VST Synth gesucht

von HaDi56, 12.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. HaDi56

    HaDi56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.15
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #1
    Hallo, ich bin auf der Suche nach einem VST Synth, welcher das Soundspektrum der 80er/90er abdeckt.
    Nach Möglichkeit schon mit einigen Presets, da ich im Thema Synthese ein Neuling bin.

    Gerne natürlich Freeware aber bei Empfehlung auch ein kommerzielles VST!

    Anfängerfreundlich und intuitiv wäre super.
     
  2. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 12.03.16   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. HaDi56

    HaDi56 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.15
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #3
    Der macht schonmal nen guten Eindruck! Wobei mir ein wenig 90er Feeling fehlt ;)
     
  4. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 12.03.16   #4
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 12.03.16   #5
    Ich werfe noch das (schon etwas ältere) Luxonix "Purity" ins Rennen - ein VST-Rompler, inspiriert durch Korg Trinity und Triton.






    Daneben etwas für FM - Green-Oaks "Crystal"






    Zusammen kombiniert decken OPX (70er), Crystal (80er) und Purity (90er/2000) schon eine gewaltige Klangpalette ab! ;)


    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. cosmok

    cosmok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.12
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    961
    Ort:
    im Äther
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    807
  7. HaDi56

    HaDi56 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.15
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #7
    Konkret ist schwierig, spiele Arrangements aus den 80/90ern von a-ha bis zappa :)
    Also quer Beet Sounds
     
  8. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 12.03.16   #8
    Ein wenig musst Du schon mitarbeiten! Wir sind ja keine Hellseher... ;)

    In den 90ern kamen stark die ROMpler; siehe mein zweiter Post (Korg Legacy Collection). Oder Proteus VX: http://www.creative.com/emu/proteusvx/

    Quer-Beet-Sounds gibt es sonst auch bei den größeren Samplern; z.B. Halion5: http://www.steinberg.net/de/products/vst/halion_und_halion_sonic/halion_5.html

    Oder mal bei UVI schauen: http://www.uvi.net/en/vintage-corner/digital-synsations.html

    Du wirst kein einzelnes VSTi finden, das alle Wünsche komplett abdeckt...

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 12.03.16   #9
    Noch mehr Eighties in Software-Form:


    Anstelle von Crystal könnte man Digital Suburban "Dexed" hernehmen.
    (FM-Synthese à la Yamaha DX7)





    VST Zone "Eclipsis"
    (Wavetable-Synthese à la PPG/Waldorf)





    Buchty "SQ8L"
    (Eine schöne Emulation eines Ensoniq ESQ1 bzw. SQ80 Hybrid-Synthesizers)





    HTH
    :hat:
     
  10. HaDi56

    HaDi56 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.15
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #10
    Hab ja nie gesagt es soll einfach werden ;) Spiele viel Synthie Pop aus den 80ern. Eurythmics, OMD, Alphaville, DM etc.
    Um nah an den Sound zu kommen (sofern mit Hobbymitteln möglich) wären so VST der Tupf auf dem i.
    Und wie gesagt, bin Beginner mit sowas. Das VST betreibe ich mit einem Midi Host. Keine DAW.
    So Dinger wie der Eclipsis sind mir zu abgedreht, mache keine Experimental Musik und so Sachen.
    Brauche einfache, ehrliche Synthsounds aus dem Mainstream.

    Was ich hier gesehen habe, bringt mich schon voran! Ich bin zudem Hobby - Musiker, möchte also für diverse VST keine hunderte Euros ausgeben.
    Ein VST unter 100,- wäre OK die Freien sind aber ja auch schon top!
     
  11. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    14.567
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 13.03.16   #11
    der SQ8L ist tatsächlich mein absoluter VST Favorit - für alles andere habe ich alternative/bessere Lösungen
    (brauche weder Zebra noch Diva und schon gar nicht Arturia...)

    cheers, Tom
     
  12. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 13.03.16   #12
    Ich reiche noch ein bisschen Freeware-90er nach:


    Alexis D-Four
    (Typische, früh-Neunziger Rompler Drums, eine Sample-basierte Emulation des Drummodul-Bestsellers Alesis D4)




    Phuturetone "Phutura"
    (eine Roland Alpha Juno Emulation, wenn du mal 'nen "Hoover"-Sound brauchst)




    SuperWave "P8"
    (Eine Emulation des Roland JP-8000, ein virtuell-analoger "Klassiker" mitte der 90er)




    Milch&Honig "Acid Rack Synth"
    (Ebenfalls eine Emulation eines Mitte-End-90er Virtuell-Analogen, des Clavia Nord Leads nämlich...)





    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. HaDi56

    HaDi56 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.15
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.16   #13
    Ich bin überfordert :great: Allein damit bin ich die nächsten Jahre beschäftigt
     
  14. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 13.03.16   #14
    Ja, die unendliche Auswahl an VSTi kann einen in den Wahnsinn treiben. Ich würde Dir empfehlen, erstmal mit maximal zwei oder drei Plugins anzufangen: Den OP-X PRO-II (VA mit vielen fertigen Presets bekannter Songs) und eine Allround-Libary wie die von UVI, oder Steinberg Halion 5/Halion Sonic 2.

    Wenn Du Dich allerdings komplett auf Freeware beschränken möchtest, hast Du genau das beschriebene Problem: Es gibt zwar viele gutklingende Plugins, aber das sind meist alles Spezialisten (als Allrounder könntest Du Dir evtl. auch nochmal Hypersonic 2 anschauen, den Vorgänger von Halion Sonic.). Wenn man da alles abdecken möchte, hat man am Ende 100 verschiedene Plugins am Start, die Suche hat drei Jahre gedauert und das System läuft komplett instabil. ;)

    Welchen Host verwendest Du eigentlich? Brainspawn Forte, oder VSTHost, oder Cantabile? 32 oder 64 bit?

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  15. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 13.03.16   #15

    Lass' es mich mal so sagen:

    Besser so 'rum, als dass du einer dieser "Ich crack' mir jetzt die teuersten Softwares, die ich finden kann, saug' mir alles, und bin der King!"- Typen wirst, die dann möglicherweise noch in rechtliche Schwierigkeiten geraten!

    ...damit ist nämlich keinem geholfen - dir nicht, weil du dich strafbar machst,
    und uns nicht, weil es Jo und mir auch Spass macht, dich mit Freeware zu verköstigen! :-)



    Daumen rauf! :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 13.03.16   #16
    Na ja, eigentlich halte ich für den Live-Nutzen nicht sooo viel von Freeware...aus den oben genannten Gründen: Viele sind extreme Spezialisten, wo man dann am Ende 100 VSTi inkl. instabilem System hat. Oder ausgelaufene Allrounder, die nicht mehr aktualisiert werden, was der Stabilität ebenfalls abträglich ist. Dann lieber etwas Geld für einen guten, aktuellen Allrounder (mit der Möglichkeit, Femd-Libraries zu laden; es wird ja bestimmt auch mal ein gutes Piano, Rhodes, Clavi etc. benötigt) plus eine überschaubare Zahl an Spezialisten ausgeben...Eurythmics, Depeche Mode und Konsorten sind ja jetzt auch nicht gerade die am einfachsten zu reproduzierenden Bands... ;)

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  17. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 13.03.16   #17
    Gut, dann macht es immerhin mir Spass... :o


    :hi5: :prost:


    Es ist was dran, auch wenn's vielleicht etwas gar pessimistisch klingt.
    Die Frage nach dem Host ist eine SEHR gute! :)
     
  18. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 13.03.16   #18
    Es war vielleicht ein wenig extrem ausgedrückt...aber sobald Du live auch nur an einer klitzekleinen Ecke ein Mini-Problem hast, ist dieses Problem für Dich plötzlich ein sehr großes! ;) Im Studio ist das nicht so schlimm, aber live muss das schon zu 99,9% passen (ich würde auch nicht auf einen Feeware-Host setzen, sondern auf Brainspawn Forte, Cantabile, Mainstage etc.; und selbst dann ist nicht sicher gesagt, dass alles funktioniert; siehe z.B. die ganzen Einträge hier zu Kontakt 5 im Live-Einsatz)!

    Da ist es auch nicht mit ein paar Wochen rumprobieren getan (-> Hard- und Software aussuchen/kaufen/optimieren/konfigurieren, VSTi suchen, Host und VSTi programmieren etc.; intuitiv ist daran so gut wie nichts...das ist eher try and error!). Das ist um ein vielfaches langwieriger und nervenaufreibender als Hardware-Synths. Deswegen weiß ich auch nicht, ob das in diesem speziellen Fall (absoluter VSTi-Anfänger) der richtige Weg ist...da würde ich persönlich eher auf eine Basis aus Hardware (Workstation) setzen, und erstmal nur einzelne, wichtige Sounds aus dem Rechner holen. Ich sprech da ja auch aus eigener Erfahrung (live-VSTi-Projekt mit Rack-Rechner, RME-Interface und guten Libraries/VSTi wieder aufgegeben)... :o

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 13.03.16   #19
    Sehe ich ein. Dann ist es sicher ratsam, sich mit Cantabile etc. und den Freewares erstmal im Studio zu beschäftigen (kann ja nix schaden!)

    Für Live was 99.9% stabiles (schön formuliert) ...oder Hardware...

    (Wenn HALion eine Option wäre, kann man sich den ein oder anderen spannenden Freeware-Sound immer noch da rein-sampeln.)


    ...und falls sich das Studio-Setup wieder erwarten über einen längeren Zeitraum ausfallfrei bewähren sollte (womöglich - Best-Case-Szenario - sogar unverändert über diesen Zeitraum...), dann kann man über den Schritt, es auch Live zu benutzen, später immer noch nachdenken.


    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.419
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    13.335
    Erstellt: 13.03.16   #20
    Was digitale 80er/90er Synths angeht, ist man damit auf jeden Fall schon sehr gut versorgt. Das Paket gibt es übrigens nur noch heute kostenlos, ich zitiere dafür mal einen anderen User aus dem "Reduzierte Plugins"-Thread:

    Habe es gerade eben probiert, man muss das Produkt nur in den Warenkorb legen und als Gutschein "FREEDS" eingeben. Funktioniert also noch, aber man sollte schnell sein. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping