VOX AD 30 VT evtl. defekt?

von Pafnuti, 13.01.07.

  1. Pafnuti

    Pafnuti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #1
    Hallo Leute,

    zuerst einmal einen guten Abend in die Runde.
    nachdem ich schon eine Weile mitgelesen habe, soll das nun mein erster Beitrag sein.

    Weihnachten habe ich mir eine Epiphone Les Paul Custom und einen Verstärker VOX AD30VT gegönnt.

    Nun habe ich am Amp folgenden Effekt:
    Preset Taste ON
    Gain zB. 75%
    Volume zB. auch 75%
    Verstärker zB. auf UK70`s
    Die restlichen Einstellungen spielen für den Fall keine Rolle.

    Der Amp Stellknopf steht auf UK `70s und ich verstelle ihn eine Raste nach links auf AC30TB. Es entsteht ein anderes Klangbild - soweit OK.
    Wenn ich nun entweder 1. Gain oder 2. Volume nur um einen kleinen Ruck verstelle, entsteht wieder ein neues Klangbild, 1. bei Gain eine ganz andere Verzerrung oder im 2. Fall bei Volume ein deutlicher Lautstärkesprung in beiden Fällen in Richtung stärker/lauter.
    Dieser Effekt tritt unabhängig vom gewählter Verstärkertyp auf - ich muß nur umschalten und dann einen der beiden Regler anrucken und schon ist der Effekt da.
    Nun kann ich natürlich beide Regler betätigen und Gain u. Volume entsprechend einstellen.

    Könnte die Kiste kaputt sein?, oder ist das ganz normal.

    MfG
    Pafnuti
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 13.01.07   #2
    sobald du ein Ampmodel auswählst, springt der Amp was Gain, Volume und EQ-Einstellungen betrifft in eine Art "Standardeinstellung", die sich eben meist nicht mit der Position deiner Regler deckt

    sobald du dann einen Regler drehst, "springt" die Einstellung von diesem Regler eben auf den Wert, auf den du gerade drehst, daher dieser Sprung

    denke, das ist das, was du meinst, oder? Ist also normal so.
     
  3. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 13.01.07   #3
    Hallo Pafnuti!

    Erst einmal wilkommen im Board!

    Dein AD-30 ist nicht kaputt. Ich gehe mal davon aus, dass du bei der Lautstärke den Regler für den Ververstärker meinst?
    Zu den einzelnen Verstärkermodellen sind auch bestimmte Gain-, Lautstärke-, und Effekteinstellungen hinterlegt. Wenn du nun einen der Regler bewegst, so wird für diesen Regler der Wert übernommen, den du eingestellt hast.
     
  4. Pafnuti

    Pafnuti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #4
    Na ja, Deltafox,

    ich drehe nicht wirklich an Gain oder Volume, es ist eben nur ein Ruck (meinetwegen 1-2 Grad)
    in dem oben beschriebenen Fall habe ich nach der Amp Umschaltung auf AC30TB erstmal keine oder fast keine Verzerrung und dann nach Anrucken von Gain relativ stark.
    Schalte ich zwischen 2 Presets um, die keine Verzerrung haben, reagiert auf das Anrucken nur der Volume-Regler.

    Das Ganze tritt nur bei den "Presets" auf!

    shooter 0425,

    alle anderen Regler bleiben stehen wie sie stehen (Klang, Effekte Master)

    Ich denke nun auch, daß da beim Umschalten eine Art Voreinstellung übernommen wird, die erst wirklich nach kurzer Betätigung von einem der beiden Regler "voll aktiv" wird.
    Ist nicht ganz ok so - Design bzw. Entwicklungsfehler - aber man kann damit leben.

    Gruss
    Pafnuti
     
  5. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 13.01.07   #5
    Das ist kein Entwicklungsfehler, sondern so gewollt. Sie die Sounds einfach als Vorschlag, den du nachträglich noch nidividuell verändern kannst.
    Ich finde das völlig in Ordnung.
     
  6. Pafnuti

    Pafnuti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #6
    OK,

    habe die Antwort bereits im Korg/Vox Forum gefunden (4.11.2005)
    Das muß so sein, da die Presets mit anderen Gain u. Volume Einstellung gespeichert sind.
    Daher der "Sprung" beim Umschalten

    Danke trotzdem allen

    Gruss
    Pafnuti
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.01.07   #7
    irgendwie hab ich das Gefühl, du wolltest das jetzt 3x gesagt bekommen, um es zu glauben...
     
  8. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 14.01.07   #8
    Das macht mich jetzt schon stutzig. Du stellst hier eine Frage, bekommst zeitgeich zwei Antworten ich praktisch identisch sind, dann noch ein drittes Mal etwas anders formuliert. Du glaubst es aber erst, nachdem du es in einem anderen Forum gelesen hast. :mad:

    Auch wenn es jetzt vielleicht etwas hart klingt, aber warum bittest du in einem Forum um Hilfe, wenn du so starke Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit hast. Ich finde das den Mitgliedern gegenüber nicht sonderlich fair. Wenn du hier feiter posten willst solltest du dir vielleicht erst einmal darüber klar werden, ob du uns überhautp ernst nimmst. :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping