Volume/Tone-Poti

von fla, 24.02.07.

  1. fla

    fla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #1
    Hallo,

    ich habe hier zu Hause eine alte Yamaha Pacifica Gitarre rumliegen, die ich gerne zum rumspielen bzw. recorden benutzen möchte.

    Nun ist an der Gitarre leider die Achse des Volume-Poti abgebrochen. Bei dem Poti handelt es sich um einen log. 500kOhm-Poti, bei dem Tone-Poti auch um einen 500kOhm-Poti, ich denke mal, dass der auch logarithmisch ist, würde mich jedenfalls sehr wundern, wenn nicht. Die Potis sind demnach also fast identisch, sie unterscheiden sich lediglich dadurch, dass auf dem einen "b 500kOhm" steht und auf dem anderen "A 500kOhm".

    Meine Frage ist jetzt: Kann ich die beiden Potis vertauschen, d.h. dass ich zumindest einen funktionstüchtigen Volume-Poti habe? Es nützt ja eigentlich recht wenig, wenn ich einen funktionierenden Tone-Poti habe, aber kein Volume, nech!? ;)

    Falls das nicht möglich sein sollte: Ich habe hier auch noch einen alten Bass rumstehen, den ich gar nicht mehr verwende, der aber noch tadellos funktioniert. Habe den gerade mal aufgeschraubt um zu schauen, welche Potis dort drin sind. Die haben alle 250kOhm-Potis, kann ich einen von den notfalls als Volume-/Tone-Poti in die Gitarre einbauen?!

    Beste Grüße,

    f.
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.02.07   #2
    Hallo fla,

    das Volumenpoti dürfte 500k linear (B) und
    das Tonpoti dürfte 500k logarithmisch (A) sein.

    Ein neues 500k Poti kostet ca. 4,50 Euro. Gibt's bei Thomann oder Rockinger - oder für vielleicht 5 Euro im Musikgeschäft in der Nähe.

    Man kann auch logarithmische Potis als Volumenpotis nutzen. Das Regelverhalten ist nur anders.
    Man kann auch 250k Potis einbauen. Dann könnte die Gitarre beim runterdrehen etwas dumpfer werden.

    Gehen tut alles was Du evtl. vor hast. Ich würde trotzdem raten ein neues Poti zu kaufen.

    Gruß
    Andreas
     
  3. fla

    fla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #3
    Na ja, bestellen ist so eine Sache, Versandkosten sind mir zu hoch, Mindestbestellwert find ich blöd und der örtliche Musikladen führt sowas nicht. Und bevor der eine Bass nur rumliegt, kann der sich auch nützlich machen...

    Wenn ich den 250k-Poti als Volume-Poti nutze und sich das ganze dumpfer anhört, macht das nichts, Volume kann man ja notfalls mit dem Amp regulieren...
    Die beste Lösung ist wohl, wenn ich den Tonepoti als Volumenpoti nehme und einen 250k-Poti aus dem Bass als Tonepoti benutze.

    Vielen Dank für den Beitrag, hat mir sehr geholfen!
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.02.07   #4
    Hallo fla,

    lass das Tone-Poti lieber wo es ist und nutz das Volumenpoti aus dem Bass bis Du irgendwann mal wieder was bestellst.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping