VOX AD50 VT - ein Rätsel....?!

von warwicki, 17.10.06.

  1. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 17.10.06   #1
    Hi Leutz!
    Unser Gitarrist wird sich den oben genannten Verstärker holen, dieser Verstärker ist mir ein komplette Rätsel, welches ich nun lüften will...:D
    Also, hier steht alles:
    https://www.thomann.de/de/vox_ad50vt_valvetronix_gitarrencombo.htm

    Das der Text:

    1. Warum braucht ein Modeller eine Vorstufenröhre? Jetzt klärt mich nicht über Röhren auf oder so, ich weiss wie das läuft, ich versteh das nur nicht, dass die ne Röhre in nen Modeller bauen...
    2. Der Typ im Musikgeschäft hatte gesagt, man kann die Modeller alle wegschalten, dann hat der Amp seinen wirklich "eigenen" Sound, ähem, warum das? Bei einem Modeller?
    3.
    Wollen die mich jetzt komplett verarschen? Dann geht der Combo ja eigentlich schon als Vollröhrenmodeller durch:D Nein, quatsch, aber was soll der Unfug??
    4.
    Ich glaube nicht, dass ein paar Transen einen fetten Endstufenvollröhrendruck erzeugen können, ich hab das Ding schon gehört und ich fands eigentlich ziemlich enttäuschend...meine Meinung...die Modeller find ich auch nicht allzu toll...egal...

    Könnt ihr mir bei meinen Fragen helfen?:screwy:

    Danke!

    MfG
    Andreas
     
  2. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 17.10.06   #2
    1. Ich finde den Vox toll, überlege mir schon als den mir für Zuhause zum Klimpern zu holen!

    2. Die haben eine Vorstufenröhre in die Endstufe gebaut, Ziel ist es die gemoddelten Vollröhren Sounds auch mit dem Vox authentisch nachzuspielen d.h. z.B. die Röhre in die Endstufe zu treiben (Modell JCM 800, Plexi usw.)
    Wahrscheinlich soll dadurch auch die Dynamik eines Röhrenamps nachempfunden werden und sowas halt...

    3. Man kann die Effekte abschalten aber einen eigenen Sound hat das Ding nicht nur die gemoddelten, sollten aber reichen ^^

    4. Ob er dir gefällt oder nicht, ich finde ihn gut gelungen und für seinen Preis fand ich ihn schon sehr authentisch vor allem das 800er Modell ist hängen geblieben, wenn du jetzt aber Vorurteile Modellern oder Transistoren gegenüber hast, dann kauf dir ein Röhrenamp ansonsten gehts wohl ans Ego :rolleyes: !
     
  3. warwicki

    warwicki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 17.10.06   #3
    Aha, praktisch dann 2 Vorstufen oder wie soll ich das verstehen?:D
    Was hat man davon wenn man den gemoddelten Sound durch ne Röhre aufwertet, mehr authentisch? Ok;)
    Effekte abschalten weiss ich, aber der Heini im Laden meinte man könnte die Modeller abschalten, dann hätte der halt seinen eigenen "Grundsound", da habich mir schon an Kopp gepackt...unser Gitarrist ist auch ganz wild auf das Teil, vielleicht habe ich einen schlechten Eindruck bekommen weil ich an den 186 Knöpfen nur 10 Minuten rumgetestet hab...kP
    Vorteile gegen Transen/Modeller hab ich keine, hab selber den Yamaha Bass Top Modelldingensviech:D, der hat viele geile Modelles wie ich finde, egal...

    Jaja, ich kauf mir bald auch meinen Röhrenamp, DSL401 oder so:p

    Jetzt bin ich auf jedenfall schonmal schlauer, Danke!:)
    MfG
    Andreas
     
  4. hobbygitarrist

    hobbygitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.14
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bochrai
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.06   #4
    tach
    so wie ich das verstanden hab hat das ding ne 1 watt (oder weniger) röhrenendstufe die dann von der transistorenstufe wirklich lautgemacht wird. find den sound klasse. voll aufgerissen hat er echt ordentlich druck und selbst bei halbgas ist er noch ok. besonders gelungen finde ich den vox ac 30 tb. :-)
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.10.06   #5
    die schaltung sind keine zwei endstufen:
    das komplett fertige signal (aus vorstufe und effektsektion) geht in die endstufe, durchläuft dabei die dort integrierte (vorstufen)röhre um das signal aufzuwärmen und wird dann lautgemacht. die röhre ist bestandteil der endstufe, hat aber mit einer röhrenendstufe nichts gemein.
    das soundverhalten einer röhrenendstufe soll durch diese schaltung lediglich nachbegildet werden.
    das ist natürlich nicht authentisch möglich, aber das hamse nicht schlecht hinbekommen. ansonsten hab ich meine meinung zu den vöxen und zu den fehlenden fusschaltern /floorboards schon zur genüge kundgetan. letztlich entscheidet das ohr und der geldbeutel des käufers. ob man für das geld was besseres oder anders gesagt was geeigneteres bekommt muss jeder selbst für sich entscheiden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping