VOX vs Fender ?? Amp Hilfe

von JimiHendrix, 10.01.06.

  1. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 10.01.06   #1
    Hallo,

    Nach einer neuen Gitarre wollte ich mich nun dran machen einen neuen amp zu kaufen. Ich möchte den amp zuhause und vielleicht auf kleineren gigs benutzen. Der Stil ist so Richtung Blues Rock.
    Ich war mich nicht ganz sicher wo ich anfangen soll zu gucken. Ich hatte als Röhrenamps bis jetzt in der engeren auswahl den Vox AC 30 und den Fender Hot Rod deluxe. Der Vox ist aber warscheinlich etwas zuuu teuer. Spielen die beiden ungefähr in der selben Liga oder ist das was völlig anderes? Sonst dachte ich noch an einen Vox AD-60VT weil ich mir nicht sicher bin ob ich den röhrenamp überhaupt richtig nutzen kann.

    danke für antworten
     
  2. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 10.01.06   #2
    Hi!
    Also den Fender hab ich noch nie angespielt, aber der Vox AC30 ist super.
    Wenn du einen Vox der VT serie nimmst würde ich zum vergleich den AD120VT oder AD100VT heranziehen.
    Der AD120VT hat mehr effekte, speicherplätze und amp models als der AD100VT
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 10.01.06   #3
    Also ich würde den Vox vorziehen.....das heißt ich ziehe ihn vor, da ich mir den auch in den nächsten Wochen bestellen werden. Ich habe oft über den Fender gespielt (Freund von mir hat den, er hat ihn mir auch mal notfallmäßig ausgeliehen, weil meiner in reperatur war), aber der gefällt mir in Sachen Verzerrung nicht. Der Vox ist da rockiger. Beide haben aber einen sehr ausgeprägten Cleansound, wobei der Fender später anfängt zu zerren.

    Wenn die der Vox AC 30 zu laut ist, dann probier mal den AC 15 aus! Ein Speaker und 15 Watt!

    Grüße!

    Düssel-tier
     
  4. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 10.01.06   #4
    Für zuhause is es wohl nicht ganz geeignet. Ich hab nen AC-30, allerdings einen sehr alten. Der is für zuhause viel zu laut. Aber ich weiß nicht genau wie das bei den neuen aussieht
     
  5. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 10.01.06   #5
    nanu, hat der keinen Volumen-Regler;)

    ...ok ok, wer 'nen Porsche hat , der fährt nicht gern durch 30er-Zonen:D
     
  6. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 10.01.06   #6
    Du hast es erfasst. Also nen AC-30 auf Zimmerlautstärke spielen geht einfach nicht. Da kann man sich auch einen anderen Amp kaufen.
    Man muss halt ziemlich laut drehen bis der richtig geniale Sound kommt. Und das ist oft nicht so möglich
     
  7. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 10.01.06   #7
    Von der Lautstaerke her ist wohl der AD60VT optimal (Leistungsregelung hat er sogar auch noch...)... Sowohl AC30 als auch HRD sind VERTEUFELT laut.

    Wenn du allerdings schon einmal so viel Geld ausgibst - wuerd ich nicht so zum AD60 greifen (Soundunterschied zu den beiden ValveAmps ist doch mehr als ein Pappenstiel, imho). Letzte Moeglichkeit in puncto Lautstaerkeregelung waer halt so ein Attenuator, zum runterregeln der Gesamtleistung der Amps.

    Sound der Amps:
    ANSPIELEN!

    Beide haben einen guten (sehr guten) Cleansound, der HRD schwaechelt in den Ohren einiger beim Overdrive ziemlich, ich find ihn bis zu einem gewissen Grad eigentlich ganz cool. Wenn du aber das Geld hast, wuerd _ich_ trotzdem zum Vox greifen. Ist reine Geschmacksfrage imho. Daher anspielen ;-)

    PS: Achja bevor du das Rennen nur unter denen ausmachst: Es gibt noch
    Peavey Classic 30 (HRD-aehnlich mit mehr Gain)
    Peavey Classic 50
    Peavey ValveKing (nicht gespielt)
    HughesAndKettner Edition Tube (GEILER Cleansound)
    gebrauchte Marshall DSL Combos
    usw usf.


    Geh am besten einfach in nen Laden und spiel alle Amps in der Preisregion ausfuehrlich an.


    Unsinn. Das war vielleicht mal so. Jimi Hendrix ist tot, und eine ganze Generation Gitarristen taub wegen dieser "aufdrehen, dann wird der Sound voll geil"-Legende. Wofuer gibt's denn Vorstufen, hm?
     
  8. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 10.01.06   #8
    Also ich stand vor kurzem vor der Frage:

    VOX AC 30 oder Fender Hot Rod Deluxe


    Habe echt lange beide amps getestet, mit fast dem ganzen gibson sortiment der Klangfarbe.


    Seit gestern steht ein Hot Rod Deluxe im Proberaum :daumen:

    Das liegt aber nicht daran, dass er Besser war, nein ich finde beide einfach sehr geil, der sound ist zwar ein anderer aber es war beim fender doch der preis und der zweite channel die mich überzeugten.
    mit dem gesparten geld konnte ich mir nämlich gleich noch ein paar effekte kaufen...


    edit: der Hot Rod ist echt SAU LAUT!
    Leise gibts da leider so gut wie gar nicht...
    ausm AC30 konnte ich auch leisere gute sounds zaubern.
     
  9. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 10.01.06   #9
    danke für die antworten

    also da ich schon auch viel zuhause spiele sind die lauten dinger wohl nicht sehr vorteilhaft. Wie siehts mit den 15w amps aus? sind die auch so lautstark? Ein ad60vt oder so ist aber auch nicht schlecht, der ist für die gewissen gigs ja sicher auch keine schande, oder?
     
  10. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 10.01.06   #10
  11. Plux

    Plux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 10.01.06   #11
    zum ac30 schieb ich noch mal ne Frage nach:

    Ich hab nen 4x12" MArshall Halfstack. Das Ding ist mir einfach zu laut. Zum Proben / Für jeden Gig... einfach zu laut......

    Ich will auch nen AC30 (2x 12") und habe ihn auf mehreren großen Konzerten gesehen. Reicht die Lautstärke auf einer kleinen Bühne um von Schlagzeuger noch gut gehört zu werden? Bzw. reicht er im Proberaum ohne Monitoring?
     
  12. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 10.01.06   #12
    natürlich.

    30 watt sind echt verdammt laut!
     
  13. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 10.01.06   #13
    hi plux!
    jo, der ac30 ist wirklich ein verdammt LAUTER amp!

    ich würde mich auch der empfehlung für den blues junior (oder auch den ac15 - falls er master-volume hat (hat er - glaub´ich - auch)) anschließen! ich spiele den blues junior seit ca. ´97 zu hause und auf gigs/sessions und der kann was!
    cheers - 68!
     
  14. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 11.01.06   #14
    Laut ist relativ.
    Ich leb in einer Eigentumswohnung am Waldrand mit toleranten (und tauben) Nachbarn. Da kann ich schon ziemlich laut spielen. In ner Mietgemeinde freut sich natuerlich keiner drueber ;)
    Einen 15w-Amp-Transen-Amp wuerd ich dir auf keinen Fall empfehlen. Das reicht einfach im Leben nicht fuer anstehende JamSessions/Proben. Der AD60 hat halt wirklich den Vorteil eines enorm flexiblen Klanges und der regelbaren Leistung. Zu sagen, dass er schlecht klingt, ist auch mit Sicherheit nicht wahr - aber beim AC-30 mithalten geht auch wieder nicht. Muss er ja auch nicht - er muss deinen Anforderungen entsprechen.

    Roehrige 15Watter versprechen zwar einen schoenen Sound zum kleinen Preis und halbwegs humanen Lautstaerken, aber keep in mind:
    1.soviel leiser als 30W sind die auch nicht!
    2.Teilweise wenig Headroom (du kannst nicht total clean spielen ab einer gewissen Lautstaerke)

    Ansonsten ist gerade der Blues Junior aber auch ein wirklich schnuffeliges Ding - das Problem ist:
    Ist dir ein relativ kleiner ValveAmp Roehrenverschleiss, hoehere Fehleranfaelligkeit etc wert?
    Wenn du wirklich soviel zuhause spielst wuerd ich dir wirklich eher zum AD60 raten.

    Wenn du ihn aufdrehst und dich davorstellst wirst du bleibende Gehoerschaeden davontragen, und das mein ich ernst :D
     
  15. Bri

    Bri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    31.01.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #15
    Ich hab den AC30CC2 (einer der neuen). Hab den mal zu ner Session mitgenommen und konnte ihn ganz und garnit laut aufdrehn, da man bei einem bestimmten Pegel kaum noch die Drums gehört hat.
    Der Amp ist zum leise spielen zwar geeignet aber nicht dazu geschaffen (s. Problem bei einem Porsche und ner 30er Zone)
    Zudem hab ich den AD120VT der zwar nicht so laut wird und auch clean nicht so knackig und brilliant ist wie der AC30 aber schon bei sehr geringen Lautstärken sehr schöne Sounds liefern. Um die voll und ganz auszukosten braucht man jedoch auch eine gewisse Lautstärke. Das ist aber bei glaube ich jedem Amp so.

    Ich frag mich immerwieder wie Laut das AC30 Topteil mit der 412" Box ist. Da der Combo schon Gläser ins Schwanken bringt.
     
  16. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 12.01.06   #16
    Was spielst Du eigentlich für musik?

    Wenn Du so in richtung Hendrix gehst würde ich Dir auf alle fälle einen Röhrenamp empfehlen. Wenn Du vor allem zu hause spielst und ab und zu bei kleinen gigs reicht ein 15W durchaus. Da kann ich dir den fender Blues Junior wärmstens empfehlen. VOX hat jedoch auch einen 15W der lohnt es sich sicher auch zu testen.

    Weitere röhren amps in dieser grösse sind der Epiphone valve serie....da habe ich viel gutes gehört und preislich echt gut....

    Gruss
     
  17. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 12.01.06   #17
    Bei der Diskussion läuft mir das Wasser im Munde zusammen......ich hab bald das Geld für den VOX AC30 zusammen!!! Ich freu mich so auf das Ding!

    Ich hab den Amp im Amptown in Hamburg angespielt....scheisse, der war vielleicht laut! Da konnte man nichts mehr anderes hören! Und das geile war, für mich als Röhrenneuling - Er klang dabei immer geiler, umso lauter er wurde! Bei meiner Transe sieht das anders aus!
     
  18. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 12.01.06   #18
    Sag mal, hast du einen Röhrenamp? Ich denke mal, das würde sicher viele hier interressieren, wenn er leise wirklich so gut klingt.
     
  19. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 12.01.06   #19
    Vielleicht löst der Vorschlag Empörung aus, aber:
    Wie wärs wenn du für gigs und zum proben den AC-30 kaufst und für zuhause einen Vox AD15VT oder den DA5?
     
  20. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 12.01.06   #20
    schonmal was von endstufensättigung und gehörschutz gehört?


    btw: die formel laut = gut geht fast immer auf. (meine pers. meinung)
    das hab ich bei meiner damaligen transen combo bemerkt,
    das hab ich bei meinem modelling rack über 412er bemerkt und
    bei meiner vollröhre sowieso.

    leise klingt es einfach nicht so gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping