VOX VT100 kein vernünftiger Clean-Sound

von uiui, 14.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. uiui

    uiui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich besitze bereits seit mehreren Jahren einen VOX VT30 den ich bislang für das tägliche Üben verwendet habe. Da ich nun seit längerer Zeit auch mit anderen Leuten Musik mache, stand die Anschaffung eines zweiten Amps im Raum um 1. mehr Reserven für Proben und 2. einen Amp zum gemeinsamen Üben zur Verfügung zu haben.

    Da mir bis dato die Möglichkeiten und der Sound des VOX VT30 sehr gefallen hat, habe ich auf dem Gebrauchtmarkt nach der größeren Variante Ausschau gehalten und letztlich einen VOX VT100 für 125 EUR erstehen können.

    Nun zu meinem Problem:
    Bereits beim VT30 habe ich mich am Anfang schwer getan einen vernünftigen Clean-Sound zu finden, was einerseits auf meine damalige Unerfahrenheit zurückzuführen sein kann, sowie andererrseits auf die Vielzahl der Einstellmöglichkeiten. Letztlich habe ich jedoch inzwischen sowohl einen Clean-Sound als auch einen Distortion-Sound gefunden mit dem ich jeweils sehr zufrieden bin. Beim VT100 stellt es sich jedoch leider nicht so einfach dar. Jegliche Bemühungen, um einen klaren und transparenten Cleansound waren bis jetzt nur von begrenztem Erfolg gekrönt. Das bedeutet, dass bei gleichen Einstellungen im Manual-Mode am VT30 und VT100 der letztgenannte muffig und dumpf im Gegensatz zum VT30 klingt.

    Was habe ich versucht:
    - Boutique CL ausgewählt, GAIN möglichst weit raus, Master Volume zum Anschlag aufgedreht, Channel Volume auf 2 Uhr, Power Level auf ca. 50% und dann die restlichen EQ Settings (Treble, Middle, Bass) nachjustiert - Ergebnis: Klingt OK, aber bei weitem nicht so differenziert wie der Clean-Sound meines VT30
    - sämtliche andere Verstärkermodelle ausprobiert, die für einen Clean-Sound in Frage kommen und o. g. Herangehensweise - Ergebnis: Teilweise OK, teilweise leider schlechter :(
    - Verstärker aufgeschraubt. Konnte keine ausgeplatzten Kondensatoren oder ähnliches feststellen. Die Röhre leuchtet auch im Betrieb. Sämtlichen Staub vorsichtig mit einer leichten Brise Druckluftspray entfernt.

    Lösungsmöglickeiten:
    - Hier bitte ich um eure Unterstützung, habe mir folgende Möglichkeiten mal durch den Kopf gehen lassen, ohne jetzt näher zu wissen, ob das den gewünschten Erfolg bringen könnte:
    a) Tausch der Röhre (auf Verdacht)
    b) Tausch der Speaker
    c) Fachgeschäft aufsuchen und das ganze Ding mal auf Herz und Nieren checken lassen.

    Bis auf das Problem, dass ich keinen passenden Clean-Sound finde, bin ich mit dem Verstärker vollauf zufrieden und weigere mich daher innnerlich noch dagegen ihn wieder wegen Nichtgefallen wieder abzustoßen ;)

    Besten Dank im Voraus fürs lesen und sämtliche Denkanstöße!
     
  2. borgward

    borgward Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.12
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    3.578
    Erstellt: 14.07.16   #2
    Probier ruhig mit mehr GAIN, Boutique Clean und Tweed 2x12 vertragen (oder brauchen) das; außerdem mit mehr chanel Volume und dafür weniger Master Volume.
    Auch mit den AC15 und AC30 settings sollte sich ein ordentlicher clean sound einstellen lasen da aber mit deutlich weniger Gain.
     
  3. uiui

    uiui Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.16   #3
    Auch mit einiger Verspätung. Danke für den Tipp. Hat den gewünschten Erfolg gebracht :) Man lernt doch immer wieder was dazu
     
Die Seite wird geladen...

mapping