Vor- und Nachteile vom direkten Einspielen

von Topi8712, 06.02.06.

  1. Topi8712

    Topi8712 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.06   #1
    Hallo Leute,
    meine Band und ich planen demnächst ein paar Demoaufnahmen. Bisher haben wir die Proben immer per MD-Player direkt mitgeschnitten, was aber zu unbefriedigenden Ergebnissen führt. Nun wollen wir mal eine Aufnahmesession machen. Das Equipement ist soweit alles vorhanden. Es gab jetzt aber die Diskussion, ob es sich überhaupt lohnt, alle Spuren einzeiln einzuspielen, da wir ja eh nicht mehr viel machen würden im Nachhinein. Außerdem denke ich auch, dass die Mitmusiker teilweise nicht sattelfest sind und es evtl. an Zeit mangelt. Was würdet ihr mir empfehlen, welche Vor- und Nachteile hat das direkte Einspielen? Wie kann ich meine Leute überzeugen, doch alles einzein einzuspielen?

    Danke und Grüße

    Tom
     
  2. Moes

    Moes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.06   #2
    Die Antwort hast du dir doch eigentlich schon selbst gegeben.

    Warum willst du's doch machen, wenn DU deinen Kollegen das nicht zutraust und ihr eh zu wenig Zeit habt?

    + wenig bis kein Übersprechen
    + Lautstärke der einzelnen Instrumente kann im nachhinein beim Mixdown gemacht werden
    + EQs und FX können auch beim Mixdown gemacht werden
    - Zeitaufwendig

    Zwischenfrage: Können Schlagzeuger und Basser (DI, oder Amp im anderen Raum) ohne den Rest der Band einspielen???
    Wenn ja dann ist gut. :great: Auf gehts!!!

    Wenn nein:
    - Ihr müsst eh zusammen einspielen. Und wenn ihr das Schlagzeug (Gesang dann sowieso später) nicht in nen extra Raum stellen könnt habt ihr eh wenig andere Möglichkeiten, denn dann nützt das ganzen einzeln einspielen nix, weil du auf den Drum-Mics alles andere auch drauf hast. Damit wär der Hauptvorteil vom einzeln einspielen dahin.
     
  3. Topi8712

    Topi8712 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #3
    zur Situation bei uns:

    Wir sind in einem relativ kleinem Proberaum, hätten aber die Möglichkeit, einen zweiten Raum daneben zu bekommen, in den wir den Mixer usw. reinstellen wollen. Das Schlagzeug könnte man also auch alleine in den Proberaum reinpacken. Das Problem ist, dass meine Mitmusiker mir nicht glauben wollen, es sei besser, wenn man die Spuren einzeln hat. Und außerdem steht das Zeitproblem.
    Wir haben als Schlagzeugmics:
    Sennheiser e60x-Serie für Toms, Bassdrum, Snare
    SM57 für Hihat
    2 Thomann Kleinkondensatormics für Overhead

    Ansonsten haben wir die Besetzung:
    Key, 1mal Vocal (Rap), 2x E-Gitarre, Bass, Drums

    Mixer: Yamaha MX20/6

    Als Soundkarte im PC habe ich die Midiman Delta 410. Ist die in Ordnung?

    Grüße
    Tom
     
  4. freakstyle

    freakstyle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Ich wuerds so machen.

    Drums mit 4 Spuren einspielen lassen, Dabei den Rest der Band im Nebenraum als Guidline Mitspielen lassen und das dem Drummer auf den Kopfhoerer legen. Und dann jeweils pro Musiker 1 mal einspielen hintereinander.

    Drums hald so mikrofonieren, das Snare BD und die 2 OH je einen Kanal belegen dann sind die 4 Kanaele auch schon fix und fertig belegt.

    Haben wir uebrigens damals auch so gemacht
     
  5. Topi8712

    Topi8712 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #5
    hab ich bei der soundkarte 4 eingangskanäle, die ich belegen kann?

    Grüße, Tom
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.02.06   #6
    Die Soundkarte hat nur 2 analoge Eingänge.
     
  7. Topi8712

    Topi8712 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #7
    Du meinst, wir sollten gemeinsam einspielen aber nur einzeln recorden?? Meinst du das geht gut? Ich könnte mir vorspielen, dass bspw. der Schlagzeuger doch mal in unterschiedlichen Tempi spielt und deswegen Aufnahmen anderer Instrumente Geschwindigkeitsschwankungen unterliegen könnten.
    Was sind denn die bewährten Methoden bei "schlechtem" Schlagzeuger?
    (ich weiss, üben ;) )
    Grüße

    Tom
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 08.02.06   #8
    Clicktrack. Ist ein muss behaupte ich mal.

    Meinst du das der Drummer innerhalb eines Songs im Tempo schwankt? Wenn ja ist das in der Tat schlecht und gibt keine guten Aufnahmen, egal was man macht. Auf jedenfall mit Click spielen...

    Wenn er den Song komplett nicht immer gleich schnell spielt - ansich ja schnurz, die anderne spielen ihre Parts ja zu den bereits aufgenommenen Drumspuren ein, und die bleiben ja gleich.
     
  9. Moes

    Moes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #9
    Prüf als allerestes mal, ob deine Soundkarte gleichzeitig stereo aufnehmen und stereo (notfalls auch mono) auspielen kann. Wenn das nämlich nicht geht kannst die Sache mit einzeln aufnehmen gleich vergessen.
     
  10. Moes

    Moes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #10
    Ok, aufnehmen und das aufgenommene abspielen sollte gehen. Das geht selbst mit meim onboard-Sound vom Laptop. Allerdings Monitoring vom dem was ich aufnehme ging nicht. Ist aber die Frage, ob das nötig ist. Für den Sänger wär's sicher nicht verkehrt.

    Die Sache mit dem Click ist gefährlich. Wenn der Drummer nämlich nicht Click-fest ist, dass geht da ganz schnell der Groove verloren. Dann lieber geringe!!! Temposchwankungen in Kauf nehmen.

    Da deine Karte aber nur zwei Eingänge hat, könnte sich da ein anderes Problem ergeben. Nämlich dass euern Drummer sicher nicht das ganze Stück trocken durchspielen will/kann. Entweder die Band - wie schon geschrieben wurde - in nem anderen Raum mitspielen lassen (aufnehmen geht ja nicht) und aufn Kopfhörer geben und dann alles einzeln zum aufgenommenen Schlagzeug spielen lassen, oder (professionellster Kompromiss wie ich finde) beim örtlichen Verleiher für nen Tag ein HD-Multitracker ausleihen. Da kann man dann die aufgenommenen Spuren (WAV oder SD2) direkt von der Festplatte aufn Rechner ziehen. Das Signal zum Multitracker zweigt ihr am Insert am Mischpult ab.
    Und die Qualität wird sicher um einiges besser, als über deine Soundkarte.

    Ausleihe von so nem Ding sollte nicht allzu teuer werden. Wird irgendwo im mittleren, höheren zweistelligen Bereich sein.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping