Vox Ad 50 VT - Röhre kaputt?

von Johnaparte, 20.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Johnaparte

    Johnaparte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.10
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.10   #1
    Hallo.

    Ich habe seit etwa 5 Jahren einen Vox AD50VT Gitarrenamp bei mir rumzustehen, der seitdem regelmäßig bespielt wurde. Seit kurzem nun stimmt der Sound nicht mehr - der drive funktioniert nicht mehr richtig, cleane kanäle klingen dumpf. Zusätzlich sind die Drive-Kanäle sehr leise.

    Mein Verdacht dazu: Kann es sein, dass die Röhre durch ist? Ich hab von Elektrik leider keinerlei Ahnung als angehender Informatik-Student und würde gern wissen, ob es sich lohnen würde eine Röhre auszutauschen, bzw wie oder wo man diesen Austausch vornehmen könnte.

    Es handelt sich um eine 12AX7-Röhre mit Doppeltriode und eine röhrengetriebene Endstufenschaltung.
    Vielen Dank schonmal!
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.526
    Erstellt: 20.10.10   #2
    Es kann sein, dass es die Röhre ist, es kann aber auch was total anderes sein. Ob du das Gerät selber zerlegen und die Röhre tauschen willst, das musst du selbst entscheiden. Wirklich helfen kann dir bei der Entscheidung wahrscheinlich niemand...

    MfG Stephan
     
  3. Johnaparte

    Johnaparte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.10
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.10   #3
    Alles klar, danke dir für die Antwort.
    Wahrscheinlich wird mir nicht viel anderes übrig bleiben - so wie es ist macht der Amp jedenfalls alles andere als Spaß. Hätte ja sein können, dass jemand das Phänomen an sich kennt.

    Schon schade wenn die Custom Gitarre nicht mehr klingt ;->
     
  4. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Im Norden
    Kekse:
    8.362
    Erstellt: 21.10.10   #4
    Nach den bisherigen Infos muss es doch aber nicht zwingend am Amp liegen, oder? Glüht die Röhre denn noch? Bei meinem VT30 zumindest kann man das ganz schön durch die Lüftungsschlitze sehen und ich glaub der AD xx VT sollte sehr ähnlich sein.
    Kann mich an einen ähnlichen Thread erinnern vor ein paar Monaten, da ging es um den VT30 mit einem ähnlichen Problem und da war dann die Batterie für die aktiven PUs der Gitarre leer...
    Weiterhin sollte evtl auch erstmal nen defektes Instrumentenkabel ausgeschlossen werden.

    Edit: Gefunden

    https://www.musiker-board.de/einsteigerbereich-e-git/390770-vox-vt30-alle-effekte-ausschalten.html
     
  5. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    12.09.20
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düssburch
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 21.10.10   #5
    Gitarre und Kabel hast Du ja schnell an einem anderen Amp getestet. Das eine Eingangsröhre kaputt geht, kommt recht selten vor. Ob sie "glüht" oder nicht, hilft hier auch nicht richtig weiter. Das Glühen kommt nur von der Röhrenheizung. Ist die Kaputt, ist Stille angesagt. Aber auch eine Röhre mit intakter Heizung kann einen Defekt haben.
    Per Ferndiagnose kann man Dir hier wirklich nicht helfen. Tue Dir also selbst einen Gefallen und bring den Amp zur Werkstatt Deines Vertrauens. Wenn er dann wieder zurück kommt, kannst Du ziemlich sicher sein, das jetzt wieder alles in bester Ordnung ist.

    /V_Man
     
  6. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Im Norden
    Kekse:
    8.362
    Erstellt: 21.10.10   #6
    Ah ok, na dann vergiss meinen "Glühtipp" ganz schnell ;) Und falls es wirklich nicht an Gitte oder Kabel liegt kommst du wohl nicht um einen Werkstattbesuch herum.
    Wenn ich mein Handbuch übrigens richtig gelesen hab ist die 12AX7, obwohl eine Vorstufenröhre, beim VT irgendwie in die Endstufe integriert.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 21.10.10   #7
    Sie simuliert quasi das verhalten einer Endstufen-Röhre. Tatstächlich verstärkt wird dieses Signal dann schließlich mit TRansistoren.
     
  8. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Im Norden
    Kekse:
    8.362
    Erstellt: 21.10.10   #8
    Genau, mit der eigentlichen Verstärkung hat sie nix zu tun, sondern soll nur noch das Signal ein wenig beeinflussen. Obs hilft.....
    Hätt ich der Vollständigkeit halber noch erwähnen sollen, aber nu hast dus ja schon ;)
    Und nu ist die Mittagspause rum und ich, da ich nix sinnvolles mehr beizusteuern hab (wenn überhaupt jemals gehabt hab), raus.

    Greetz
     
  9. Johnaparte

    Johnaparte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.10
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.10   #9
    Danke nochmal, für die zahlreichen Antworten, echt klasse! :)
    An Kabel und Batterien liegt es leider nicht, soviel Sachverstand hab ich zum Glück schon besessen, um das zu testen ;->
    Dann werde ich mal sehen, dass ich da etwas finde. Dank Umzug erreiche ich meine alte Werkstatt leider nicht mehr, aber das sollte nicht weiter problematisch sein. Wie gesagt, vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping