic abstand für realistische aufnahme, oder einfach zu viel platz im panorama) kleiner gemacht werden können, indem, man nicht hart links und recht pannt sondern etwas moderater.
    Was stereo aufgenommen gehört sind, keyboard (wenns nicht midi ist), sonstige syntie sachen, Siganle von CDs und stereo mitschnitte die live gemacht werden.

    Lg Melody
     
  9. AdrianB

    AdrianB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    6.10.14
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #9
    Ok.. ich komm der Sache schon näher...

    Ich hab übrigens vorhin Mist erzählt. Ich hab in meiner Stereosüpur keinerlei Pegelunterschiede...

    Zur Stereomikrofonie: Hab ich theoretisch schon verstanden. es gibt ja auch zB. diese Schaumstoff-kopf-atrappen mit Mics in den Ohren.. um ein realistischeres Klangbild zu schaffen..

    Also mal angenommen ich nehme mit 2 Mikrofonen auf..jedes geht in einen anderen Eingang in meinem Analogen Mischpult(Yamaha MG8/2FX) von dort gehe ich normalerweise mit dem Stereo-ST-Out in den Line-in eingang meiner Soundkarte. Und wenn ich dann auf eine Stereo-Spur aufnehme, hab ich 2 unterschiedliche Signale?? Und wenn ich jetzt noch ein drittes Mic dazu nehm, was geschieht dann mit dem??

    Also nochmal ne Klärende Frage.: Wenn ich mit nur eine Mic Vocals aufnehm..zB...und mich weiter weg nach rechts stell.. das ganze auf ne Monospur aufnehm..ohne am Pan rumzudrehen.. und es Stereo wiedergebe.. würde mann dann logischerweise nichts von meiner ursprünglich rechten Position hören??

    Sorry..würde das ja alles gerne ausprobieren, aber ich bin momentan im Urlaub ohne sämltliche Technik...

    Thanx a lot!
     
  10. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 16.07.08   #10
    Oje.. sieht so aus:
    Du greifst mit dem Stereo-out die zusammen gemischen siganle ab. zb. wenn du mic 1 und mic 2 auf mitte hast, ist L gleich R.
    Wenn du jetzt ein mic ganz nach rechts pannst und das andere ganz nach links, kommt rechts nur das nach rechts gepannte und links nur das andere.

    Jetzt verseht ich auch warum du auch stereo aufnehmen kontest, ohne probleme. Weil -bei pan auf mitte- rechts und links jeweils das gleiche signal kommt.
    In diesem fall ist es schnurz pips egal ob mono oder stereo.. (abgesehen vom doppelten resurcen aufwand und doppelter speicherplatz).

    Das hängt vom panning ab.. du kannst aber nur mit zwei verschiedenen signalen in den Pc.

    Was ich dir empfehlen würde, bei deinem pult: nimm die siganle nicht beim out sondern beim insert ab, dann hast du nur den preamp vom mischpult genutzt und kannst nichts mittels pannig, Eq oder Fx vermurksen.
    Da musst du dann einfach ein Y-kabel verwenden: (Beispiel)
    dann hast du automatisch dort wo du die schwarze monoklinke reinsteckst das linke siganl und beim anderen das rechte (oder umgekehrt, da gibts leider kein eingeitliches system was links und welches rechts) mit der stereo klinke gehst du dann in den line in deines Computers (ev. mittels abdapter -sorry musik-service nix bei euch gefunden :( )

    Lg Melody
     
  11. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 16.07.08   #11
    Klugscheißermodus an: Bei den Yamaha MG pulten ist der Insert nach dem EQ plaziert :) Bedienungsanleitung

    Kapier ich gerade nicht wie Du es meinst. Sorry

    Der Ring = send und der Tip = Return bei der Insertbuchse. Du müsstest also den Ringkontakt verwenden um das Signal des betrefenden Kanalzugs abzugreifen.
    Vorsicht: Das insert Signal beim Yamahapult ist invertiert.

    Gruß

    Fish
     
  12. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 16.07.08   #12
    Danke Fish!

    d.h. das ganze wird aufwändig.. ählg.. passt mir garnicht.
    Ich hätte mir auch nicht gedacht, dass man das signal wieder zurück ins mischpult schickt, sondern somit halt (was ja e nicht geht) nur den preamp verwendet.

    Mensch warum muss das bei dem pult umgekehrt sein? So alt ist das doch nicht, oder?
    Ich dachte immer das ist nur bei älteren kandidaten... gut das du nachgeschaut hast Fish..
    sorry.
    Wenn das so ist, kannste gleich bei den main-outs raus.. weil sich extra ein Y-stereo kabel zu löten, wenn der "umgehungsvorteil" auch nur teilweise gegeben ist, kannste gleich vergessen.

    Lg Melody
     
  13. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.07.08   #13
    Die Inserts zu benutzen macht nur Sinn wenn man mehr als 2 Spurengleichzeitig aufnehmen will und das hängt natürlich vom verwendeten Interface ab.
    Wenn die Recordingkarte nur zwei Eingänge hat nimmt man üblicherweise die Rec-out oder Main-Outs.
    Kommt ein drittes gleichzeitig aufnehmbares Signal dazu und will dieses auch als Einzelspur aufnehmen muss eine Mehrkanal Interface gewählt werden und erst dann kommen die Inserts oder Dir-Outs zu Zuge.
    Hat man nur ein Zweikanalinteface muss man sich entscheiden auf welcher Spur man dieses Signal mit drauflegt.
    Andere Möglichkeit ist die Aufnahme aller Spuren nacheinander.
     
  14. knut88

    knut88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.08
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #14
    Also noch mal für die Unerfahrenen.

    Mir steht jetzt 1 Mic zur Verfühgung, das nehme mit einer Stereospur auf und der Pan bleibt auf Mitte...dieses Signal würd dann doppelt aufgenommen und ergibt somit Stereo,was heißt die beiden Monospuren das Stereo sind identisch(weil ich ja mit einer Stereospur aufgenommen hab)!?!

    Dieses Stereo Signal ist qualitativ nicht schlechter, oder besser als wenn ich zwei mal mit Mono aufnehmen würde(um so Stereo zu erzeugen) nur eben L und R identisch???

    Wie würd das denn bei den ganzen großen Musikproduktiononen gehandhabt?
    Da würd doch sicher auch Gesang gleich mal in Stereo aufgenommen um sich das doppelte Mono aufnehmen zu sparen und man muss ja auch erst mal die beiden Sturen synkron hinbekommen, oder?????????????????????????????????????????????????????????

    Knut
     
  15. AdrianB

    AdrianB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    6.10.14
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #15
    So wie ich das verstanden hab, ist es völlig sinnlos mit den 2 Monospuren...ich nehme meinen Gesang mono auf und platzier ihn meinetwegen in der Mitte. Das hör ich ja aber nachher nicht ob das ne mono oder ne stereo-spur ist, da meine beiden Boxen (wo auch immer du deinen Track abspielst) ja diese Monospur stereo wiedergeben.. soll heissen, dass es aus beiden Boxen gleich laut schallt und wir sie da durch aus der Mitte warnehmen.

    Ist das so richtig??
     
  16. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 16.07.08   #16
    Korrekt.

    Korrekt.


    Nein, nein, nein! Großer Denkfehler.

    Zwei identische (parallel aufgenommene) Spuren bringen beim sog. Doppeln gar nix, weil das einzig wahrnehmbare eine Pegelerhöhung ist. Aber nix von wegen dickerer/fetterer/breiterer Klang, was man ja eigentlich bezwecken will. Daher gilt auch beim Gesang: für Dopplung mehrfach nacheinander einsingen.

    Klar muss das so synchron wie möglich sein. Aber wär das nicht wenigstens annähernd hinbekommt, hat imho auch nix bei einer großen Musikproduktion im Studio verloren.
     
  17. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 17.07.08   #17
    Nein, es ergibt somit NICHT Stereo. Nur, weil du ein Signal auf 2 Kanälen (L und R) hast, ist das noch lang nicht Stereo.

    2te Seite schon in dem Thread... Ein Sänger, ein Mikro -> Mono!
    Punkt!

    . <- dieser hier nämlich :D
     
  18. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 17.07.08   #18
    wenn du ihn fett machen würdest und anführungszeichen links und rechts setzt kommt er noch besser zur geltung so zb.
    immer bemüht auch noch zur späten stunde weiter zu helfen! :D

    Lg Melody
     
  19. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 17.07.08   #19
    Nein - nicht daß Du das jetzt falsch interpretierst. Eine einzelne Stimme (Gesang) wird üblicherweise nur in Mono und nur einmal aufgenommen. Das daraus dann im Endergebnis ein Stereo-Signal wird, dafür ist das Mischpult - genauer der Pan-Regler - verantwortlich, dieser verteilt das Signal je nach Einstellung auf die beiden Stereo-Kanäle. Also Pan ganz auf eine Seite gedreht, verteilt das Signal dann auch nur auf diese Seite und die andere bekommt gar nichts ab; steht er in der Mitte, dann wird das Signal gleichmäßig auf beide Seiten verteilt und steht er irgendwo dann wird das Signal in diesem Verhältnis verteilt - also proportional zu der Pan-Reglerposition.

    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Panoramaregler
    -> http://www.sengpielaudio.com/Panoramaregler-Panpot.pdf
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.07.08   #20
    Ich möchte nochmal das btonen, was 13. Melody gesagt hat, nämlihc das man eigentlich (bei Mikrofonen) immer Mono aufnimmt, das mache ich auch so. Selbst bei vermeintlichen Stereo-Mikrofon-Paaren wie Schlagzeugoverheads oder ähnlichem. Da wird dann halt nacher gepannt.

    Dieses Problem taucht ja hier sehr häufig im Forum auf. Grund dafür ist wohl eben das Arbeiten in Software, wo man selbst auswählen muss, ob eine Spur Mono oder Stereo ist, und die Eingänge der Soundkarte entsprechend wahlweise entweder einzelne Mono-Eingänge oder Stereopaare sind. Wenn man dagegen einfach an die Zet zurück denkt, als es noch keine Computer gab (bzw. sagen wir mal einfach beim Mischen eines Livekonzerters), da ist es bei einem analogen mischpult genauso, nur hat ist da alles festvorgebenen. Weil man eben feste Monokananäle und Stereo-Kanäle hat. Und da ist es doch auch logisch, dass man ein Mikrofon in einen Mono-Kanal steckt (analog zur Monospur in der Aufnahmesoftware), und das signal dann aus beiden Boxen kommt (abhängig vom Pan-Regler). Es würde doch auch niemand auf die Idee kommen, ein Mikrofon Signal zu splitten, um damit in die zwei Eingänmge eines Mischpult-Stereokanals zu gehen, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping