Wahl von Preamp und Endstufe...

von PhilipH., 26.12.05.

  1. PhilipH.

    PhilipH. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Lgz bei N
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    584
    Erstellt: 26.12.05   #1
    Hi Leute,
    Ich habe ein Digitech GNX3, welches mir von den Effekten her sehr gut gefällt. Als Amp hält im Moment mein Marshall MG15DFX (15 Watt) her.
    Aßerdem habe ich eine Eigenbaubox mit 300 Watt. Ich betreibe die 300 Watt box so:
    Gnx3-->Marshall-->Box (ich habe mir in meinen Marshall eine Ausgangsbuchse zusätzlich eingebaut)
    Jetzt wenn ich allerdings Mit der Band spiele reichen mir die 15 Watt logischerweise nicht! ( :D is ja klar).
    Jetzt zu der Frage:
    Ich will meinen MG15 jetzt durch preamp und Endstufe ersetzen! Brauche ich für einen guten Sound überhaubt einen Preamp, oder reicht das GNX3 auch (das ist doch auch eine Art Preamp)? Wenn ja welchen Preamp, der am Besten keine Effekte hat(ich bin mit den Effekten meines Gnx3 ja zufrieden), könnt ihr mir empfehlen?
    Und zur Endstufe:
    Welche könnt ihr mir hier empfehlen?

    Der ganze Threat ist erstmal aus reinem Interesse, und ich möchte wissen, was ungefähr auf mich zukommt(finanziell....), und ob sich das überhaubt lohnt, oder ob ein Topteil auch sinnvoll wäre....
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 27.12.05   #2

    Preamp brauchst du wenn der Sound des GNX dir gefällt nicht.
    Endstufe empfele ich Rocktron Velocity Serie, oder eine Pa endstufe.


    15 Watt können verdammt laut sein.
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.12.05   #3
    Bei Röhre vollkommen richtig, aber im Falle des Marshall MG nicht wirklich.
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 27.12.05   #4

    Das wollte ich auch gerade sagen. Mein Fender Frontman mit 15 Watt reicht für die Bandprobe wenn wir Covermusik machen vollkommen aus. Obwohl Vollbluttranse *g*.

    Bei unserem Metalzeugs wirds allerdings eng. Da muß ich ihn schon abnehmen lassen.

    Back to Topic:

    Wichtig: Was für Musik machst du? Worauf legst du besonders Wert? Was ist max. Finanziell drin?
     
  5. PhilipH.

    PhilipH. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Lgz bei N
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    584
    Erstellt: 27.12.05   #5
    Also danke erstmal für eure ersten Antworten :)

    Musik: eher Metal
    Ich bin mir schon im Klarem, dass das ganze nicht ganz billig wird! Ich denke mal 500-600 Euro ist die absolute Obergrenze. Wenn ich mit einer billigeren Lösung davonkomme, ist das natürlich auch kein Schaden.

    Stimmt schon 15Watt können verdammt laut sein, aber im Proberaum reichen die echt net.

    Edit: Ach ja, bekommt man für das Geld, das ich ausgeben will auch schon ne Röhrenendstufe?
     
  6. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 27.12.05   #6
    Ja. Gebraucht vor allem. Classic 50/50 von Peavey, diverese Engl etc etc etc....
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.12.05   #7
    Eher ungewohnt... selbst wenn euer Drummer bei Metall haerter zuschlaegt, und der Gesamtpegel wahrscheinlich hoeher ist... die benoetigten Cleansounds duerften bei einem normalen Top40 Programm mehr sein... und da leigt ja eigentlich das Problem bei niedrigen Wattzahlen, Verzerrt koennen die Teile etwas lauter, aber Clean geht halt irgendwann nicht mehr.
     
  8. PhilipH.

    PhilipH. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Lgz bei N
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    584
    Erstellt: 29.12.05   #8
    Hat noch jemand Vorschläge für mich?
    Wo bekomme ich denn gebrauchte Endstufen her? In Ebay hab ich ein paar gefunden... aber was Richtiges war irgendwie nicht dabei.
    Sorry, ich hab leider nur wenig Ahnung was Endstufen angeht! Beim Thomann kosten neue Röhrenendstufen ja meist schon über 1000 Euro. Wo könnte ich denn eine gebrauchte Röhrenendstufe herbekommen? ( Am Besten noch billig :D ... jaja meine Ansprüche :rolleyes: )
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.12.05   #9
    Neben Ebay halt der normale Gebrauchtmarkt (teilweise der LAden vor Ort, der mit SIcherheit anundan Kommissionsware hat), lokale Kleinanzeigen, Onlinekleinanzeigen:

    http://www.musicgear.de

    http://www.musiker-flohmarkt.de


    Vor allem solltest du eins mitbringen: Geduld. Der Gebrauchtmarkt "produziert" nicht nach deinen Beduerfnissen.
     
  10. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.12.05   #10
    also... ich würde dir net unbedingt ne röhrenendstufe empfehlen, weil dann für den preamp net mehr viel übrigbleiben dürfte...

    ich würd mir an deiner Stelle en Rocktron Piranha Preamp (Röhre) und ne Velocity 120 aufwärts holen, da haste die röhrensimulation drin un sie ist auch brückbar (falls deine box mono is)
     
  11. PhilipH.

    PhilipH. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Lgz bei N
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    584
    Erstellt: 29.12.05   #11
    ich brauch doch gar keinen Preamp ;)
    Ich bin mit dem GNX3 als Preamp voll zufrieden... ich brauche nur etwas, was mir die nötige Lautstärke für den Proberaum liefert. Aber danke das du dir die Mühe gemacht hast in den Threat zu schauen:)
     
  12. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.12.05   #12
    naja... die frage is wie lange dir der sound von dem gnx mit ner ordentlichen endstufe dahinter noch gefällt....
    ich fand mein zoomgfx4 mit nem kleinen fenderamp auch immer gut, aber mit der velocity.. als ich dann das chameleon gehört hab is der zoom sehr schnell in ebay gelandet...:rolleyes:
     
  13. PhilipH.

    PhilipH. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Lgz bei N
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    584
    Erstellt: 29.12.05   #13
    Da könntest du allerdings auch Recht haben. Aber ich werd mir trotzdem erstmal ne Endstufe kaufen... Ich kann ja im Rack noch etwas Platz lasen, falls ich noch etwas brauche ;)
    Aber vorerst muss die Endstufe her, ich hör mich selbst nicht mehr, sobald das Schlagzeug mitspielt:rolleyes: .
     
Die Seite wird geladen...

mapping