Vox Lil' Night Train

von daze, 01.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. daze

    daze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    688
    Ort:
    Wöbbel
    Kekse:
    2.620
    Erstellt: 01.09.10   #1
    [​IMG]

    [​IMG]
    Leute, ich bin total fertig: habe gerade mal einfach so die Voxhomepage besucht und will jetzt auf einmal viel Geld ausgeben... :(
    Der Lil Night Train ist da! Und dazu auch die passende 10er-Box.
    Gibt auch neue Valvetronix.
    Außerdem einen AC1 Miniamp und einen Joe-Satriani-Ampplug.
     
  2. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    3.015
    Kekse:
    11.126
    Erstellt: 01.09.10   #2
  3. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    9.09.18
    Beiträge:
    406
    Kekse:
    698
    Erstellt: 03.09.10   #3
    OK, Blackstar aus HT-5 mach HT-1, VOX aus NT mach Lil' NT, war jemand zufällig schon auf der Orange-Homepage? ;)
     
  4. Dr. Haudrauf

    Dr. Haudrauf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    122
    Erstellt: 03.09.10   #4
    man muss schon sagen dass das set für zuhause schon ganz geil wäre, wenn der night train angeblich leise schon gut klingt machen die 2 watt sicher sinn als kostengünstige lösung zum üben. bin schon länger am schauen wegen einem kleinen röhrenamp für zuhause und mittlerweile wirds schon ein bisschen unübersichtlich bzw. wenn man alle anspielen könnte wärs sicher gut weil mehr chance dass genau der richtige dabei ist.
     
  5. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    9.09.18
    Beiträge:
    406
    Kekse:
    698
    Erstellt: 03.09.10   #5
    Die Chance, mehrere nebeneinander zu finden, wird bei den einschlägigen größeren Musikalienhäusern mit zunehmendem Vorweihnachtsgeschäft sicher größer werden, bei dem Preisbereich, in dem die liegen.
     
  6. TheWarren

    TheWarren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.10
    Zuletzt hier:
    12.01.21
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Heute hier, morgen dort
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 17.09.10   #6
    Es ärgert mich immer mehr, dass mit meinem Haze meine kleiner-Röhrenverstärker-für-Zuhause Gelüst schon befriedigt habe. Grade der Lil NT ist toll, ich liebe schon den normalen NT, aber der ist mit seinen 20Watt zu groß um ihn richtig aufzureißen.

    trotzdem: Schöne Entwicklung, auch der humane Preis.
     
  7. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.269
    Ort:
    CH, D
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 21.09.10   #7
    keine frage - seeehr schönes teil. über alles weitere weiss man ja erstmal noch nichts.

    was mich etwas "stört": mit 2 watt ist man im einsatzbereich schon ziemlich festgelegt...sprich: amp für zuhause.
    denn - mal ehrlich - wer geht mit 2 watt auf die bühne? auch nicht mit obligatorischer abnahme. da geht clean ja nicht wirklich viel bei der leistung.

    mit humbucker wohl ab crunch aufwärts..

    und 300 euro für zuhause? da liegt man mit nem bugera v5 für den halben preis und einstellbarer ausgangsleistung besser.

    oder mit nem ga-5 mit paar mods..

    ich weiss, dass der vergleich etwas hinkt ( combo, ministack), aber das ergebnis zählt letztendlich.

    und hässlich ist der bugera nun auch nicht!

    ich habe übrigens keinen v5 ;-)
     
  8. hondo bundy

    hondo bundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    6.01.11
    Beiträge:
    14
    Kekse:
    234
    Erstellt: 23.09.10   #8
    Im Zweifelsfall würd ich mal tippen, dass der 10" Celestion besser klingt als der 8" -Speaker im Bugera.
    Und ich denke selbst an den Specs kann man schon ablesen, dass der Lil Nighttrain doch noch ne andere Nummer ist als der Bugera V5.
    Ob am Ende besser oder schlechter...weiß bisher niemand, und oft genug sind sich auch hinterher die Leute nicht einig :).
    Vielleicht wird's bald den entscheidenden Hinweis geben, ob der Mehrpreis sich auch in Mehrwert ausdrückt.
    Dann kann man sich immer noch mit -X- vs -Y- vs -Z- Vergleichen beglücken.
    Jedenfalls gibt's einige Amps/Combos, die im low-watt Bereich sind (zB noch der Blackheart little Giant oder der Marschall Class 5), und es ist vermutlich nicht der billigste auch automatisch der beste Kauf.
    Ich find ist es schon mal nicht schlecht (im Prinzip), dass man Amp und Box getrennt hat, ist einfach flexibler.
    Gerade mit dem Headphone out und auch der Möglichkeit Kopfhörer ganz ohne Box zu betreiben (sofern ich das richtig verstanden habe), ist das schon mal sehr fein.
    Als Laie und Tollpatsch sehe ich mich da sonst schon den Amp bzw. die Box schroten, wenn ich mal vergesse die richtigen Schalter bei Kopfhörerbetrieb zu drücken.
    Wenn er dann noch ansatzweise die Qualität vom großen Bruder halten kann, auf kleinerem Level natürlich, scheint er nen guter Kauf und absolut konkurrenzfähig zu sein.
    Im übrigen, ich frag mich schon beim Lilnighttrain wie man mit der Box den Preis von 299€ schaffen kann.
    Ich find das ehrlich gesagt sehr günstig, wenn die Quali stimmt.
    Der große Nighttrain und die größere 12" Celeston würden zusammen immerhin um 625€ kosten!
    Ich hoffe, da wurde nicht am falschen Ende gespart.
    Da wag ich erst gar nicht dran zu denken, was dann eine Röhren-Combo für 149€ taugen soll, hand-bulit :rolleyes:.
    Zu den kleinen Dingern, ob GA5 oder wie die Klone heißen, hab ich vor ner Weile einiges gelesen, und da war auch ne Menge schlechtes dabei.
    Jedenfalls genug, um die nicht haben zu wollen.
    Wenn ein Mod quasi schon obligatorisch ist, um nen halbwegs ordentlich Klang zu haben, nehm ich Abstand.
    Und bei so zusammengeklebten Dingern, die schon beim Auspacken stinken wie Hulle und durch die Röhren natürlich immer recht warm, wenn nicht gar heiß sind, wird mir unwohl.
    Vielleicht täuschen die Bilder vom Nighttrain, aber mir scheint's als ob durch das Einsparen an Material und den Toasterlook ne ganz gute Belüftung stattfindet, und es keine Materialen gibt, die man erstmal ein paar Wochen ausdämpfen lassen muss.
    Wie gesagt, ich kann's nur an den Bildern festmachen, die Realität wird's zeigen müssen, ich hoffe mit positivem Ergebnis.
    Mal ganz doof am Rande gefragt, von mir als Newbie:
    Der LilNighttrain hat 3 Röhren, der V5 zwei. (oder hab ich da ne falsche Info?)
    Das muss dann doch ein anderer Aufbau sein, oder?
    Mal abgesehen von Top vs Combo.
    Ich such schon länger nen Amp, für meine kleine Bude, und der LilNighttrain könnte es definitv werden, wenn er halbwegs hält, was er verspricht.
    Natürlich bin ich noch bissl skeptisch, wegen des Preises.
    Außerdem ist noch nichts an Infos über das Gerät raus außer den offiziellen Specs, und das obwohl das Gerät schon in 3 Wochen in den Läden sein soll.
    Da zweifel ich noch, ob das Datum realistisch ist.
    Ansonsten, ich bleibe gespannt :).
    Und hoffe, dass dies ein LiL Nighttrain Thread bleibt :cool:.
    Gruß
    Hondo
     
  9. daze

    daze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    688
    Ort:
    Wöbbel
    Kekse:
    2.620
  10. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.269
    Ort:
    CH, D
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 07.10.10   #10
    das video ist körperverletzung :-(

    und geschäftsschädigend!!

    ..und ich hoffe, dass es dem amp nicht gerecht wird!

    tk
     
  11. daze

    daze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    688
    Ort:
    Wöbbel
    Kekse:
    2.620
    Erstellt: 07.10.10   #11
    Hm, wenn die verstimmte Gitarre nicht wäre, könnte ich erahnen, daß der Verstärker eigentlich ganz gut klingt. :)
     
  12. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 07.10.10   #12
    Der klingt nicht nur eigentlich ganz gut ;) - offizielles Video ist bald online YT - voxampsforever account
     
  13. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    10.08.20
    Beiträge:
    8.392
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Kekse:
    61.874
    Erstellt: 17.10.10   #13
    Hi Thomas,

    wird es das nur als Set geben oder den kleinen auch einzeln. Was ist die UVP für den Lil als Top ohne Box?

    LG

    Austin
     
  14. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 19.10.10   #14
    Am Anfang nur als Set - ab 2011 auch einzeln. Der Setpreis liegt weit unter den Einzelkursen. Ist eine Promo vom Hersteller. UVP einzeln daher noch nicht verfügbar
     
  15. wondaa

    wondaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 29.11.10   #15
    Ich probier mal einen kurzen Bericht über den Lil'.
    Ich wollte einen Amp für meine LP mit P90 (Jubiläums-Modell) für meine Wohnung und auch mal für ein Unplugged-Set. Angespielt hab ich ziemlich viele kleine Verstärker (Marshall, VOX, Laney, Ibanez). Die Modelling-Amps fand ich nicht geeignet für mich. Können fast alles, aber waren mir zu leblos. Die großen Combos sind mir zu heftig und für die Wohnung zu laut. Also hab ich mich recht schnell bei den kleinen Vollröhren umgesehen. Eher meine Wellenlänge.
    Ausschlaggebend für mich war tendenziell der cleane Sound. Den wollte ich transparent und warm. Nicht, dass mir die Zerre egal ist, aber halt nicht ganz so wichtig.
    In die engere Auswahl kamen nach ein paar Stunden (Tagen) ein 15 W VOX Combo und der Laney CUB 12R. Bei denen hat man ansatzweise den glockigen, glasigen Twang gehört, den die Pickups in Mittelstellung produzieren. Nicht so, wie eine Tele, aber eben doch vernehmlich. Bei vielen anderen Amps (in dieser Preisklasse) hab ich das weniger hören können als bei den beiden, oder sogar überhaupt gar nicht mitbekommen. Für was die Amps halt gebaut sind, gell... Das Reverb im Laney fand ich ok, und er klang lebendiger als die meisten anderen, aber nach längerem Spielen hat er bei meiner Gitarre ein paar Resonanzen offenbart, die manche Töne unangenehm laut gemacht haben (und die Saite daneben ist dann verhungert). Ganz überzeugt war ich also vom Laney nicht, obwohl ich ihn schon recht ordentlich fand.
    Und dann kam irgendwie der kleine Night Train um die Ecke. Er stand rum und ich hab ihn erst gar nicht ernst genommen. Sieht halt wunderhübsch aus (ein Toaster?), ist spartanisch, ein Eingang, kein Reverb. 2 Watt. Also nix für die Gehörschutz-Metaller-Fraktion im Proberaum. Na egal. Hab ihn einfach mal rangehängt - und war ziemlich überrascht, wie perlich und glockich das schon rüberkam. Besser als gedacht. Lautstärke ist auch ok. Für's Zimmer reichts wirklich, für ein kleines Akustik-Set wohl auch und selbst für die Nachbarn fällt noch was ab, wenn man das denn will. Headroom beim Clean ist schon nicht endlos und die Hosenbeine fangen nicht an zu flattern, aber das war von vornherein nicht mein Ziel. Das Ding klang sehr ordentlich und matschte nicht. Angenehm. Fühlte sich nur irgendwie etwas gedeckelt an. Ich hab dann spaßeshalber mal die 12'er Box vom großen Bruder hin. Und, zack, das war's dann. Liebe auf den ersten Blick. Twang und Glocken, alles plötzlich da. Klasse. Schön perlig, differenziert und glasig, aber warm und recht erwachsen, selbst wenn man leise dreht. Auch angezerrt fand ich ihn richtig schön und wenn man den Schalter von Bright auf Thick drückt und Vollgas gibt, kommt die amtliche Paula. Passt.
    Dummerweise ist er im Moment nur im Set mit der 10'er zu haben, also viel Spass beim Verhandeln... Ich hab ihn jetzt mit ner 12'er im Wohnzimmer stehen und bin froh, dass mein Händler mir entgegen kam. Meine Klangvorstellung trifft's ziemlich genau. Ich denke, das muss halt mit der Gitarre zusammenpassen und möglicherweise klingt eine andere Gitarre damit nicht. Mir taugt er prima. Das fehlende Reverb und den einen Kanal kann ich verschmerzen und wenn's wirklich mal laut werden muss, gibt's einen Line out mit Emulation oder ein Mikro.
     
  16. onceagain

    onceagain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.09
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    654
    Kekse:
    3.488
    Erstellt: 29.11.10   #16
    Hi wondaa,

    schöner Bericht. Wollte den kleinen kürzlich auch mal anspielen, aber zum einen wurde im Amp-Raum grad ein Halfstack getestet und zum anderen hat mich der Anblick des Böxchens irgendwie abgetörnt. Konnte mir nicht vorstellen, daß da ein erwachsener Sound rauskommen kann. Aber nicht etwa wegen dem 10er, sondern wegen der kleinen Abmessungen, vor allem die geringe Gehäusetiefe. Und nochmal Geld für eine größere Box ausgeben wäre es mir dann für die Einsatzmöglichkeiten nicht wert gewesen.

    Hast du auch eine Humbuckergitarre? Mich würde interessieren, wieviel Gain das Teil dann maximal hat und ob's für 'ne anständige Rockzerre reicht.
     
  17. joeck

    joeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    2.697
    Erstellt: 29.11.10   #17
    Das Ding rockt auch mit Zerre - selbst mit einer 7-Saiter geht da (noch) was, aber bei höherer Lautstärke zerbröselt der Sound - und das liegt nicht an der Box, wir haben spaßeshalber auch eine 2x12 rangehängt. Aber dafür ist er auch nicht gemacht und für alles was Zimmerlautstärke angeht, ist das Ergebnis deutlich besser, als es der Preis eigentlich erwarten ließe. Allerdings muss man ordentlich die Bässe runterschrauben, wenn man das Maximum an Verzerrung rausholen will, sonst wummert der Amp alles dicht. Der `lil Nighttrain war für mich das beste, was ich in der Preis- UND Leistungsklasse gespielt habe, aber ich werde trotzdem lieber etwas sparen und mir als "Homeamp" den "großen" Nighttrain mit der dazugehörigen 1 x 12 Greenback holen - das Ding ist der Hammer. Einer der Hauptgründe für den Großen ist aber auch, dass der durchaus schon als Backup bzw. Slave (spaßeshalber Befeuern eines zusätzlichen Leslies) für den Proberaum- bzw. Clubgigamp eingesetzt werden kann - ansonsten hätte ich mich für den kleinen Bruder für die Hälfte der Euronen entschieden.
     
  18. Seven 11

    Seven 11 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    24.09.19
    Beiträge:
    1.825
    Ort:
    München
    Kekse:
    17.652
    Erstellt: 04.12.10   #18
    @Thomas Türling,

    kannst Du dem Herrn Vox bitte ausrichten dass die Idee den Speaker stummzuschalten wenn ein Kopfhörer gesteckt ist oder der LNT ins Pult oder den HD Rekorder geht eine schlechte Idee ist! Da der Amp sowieso Leerlauffest ist kann man wenn man es leise haben will den Speaker abstöpseln.

    Was den Amp extrem auszeichnet ist, dass man selbst bei leiser ! Zimmerlautstärke schon Feedbackorgien feiern kann. Dies geht im Falle des Rekordens leider nicht mehr und das ist wirklich schade.......ich würde dies als Stilmittel ganz gerne einsetzen können.

    Ansonsten ist der Amp grandios, Review folgt umgehend.
     
mapping