Umbau von passiv in aktiv bei Warwick

von Thunderbird1974, 25.08.07.

  1. Thunderbird1974

    Thunderbird1974 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    990
    Erstellt: 25.08.07   #1
    Hallo,

    ich hab letztens einen Warwick Corvette mit aktiven EMG`s im Shop getestet. Der hat mir so sehr gefallen, dass ich jetzt meinen passiven `92er Warwick Corvette auch mit diesen aktiven PUs und der aktiven Elektronik ausstatten möchte. Außerdem soll der jetztige TONE-Regler durch einen 2-Band EQ ausgewechselt werden(genau wie bei dem getesten Modell - Doppelpoti). Gibt es spezielle Umrüßtsätze? Kann mir jemand ein komplettes Austausch-Set empfehlen?
    Wie sieht es mit dem Batteriefach aus? Muss noch eins in den Bass gefräßt werden, oder passt die Batterie in das vorhandene Elektronikfach?
    Auf welche Probleme muss ich mich beim Umbau noch einstellen?

    Gruß
    T-bird
     
  2. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 28.08.07   #2
    Zu allererst:
    Bist du sicher das es wirklich EMG Pickups sind? Ich kenn Warwick nur mit MEC Pickups.
    Dann stellt sich die Frage ob du aktive Pickups UND ne aktive Elektronik brauchst.
    Imho reichts wenn die elektronik aktiv ist.
    Als Elektronik würde ich eine Noll TCM 2 Empfehlen. Die gibt es auch in der für dich passenden Ausführung: http://www.noll-electronic.de/sites_d/tcm_2_verd.html
    Zu beziehen ist die über www.bassparts.de
    Ich selber hatte zwar noch keinen Warwick auf aber die Elektronik ist echt klein. Das ist ein Würfel von 2 cm Kantenlänge oder so. Also wirklich nix. Da sollte noch ne Batterie dazupassen. Als Halte kann ich da sowas empfehlen http://www.musikding.de/product_info.php?products_id=531
    Gibts auch in vertikal falls es dir da besser passt.
    Sonst solltest du halt löten können. Sonst seh ich da nix schweres dabei.
     
  3. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 28.08.07   #3
    Warum denn nicht? 1. Kann man sowas nachrüsten und 2. hat Warwick eine Zeit lang ihre Instrumente auch mit EMG´s ausgerüstet.(gut das ist schon etwas länger her, aber naja)

    Wegen den Teilen, mach es dir doch ganz einfach, frag die Verkäufer doch einfach was in dem Ausgestellten Bass verbaut wurde. Wenn du das weist, frag am besten auch gleich ob sie dir die gleichen Teile besorgen könnten.
     
  4. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Wenn das ein Bass aus nem Shop war glaub ich einfach nicht das der schon "verbastelt" ist.
    Warum auch? Und auf der HP haben alle Corvettes MEC Pickups. Aber darum gings ja eigentlich auch nur am Rand in meinem Post. Hat mich nur etwas stutzig gemacht.
     
  5. Thunderbird1974

    Thunderbird1974 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    990
    Erstellt: 28.08.07   #5
    Danke für die Meldungen. Die Links sind gut!!

    Ich bin 100%ig sicher, dass es EMG PU`s waren. Ich hab genau hingesehen!!!
    Ob dieser Bass neu oder gebraucht war kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen. Es könnte ja sein, dass der Vorbesitzer daran herumgeschraubt hat. Ist mir aber auch wurscht ob Warwick oder ein Bastler die EMG`s eingebaut hat - der Sound hat mir gefallen. Und ich will den gleichen.
    Ich hab auch eben auf der Internetseite von Warwick nachgesehen - tatsächlich keine EMG`s.
    Barde hat recht - ich fahr wieder in den Shop und frag einfach mal ob die mir nicht alles zum Austausch besorgen können. Wie man lötet weis ich, auch wenn ich nicht der geübteste bin.

    T-bird
     
  6. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Nunja also Soweit ich weis sind die 35DC von EMg an der Brindge schon fast Standard und der 35CS soll am neck gut klingen... von Aktiven elektroniken hab ich net so doe ahnung aber da gibts auch auf jeden fall welche mit nur einem Doppelpoti (EMG-BTC Control) Du könntest natürlich auch sonen BTC Set einbaun da ist di komplette elektronik (falls du net basteln willst) schon dabei :)


    Mfg Urs
     
Die Seite wird geladen...

mapping