Warwick pickup Tausch und aktiv>passiv umbau

von claudioonfire, 27.06.06.

  1. claudioonfire

    claudioonfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    11.02.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.06   #1
    hi
    ich will in meinen warwick streamer lx die pickups austauschen und zwar aktive MEC P und J gegen passive seymour duncan P und J quarterpounder. will dann auch eigentlich nur nen lautstärke und nen überblendregler haben(d.h. aktive elektronik soll weg)...den rest brauch ich sowieso nicht. so meine frage ist jetzt ist das für mich möglich das selber durchzuführen? was haltet ihr von der idee :screwy: ? danke im vorraus
    claudio
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 28.06.06   #2
    Diese Frage kann Dir nur einer beantworten, der Deine Fertigkeiten in solchen Elektronikbasteleien kennt.
    Wenn Du einigermaßen handwerklich erfahren bist, mit Schraubenzieher, Zange und Schraubenschlüsseln umgehen kannst, Dich etwas in der Holzbearbeitung auskennst und vorallem sauber mit Kabeln und dem Lötkolben umgehen kannst, sollte das gehen. Dazu noch ein paar Grundkenntnisse in Elektronik/Physik ...
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.06.06   #3
    um mal direkt auf diese Frage zu antworten:
    wenn an meinem Warwick irgendjemand irgendwas verändern wollte, dem würd ich aber sowas von auf die Finger hauen, das gibts gar nicht :evil:
    Die einzigsten "Experimente" welche ich zulasse sind ab und zu mal ein Wechsel des Saitenherstellers. Aber auch da bin ich mittlerweile so, dass ich relativ unflexibel bin (im positiven Sinne: es gibt aus meiner Sicht an meinem Warwick einfach nichts mehr zu verbessern).
    Gegenfrage: was versprichst du dir von dieser Aktion?
     
  4. claudioonfire

    claudioonfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    11.02.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.06   #4
    hm das ding ist das ich den sound zwar einigermaßen mag, aber viel lieber einen wirklich knackigen precision sound haben würde (und momentan habe ich nicht das geld mir einen "richtigen" zu kaufen). ausserdem brauche ich den ganzen eq kram sowieso nicht ist eh alles immer aufgedreht.am liebsten wär mir also ein einziger knopf und fertig.
    würde ich auch wenn ich ihn wirklich mögen würde :)
    ich bin absolut kein warwick fan mehr, würde sogar im nachhinein (hab den streamer jetzt fast 2 jahre) das es ein fehlkauf war...klar hab ich noch nie nen bass gehabt der sich so geil bespielen lässt (warwick hälse sind DER HAMMER), aber ich hab mit meinem jettzt schon so viele probleme gehabt, und außerdem bin ich nicht gerade sehr zimperlich mit meinem instrument (das muss schon ne menge aushalten) und das tut ein warwick imho nicht.
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.06.06   #5
    Ich glaube nicht, dass du durch Austausch der Pickups aus einem Streamer einen Preci machen kannst (btw: der Streamer klingt nicht "knackig", obwohl er sogar aktiv ist?).
    Das glaube ich wirklich nicht.
    Der Warwick klingt so, weil es ein Warwick ist - das Zusammenspiel aller Komponenten macht ihn zu dem was er ist. So ähnlich verhält es sich auch bei einem Fender.
    Mein Tipp: da du ihn nicht magst verkaufe ihn. Das meiste Geld bekommst du, wenn du ihn so lässt wie er ist. Änderungen lassen den Marktwert dramatisch sinken.
    Dann guck dich um und teste ein paar Bässe an. Möglicherweise bist du bereits bei einem "kompatiblen" Preci schon da wo du es dir vorstellst.
     
  6. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 28.06.06   #6
    öhm...das verstehe ich nun nicht! Dein Warwick hält nichts aus ? Nenn doch mal Beispiele.
    Weil an meinem Warwick is mir noch nichts aufgefallen
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.06.06   #7
    meiner leider auch nicht !
    Wenn ich ihn auf den Boden knallen lasse sind Macken im Holz und der Hals hat Dellen.
    Die halten echt nix aus die Warwicks.
    (Da sind die Fender, Yamahas und Ibanez schon ganz andere, stabile Dinger :screwy: )
     
  8. claudioonfire

    claudioonfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    11.02.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #8
    das teil ist mir einfach zu edel...brauch so nen sch*** einfach nicht...besipiele sind zB das die tuner sich nach 2 tagen gelöst haben (schraube kaputt oder so) obwohl ich nichts daran gemacht habe ausser zu stimmen, dann haben die pickups nen lautstärke unterschied der unüberhörbar ist (obwohl ich nicht dran rumgebastelt hab) alles in allem sage ich nie wieder n warwick! es kann einfach nicht angehn das bei so nem teuren teil mehr mängel vorhanden sind als bei nem 400 € fame bass oder noch nem billigeren!
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.06.06   #9
    nein - da gebe ich dir Recht und das ist auch inakzeptabel
    Wie alt ist der Warwick bzw. in welchem Zustand befindet er sich?
    Ist noch alles original?
    (ein ungepflegter uralter S-Klasse Mercedes läuft logischerweise nicht mehr so gut wie ein nagelneuer Fiat Punto, aber bei Bässen hinkt selbst dieser Vergleich. Der Warwick muss einwandfrei spielen)
     
  10. claudioonfire

    claudioonfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    11.02.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #10
    hm der bass ist 2003er baujahr ich hab ihn jetzt eineinhalb jahre, hab ihn bei nem ebay shop billiger bekommen als zum originalpreis...habe aber immerhin noch über 900 € bezahlt. hm original ist alles, ich bin halt nicht zimperlich damit umgegangen und da ich keinen koffer hab sondern nur nen gigback sind halt schon schlimme katschen drin (was mir selber nichts ausmacht). damals hätte ich auch eigentlich lieber nen thumb gehabt der wäre aber für mich nicht zu bezahlen gewesen.
    und den pickupwechsel will ich eigentlich nur weil der alte nciht mehr so läuft wie er es soll :).
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.06.06   #11
    Ferndiagnose ist schwierig
    tut mir jetzt nur echt leid, dass der Streamer offensichtlich nicht so tut wie du es dir vorstellst.
    Ich bleib bei meinem Rat: verkauf ihn - siehe #5
     
Die Seite wird geladen...

mapping