Warum sind die Humbucker-Tonabnehmer bei meiner Gitarre beweglich angebracht ?

von zocker07, 12.02.05.

  1. zocker07

    zocker07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.05   #1
    Ich frage mich welchen Sinn das haben soll.. ?? Der Abstand Saite zu Tonabnehmer soll doch wohl immer gleich bleiben ??
     

    Anhänge:

  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.02.05   #2
    hö ? das is doch bei allen gitarren so dass man die n bisschen bewegen kann :screwy:
    zwischen pickup und korpus is ne feder die den pickup nach oben drückt. sonst könntest du den ja nich in der höhe verstellen.
    btw kriegt man das bild nich grösser irgendwie ^^
     
  3. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 12.02.05   #3
    nein, soll er nicht. damit kannst du nämlich regulieren (in grenzen) wie stark die hohen oder tiefen saiten abgenommen werden. wenn du z.b. recht dünne höhen hast, dann einfach pu unten etwas höher drehen (näher zu den saiten).
    bei ner strat z.b. sind i.d.r. die tonabnehmer schräh eingestellt.

    gruß,
    lupus
     
  4. zocker07

    zocker07 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.05   #4
    Ja !! Und schon ist das auch wunderbar erledigt ! Tja..da wird man alt wie eine Kuh .. und lernt immer noch dazu :)
    Dank Euch für die schnelle Antwort !
     
  5. Big Daddy

    Big Daddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Großostheim
    Zustimmungen:
    225
    Kekse:
    3.874
    Erstellt: 14.02.05   #5
    Humbucker sind in der Regel nur mit zwei Schrauben am Korpus/Rahmen befestigt und neigen daher sowieso zum kippeln.
    Und wie schon gesagt wurde kann man die Höhe des PU dem persönlichen Geschmack anpassen. Z.B. ist der Steg PU näher an den Saiten als der Neck PU. Dadurch klingt er etwas lauter.
    Aber: alles Geschmacksache.
     
  6. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 14.02.05   #6
    ausser bei emg's, die sitzen fest
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.02.05   #7
    so richtich richtich fest ? oder meinste nur dir wackeln nich rum aber verstellen kann man die ?
     
  8. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.02.05   #8
    gilt das auch für s/s/s?
    wenn ich die näher an die Saiten "ziehe" klingt es dann auch anders?
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 14.02.05   #9
    Es klingt überall anders...

    Der Tonabnehmer funktioniert nur über ein magnetisches Feld, was er erzeugt.
    Dieses Feld wird aber schwächer (und inhomogener), je weiter weg von den Polepieces man kommt.
    Wenn man nen Tonabnehmer jetzt nahe an die Saiten hinschraubt, hat man einen Vorteil und einen Nachteil:
    Vorteil: Die Saitenschwingung wird genauer an den Verstärker weitergegeben, damit hat man mehr Tonnuancen und vor allem Höhen.
    Nachteil: Das Magnetfeld beeinflusst die Metallsaiten derart, dass sie angezogen werden und dadurch bremsen. Ergo geht damit Sustain flöten.
    Umgekehrt, wenn man den Tonabnehmer weit weg plaziert, passiert folgendes:
    Vorteil: Das Magnetfeld ist viel schwächer, die Saiten können so lange schwingen, wie sie wollen.
    Nachteil: Das Magnetfeld ist schwach, kann also nicht alle Schwingungen der Saiten auffangen...das was beim Verstärker rauskommt, hat weniger Tonnuancen und vor allem Output.

    Es gilt hier also praktisch, einen Mittelwert zu finden, der nen guten Kompromiss für einen selbst darstellt.
    Meine Humbucker sind glaub ich ca. einen cm von den Saiten weg, bin mir aber nicht sicher.
    Aber sowas in die Richtung sollte Standard sein, wenn ich mich nicht irre.

    Und deshalb klingt das natürlich auch anders, wenn man das ganze bei Singlecoils macht.
    Es ist ja der Magnet, der die Saiten beeinflusst. Und der weiß ja nicht, ob er in nem Singlecoil oder nem Humbucker verbaut ist. Is ihm ja auch relativ scheissegal ;)
     
  10. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.02.05   #10

    ein schöne umschreibung :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping