Vorhandene Anlage sinnvoll aufrüsten

  • Ersteller Stefan112
  • Erstellt am
S

Stefan112

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.13
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo liebe Leute,

in meiner Band haben wir vor Kurzem beschlossen, dass es einen Technikbeauftragten geben soll, der sich darum kümmert, dass alles in Ordnung ist und den Sound sowohl bei Proben als auch bei Auftritten einstellt. Da von uns niemand wirklich Ahnung von Tontechnik hat, will ich das einfach mal übernehmen. Und jetzt brauche ich Hilfe. Könnte mir jemand ein paar allgemeine Hinweise zum Umgang und zur Benutzung von Mischpult etc. geben? Außerdem möchten wir unsere Ausrüstung gerne erweitern, dafür wären Tipps auch super. Momentan besteht die aus:

2 dynamische Mikrofone (Beyerdynamic TG-X 58) http://www.promusicmannheim.de/mikrofone/mikrofone-live/beyer-tg-x-58-mikro?sPartner=12
1 Mischpult (Soundcraft EPM 8) https://www.thomann.de/de/soundcraft_epm_8.htm
1 Endstufe (Crown XLS 1500) https://www.thomann.de/de/crown_xls_1500.htm
2 Boxen (Yamaha S112V) https://www.thomann.de/de/yamaha_s112v_fullrangebox.htm?sid=7472883d7a89e225887a23ea0b15cf07
Außerdem sind bestellt:
2 Bühnenmonitore https://www.thomann.de/de/the_box_pa_m_12_eco_mkii.htm

Die Band besteht aus Drummer, Bassist, 2 E-Gitarristen (beide benutzen als Multi-Effekt einen Line6 Pocket Pod, siehe hier: https://www.thomann.de/de/line6_pocket_pod.htm), beide Gitarristen sind gleichzeitig die Sänger. Das Schlagzeug wird nicht abgenommen, Bass wird direkt ans Mischpult angeschlossen, Gitarren gehen erst durch den Line6.

Die Verkabelung sieht folgendermaßen aus:

Quelle (Mikrofon via XLR, Instrumente via Klinke) --> Mischpult (über XLR) --> Endstufe (über Speakon) --> Boxen

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte, ob das so richtig ist und vielleicht Tipps geben könnte, was unbedingt noch gebraucht wird. Da wir alle arme Studenten sind, sollte es auch nicht zu viel kosten. Normalerweise proben wir im Audimax unserer Hochschule und treten auch dort auf, hauptsächlich bei Immatrikulations- und Exmatrikulationsfeiern ab ca. 500 Personen. Daher hat auch die Hochschule zugesagt, ungefähr 800 € zur Verfügung zu stellen.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Liebe Grüße
Stefan
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Ziehe den Retouren Schein aus der Kiste und schicke die ? zurück.
Erstens sind das passive Boxen wenn überhaupt dann bräuchte man dafür einen Amp.
Zweitens ist das Spielzeug das müsste euch bei dem Preis aber klar sein,oder?
hauptsächlich bei Immatrikulations- und Exmatrikulationsfeiern ab ca. 500 Personen. Daher hat auch die Hochschule zugesagt, ungefähr 800 € zur Verfügung zu stellen.
Dann nehmt das Geld und leiht euch für den Tag eine Anlage.
800€ und 500 Personen passen garnicht zusammen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
07.02.07
Beiträge
5.742
Kekse
35.751
Ort
Oberroth
Das vorhandene Material ist absolut okay, aber wie unser aller Rockopa so schön sagte, die Monitore gehen zurück. Das ist das einzig wahre, was man damit machen kann. Die Dinger sind nicht laut genug, klingen sch... und verursachen mit ihren Piezo-Hochtönern Gehörschäden. Und nach kurzer Zeit gehen sie kaputt, dann ist die Kohle futsch. Es gibt einfach Dinge, die man auch bei Geldmangel nicht tut. Argumente wie "ist aber doch nur für's Monitoring" ziehen nicht - gerade da muss man auf akzeptables Material achten, sonst macht man mehr kaputt als man damit erreicht.

Was meiner Meinung nach in Eurer Anlage noch fehlt, ist ein Hallgerät. Das trägt den Gesang und lässt das räumlicher klingen. Bei Geldmangel empfehle ich Euch dieses Gerät hier, das hat einen ordentlichen Sound bei den Halleffekten (hört Euch die Demos auf der Webseite an und vergleicht):



Wollt Ihr etwas mehr Geld ausgeben, klingt auch dies hier nett (wobei ich persönlich die Bedienung nicht mag, aber das sollte jeder für sich rausfinden):



Auch nicht schlecht ist dieser hier, die Bedienung ist unschlagbar einfach und elegant, und auch der Sound ganz gut:



Ausserdem in dieser Preisklasse sind Geräte von Alesis, aber ich bin kein Fan davon.

Viele Grüße
Jo
 
S

Stefan112

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.13
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Berlin
Danke für eure Hilfe. Die Monitore sind glücklicherweise doch noch nicht bestellt. Hat vielleicht jemand einen Tipp für aktive Monitore? ich denke, wenn wir die Monitore und einen Soundprozessor bestellen, haben wir fürs erste genug.

Eine frage noch, wird der Soundprozessor dann über die Insert-Buchse im jeweiligen Kanal eingeschleift oder im Mix-Insert?

LG
Stefan
 
omnimusicus

omnimusicus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
06.11.09
Beiträge
1.062
Kekse
14.714
Ort
Ulm
Hallo Stefan,

... wird der Soundprozessor dann über die Insert-Buchse im jeweiligen Kanal eingeschleift oder im Mix-Insert?

Da gibt es prinzipiell mehrere Möglichkeiten. Hier geht's wohl am ehesten um klassischen Hall.
Typischerweise soll der Hall für mehrere Kanäle gelten, dann geht's über z.B. "AUX1 out" in den Hall rein.
Jedes Mikro bzw. Gitarre kann dann verschieden viel Hall haben. (Schalter auf "AUX1 post")
Aus dem Hall geht's dann bei diesem Soundcraft über einen der beiden Stereokanäle wieder zurück ins Pult.

Den M350 habe ich selber auch. Der Hall ist brauchbar und einfach einzustellen.

AUX2 ist dann für die Monitore (Schalter "AUX2 pre").


Will man aber zwei Monitore getrennt regeln, dann könnte man mit etwas Geduld den Hall auch über den Mix-Insert einschleifen.
Dann läßt sich der Hall aber nicht elegant regeln. (dry/wet-Regler am Prozessor, sofern vorhanden)
Muß man im Ernstfall sehen, was wichtiger ist.

Gruß, der Omnimusicus
 
C

catfishblues

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.01.21
Mitglied seit
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Da von uns niemand wirklich Ahnung von Tontechnik hat, will ich das einfach mal übernehmen.
Einer muss es ja lernen :)
Und jetzt brauche ich Hilfe. Könnte mir jemand ein paar allgemeine Hinweise zum Umgang und zur Benutzung von Mischpult etc. geben?
sowas ?
https://www.musiker-board.de/beschallung-faq/269092-workshop-mischpulte-teil-1-a.html
Außerdem möchten wir unsere Ausrüstung gerne erweitern, dafür wären Tipps auch super.
Ihr habt da eine schnuckelige PA zum Proben, und wenn ich ehrlich bin würde ich es dabei belassen. Denn jetzt kommt der Teil in dem man richtig Geld versenken kann. Ihr könntet nun weitere Boxen anschaffen, oder ein Sub / Sat System und die jetzigen Yamahas live als Monitore nehmen, Hall& FX, mehr Mikros, Multicore, größerer Mixer, und tonnenweise Kabel, Schuko, Speakon, CCE und XLR, achja und dann noch die ganzen Cases und Racks und ganz am Ende der Sprinter der alles transportieren muss. ;)

Mietet die PA passend zum Gig, oder besser lasst den Veranstalter die PA mieten, und gleich noch ein paar bunte lampen dazu :)


Grüße cat....
 
G

Gast17445

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.13
Mitglied seit
16.04.10
Beiträge
329
Kekse
2.140
Und ihr habt keine Backline? Zumindest der Basser sollte einen gescheiten Amp haben, den er live auf der Bühne für den Drummer und sich als Monitor nutzt. Die ganze Band + Bass über die Floormonitore - die vermutlich ja nicht die besten sind - mag ich als Bassist gar nicht, weil es i.d.R. klingt wie A.... & Friedrich!
 
S

Stefan112

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.13
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Berlin
Danke für eure Tipps.

Bei den Bühnenmonitoren haben wir uns jetzt für 2 davon entschieden. https://www.thomann.de/de/laney_cxp112.htm

Der Workshop hat mir sehr gut weitergeholfen.

Zum Thema Backline:
Mein Bassverstärker hat leider nur nen Phone-Ausgang, deshalb würde der als Monitor nicht taugen. Aber ein neuer ist im "Haushaltsplan" für's nächste Jahr vermerkt ;)

Liebe Grüße

Stefan
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Bei den Bühnenmonitoren haben wir uns jetzt für 2 davon entschieden. https://www.thomann.de/de/laney_cxp112.htm
Um Gottes willen was soll denn das werden.
Das ist eine Box mit Piezo Tröte im Hochton und dann schau Dir mal das Horn an das hat einen ganz kleinen Austrittswinkel wenn Du da einen Schritt an die Seite machst dann tritts Du aus dem Spot des Hochtöners und hörst kaum noch etwas.
Diese Box ist als Monitor vollkommen ungeeignet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben