Warum ist der Output einer Hollow- oder Semi- lauter als der einer Solidbody?

Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo,

mal allgemein gefragt. Warum ist das so, wo doch die Saiten keinen größeren Bewegungsrahmen haben als bei einer Solidbody.
Ich habe eine Johnson Semiakustik und eine Epi Hollowbody. Beide sind im direkten Vergleich mit meinen Solidbodys wie Les Paul oder Telecaster erheblich lauter bei gleicher Einstellung des Amps, versteht sich.

Eine Vermutung habe ich schon. Die Dämpfung durch den Body ist vieleicht geringer, weil ja beide megaharte Pressholzdecken und Zargen besitzen, die Bodys also steifer konstruiert sind.

Was denkt Ihr,
Gruß,
Joachim
 
Eigenschaft
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Also stimmt das so nicht - oder kann niemand von euch unterstreichen, daß ihm ein Lautstärkeunterschied aufgefallen wäre. Naja, mir schon.
 
Stoner
Stoner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Registriert
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Ich wollte erst was schreiben, hab es aber dann gelöscht... aber nun bekommst du es :p :D.

Ich finde beim Nachdenken einfach keine vernünftige Erklärung. Nicht einmal einen Ansatz.
Dein Gedanke funktioniert imho nicht, weil wir ja davon ausgehen, dass Semis/Hollows generell lauter sind. Eine stärkere Dämpfung sorgt aber nicht dafür, dass der Ton konstant leiser ist, sondern einfach nur schneller abstirbt, also Einfluss auf das Sustain, wobei wir ja davon ausgehen, dass zum Zeitpunkt nach dem Anschlag der Ton in jedem Fall bei einer Solid leiser ist.
Dein direkter Vergleich funktioniert in meinen Augen auch nicht wirklich. Das ganze mal mit dem gleichen Tonabnehmer zu testen wäre etwas aussagekräftiger. Wie es jetzt ist, kann es einfach nur Zufall sein.

Sollte bei gleichem PU der Output einer Semi merklich lauter sein, müsste das ja eine höhere Spannung induziert werden (oder irre ich mich grad?). Wie das möglich sein soll, kann ich mir einfach nicht vorstellen.
 
buzzdriver
buzzdriver
HCA - Jackson/Charvel
HCA
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.774
Kekse
52.553
Also ich habe 'ne Gibson ES und eine hohle PRS (ohne F-Löcher) und die sind nur "unplugged" gespielt lauter. Das was aus der Klinkenbuchse kommt ist auf dem selben Level wie bei einer "normale" E-Gitarre. Sehe das so wie Jiko :)
 
nighthawkz
nighthawkz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Ein Tonabnehmer verstärkt die akustischen Schwingungen der Saiten. Von daher kann eine akustisch lautere Gitarre durchaus bei gleichen Pickups und deren Stellung lauter sein.
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Ein Tonabnehmer verstärkt die akustischen Schwingungen der Saiten. Von daher kann eine akustisch lautere Gitarre durchaus bei gleichen Pickups und deren Stellung lauter sein.

ja, aber nur wenn die saiten lauter schwingen. wenn die es nicht tun wird die gitarre auch nicht lauter wenn du wegen der hollow konstruktion unplugged n lauteres signal hast. beispiel: vergleich meine epi sg und meines kumpels sheraton, haste keinen krassen gainunterschied gehabt. (hab beide im studio letztens benutzt)

ich hab mich noch nie damit auseinandergesetzt, aber eine minimale lautstärkenerhöhung im sustain wäre möglich wenn die hollow konstruktion länger schwingt als ne solide?
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hmm, ok, danke,

dann werde ich die PUs wieder wechseln. Bei der Semi sind Grand Vintage Humbucker von Duesenberg drin - und in der Epi Hollow die Epi Dogear P90s. Den Abstand habe ich auf doppelte Distanz im Vergleich zu den Solids stehen.:confused:

Hat schon jemand einen Telecaster PU in einer Semi getestet?

Gruß,
Joachim
 
jojo84
jojo84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
19.01.08
Beiträge
321
Kekse
1.574
Vielleicht sind sie lauter, weil die Gitarre ansich lauter ist. Und dann addiert sich der
Microphonieeffekt stärker zum Gesamtsignal als bei Solid-Gitarren.... ?

lg
Jojo
 
RomanS
RomanS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.13
Registriert
17.08.06
Beiträge
1.648
Kekse
11.598
Ort
Wien
Der Lautstärkeunterschied kommt NUR von den Pickups (bzw. deren unterschiedlichem Output/ABstand zu den Saiten).
Die Pickups nehmen die Schwingungen der Saiten ab, und die Saiten schwingen (bei gleichem Anschlag) prinzipiell gleich laut.
Der unverstärkte Lautstärkeunterschied zwischen einer Hollowbody einerseits, und einer Solidbody oder Semi andererseits kommt daher, dass bei ersterer ein viel größerer Resonanzkörper gegeben ist, und quasi die ganze Gitarrendecke wie eine Lautsprechermembran schwingt - die Saiten sind aber deshalb auch nicht lauter, und die Pickups nehmen die Schwingungen der Saiten ab!
 
B
band-olero
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
11.07.08
Beiträge
1.471
Kekse
10.388
...

Eine Vermutung habe ich schon. Die Dämpfung durch den Body ist vieleicht geringer, weil ja beide megaharte Pressholzdecken und Zargen besitzen, die Bodys also steifer konstruiert sind.
....


Sorry, da liegst du völlig daneben.

Akustisch, also ohne Amp sind Halb- und Vollresonanzgitarren lauter, weil der der hohle Korpus wie ein akustischer Verstärker wirkt. Die Decke und der Boden schwingt mit und verstärkt so den akustischen Klang der Saite, gebündelt wird das dann noch durch Schallöcher/F-Löcher.
Eine Solidbody-Gitarre ist viel zu steif (und die Masse der Decke/des Bodens ist viel zu groß) als das der Korpus bzw. die Deckenschwingung da nenneswert schallverstärkend wirken könnte, ferner würde die Bündelwirkung der Schall- bzw. F-Löcher fehlen.

Elektrisch (also über Amp gespielt) hängt die Llautstärke von der Leistung und Bauart der Tonabnehmer ab, davon, wie groß/klein der Abstand der PUs zu den Saiten ist und ein wenig 8aber nicht viel) davon, wie laut bzw. wie stark die Saitenschwingugen akustisch sind bzw. akustisch bedämpft werden.

Wenn du über Amp sehr leise spielst, hörtst du immer auch den unverstärkten Klang der Gitarre. Dann klingt eine Semiakustik natürlich lauter, weil eben der akustische Klang lauter ist.
Das schwindet aber, wenn du die elektrische Lautstärke (Lautstärkeregler am Amp) so weit erhöhst, dass der akustische Klang übertönt wird.

Andere Faktoren wie z.B. die Frequenzabhängigkeit des Lautstärkeempfindens habe ich jetzt mal der Einfachkeit halber bewusst aussen vor gelassen. Die Frequenzabhängigkeit des Lautstärkeempfinden kann z.B. dazu führen, dass wir zwei gleich laute Schallquellen als unterschiedlich laut empfinden, wenn diese Quellen andere Frequenzverteilungen aufweisen.

Tschö
Band-O-Lero
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo!

Alles klar. Eindeutige Meinung - die Holzkisten sind nicht aufgrund baulicher Eigenheiten VERSTÄRKT lauter. VERSTÄRKT betone ich jetzt mal, weil mir schon klar ist, daß die akustischen Gitarren unverstärkt durch den hohlen Korpus lauter sind. Das stelle ich schon beeindruckend bei einer Telecaster Thinline fest, wieviel lauter sie gegenüber einer Telecaster Solid ist. Die Thinline hat übergens nicht die Eigenart, verstärkt lauter zu sein als ihre massive Kollegin. Das Teil funktioniert also wie es soll.

Wenn ich eine Lösung habe, sage ich euch bescheid.
Gruß,
Joachim
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben