Was braucht eine Band für den Proberaum

von D?nerScharf, 09.02.04.

  1. D?nerScharf

    D?nerScharf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #1
    Hallo!
    Ich hatte da einfach mal ein paar ganz rudimentäre fragen, desweiteren könnte der Thread sehr nützlich für gerade gegründete bands mit nicht viel spielerfahrung und kleinem budget sein.

    Was braucht man an Equipment im Proberaum?

    Bei mir in der Band ist das jetzt so:
    Ich als LeadGitarrist spiele über einen 80 Watt billigampcombo, hört sich aber sehr ok an (harley benton 80R, ich weiß ist scheiße aber collkommen ausreichend, vor allem die lautstärke) der bassist hat auch einen eher "günstigen" behringer basscombo (bx 1200, ich glaub knapp über 100Watt)
    und jetzt kommt das problem:
    der rythm gitarrist und der Sänger spielen über diesen "multicombo"
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-155583.html

    die gitarre hört man ja gut über diesen amp, aber der gesang ist viel zu schwach und hat hohe rückkopplung, selbst mit vorverstärker (auch sehr billiger vorverstärker) wird das mikro nicht laut genug und neigt zu starker rückkopplung. schlagzeug ist übrigens ohne irgendwelche verstärkung.

    jetzt ist heute halt dieser behringer kx1200 combo schrott gegangen (ich liebe diese qualität...) und der sänger und rythmgitarrist stehen ohne amp da (mikro des sängers ist übrigens gut, also kein billigteil wie unsere combos)
    jetzt haben wir uns überlegt: wir brauchen was anderes, was besseres aber etwas nicht allzu teures.
    was gibt es für lösungen, was braucht eine Band für den Proberaum.
    eine PA Anlage? welche? wie kriegt man den sänger laut genug?
    und was machen wir mit dem rythm gitarristen? muss das schlagzeug verstärkt werden?

    ich bitte vielmals um antwort


    HÜRZ
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 09.02.04   #2
    Aslo, für den Sänger ne Gesangsanlage, für den rythm Gitarristen ne neue Combo und das Schlagzeug unverstärkt (ich glaub das Schlagzeug ust laut genug *g*).
    Bei uns isses so:
    Bass: Hat sein Stack, 2 Gitarristen (mit POD Pros), Gesang und Keys über 2 Monitorboxen, SChlagzeug unverstärkt und das passt so

    cu Direwolf
     
  3. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 09.02.04   #3
    Sachen die kaputt gehen sind immer Scheisse!
    Am besten, jeder won euch schaut wieviel Kohle er investieren kann und dann schaut ihr halt ein bischen auf dem Board rum was so empfohlen wird.
    Als Gesangsanlage würde ich wenn es günsig sein soll nen Tamp 1400 und zwei Selbstbau Boxen von Paul empehlen (+Mischlpult falls nochnicht vorhanden)

    Felix
     
  4. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 09.02.04   #4
    wär schon besser, wenn jeder sein eigenes zeug hat...
    bei uns ist es so, dass der gesang über ne gesangsanlage läuft, die wir uns mit der anderen Band teilen... also Verstärker und 2 Boxen...

    was die Dimensionierung angeht so müsst ihr zum einen schauen, was die Amps vom Basser und Gitarristen mitmachen und was ihr mit der anlage beschallen wollt..

    allgemeines...

    ne sitzecke is was feines... notenständer... ne menge Tape (also das wo klenbt ne? ;) kann man immer gebrauchen) Schallschutzmatten an den Wänden.. verbessert auch die Akkustik... hmmm und im sommer nen kühlschrank.. joa.. das wärs glaub ich erstmal ;)
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.04   #5
    Genau wie crip sagt - ich bin der Meinung das jeder für seine eigene Backline verantwortlich ist - also Amps für Git und Bass, ein kleiner Gesangswürfel kostet auch nicht die Welt - da ist der Vorschlag mit Pauls Selbstbauboxen garnicht schlecht. Keine dumme idee ist, mal bei einem PA-Verleih in der Gegend vobeizuschauen und nach altem Holz zu fragen - ein Spezi von mir hat so ein nettes paar Boxen + Amp (beides schwer angestaubt aber für Proberaum tuts das) in den Proberaum bekommen als Dauerleihgabe - dafür organisiert er immer ne Band bei dessen Sommerfest.

    ciao,
    Stefan
     
  6. D?nerScharf

    D?nerScharf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #6
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.04   #7
    Hmpf. Schau mal in die diversen PA-Threads, da findest Du viele Meinungen zu dem Thema.
    Meine ist: für einen Proberaum einer Band mit akuter Geldknappheit sollte es erstmal was Gebrauchtes tun - so a la 2x 12/2 Boxen plus Stative, eine Endstufe >500 Watt und ein kleiner Mischer. Dann könnt ihr gut anfangen und Zeug einzeln austauschen falls es abraucht oder ihr was besseres wollt.

    ciao,
    Stefan
     
  8. D?nerScharf

    D?nerScharf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #8
    gut danke, das hat mir weitergeholfen. ich schau mal bei ebay, meint ihr man kann sowas bei ca. 400 EUR zusammenkriegen? :oops:
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.04   #9
    ich denke Du bist in einem Kleinanzeiger besser beraten - EBay ist gerade bei Endstufen eine Apotheke - in den Zeitungen verkaufen relativ oft diverse Alleinunterhalter etc. ihr Geschepper - was es wirklich tut für den Anfang.

    ciao,
    Stefan
     
  10. D?nerScharf

    D?nerScharf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #10
    gut ok, also ein Mischpult haben wir bereits (http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1202.htm) ich denke das müsste es tun oder?

    also bleiben ca. 400 € für Endstufe und Boxen übrig, aber: was muss ich beachten? wieviel watt brauch ich um den Gesang laut genug zu kriegen (lauter als schlagzeug und gitarren etc.)? wir haben auch einen Vorverstärker für das Mic (http://www.musik-service.de/ProduX/...e/PreAmps/Behringer_Tube_Ultragain_MIC100.htm) wahrscheinlich lacht ihr euch tot über unser equipment aber wir sind aus dem nichts entsanden und dafür schon recht ok. spielen seit nem 3/4 jahr in der band, manche mit einzelerfahrung im jeweiligen instrument. wie ist das mit den Ohm und der impendanz bei endstufe und Boxen? wäre wirklich nett wenn jemand uns allgemein so ein paar sachen empfehlen würde die es zu beachten gibt, nicht dass die endstufe dann direkt die boxen überlastet oder so.
    also wie gesagt mischpult ist schon da, es geht um endstufe und boxen. passt das mischpult (s.o.) überhaupt?
    das mikrofon was der sänger benutzt ist übrigens dieses hier:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Beyerdynamic_TGX58_Mikrofon.htm also nicht gerade schlecht.
    bitte nochmals um hilfe bei der auswahl und bedanke mich für die sehr hilfreichen beiträge bis jetzt.
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.04   #11
    Nimm Dir doch einfach mal ein/zwei Stunden und lies einfach mal hier ein wenig nach. Nochmal alles wiederholen ist ja blöd ;-)

    Da stehen gute Sachen zu neuen und gebrauchten Boxen und Amps. Paul ist einer der Meister.

    ciao,
    Stefan
     
  12. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 09.02.04   #12
    Kann ich stefan nur beipflichten. Mal nen Nachmittag investieren und das Forum von vorne bis hinten und notfalls zurück lesen (hab ich auch gemacht). Lernt man wirklich ne Menge, stellt keine Fragen zum 5. Mal und kauft am Ende hoffentlich keinen Müll!

    Und ich zitiere hier mal ganz frei nach Paul
    "Am Anfang lieber eine gescheite Box als zwei miese! Und später wenn man wieder Geld hat ne zweite."
    Und des ist wirklichso!
     
  13. D?nerScharf

    D?nerScharf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #13
    gut, haben uns mal umgesehen und dachten da so an folgende boxen:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3271784812&category=21991

    also 350 Watt an 8 ohm

    und folgende endstufe (hoffentlich gebraucht zu finden):
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P900.htm

    die liefert 2 x 300 Watt an 8 Ohm .

    bedeutet das jetzt, ich kann bis zu 2 von den oben genannten boxen an die endstufe zun und die jeweils mit maximal 300 Watt belasten?
    desweitern woltle ich wissen, da die box ja eine lecht höhere leistung verträgt als die endstufe besitzt bei 8 ohm (350 zu 300) ob es schädlich ist für die endstufe oder boxen? hab mal gehört es soll nicht gut sein wenn die nur zum teil ausgelastet sind...

    also sagt mal was dazu, ich denke mit 250 - 300 Watt dürften wir doch laut genug sein um das schlagzeug zu übertönen mit gesang.
     
  14. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 09.02.04   #14
    Jetzt zitiere ich nochmals mein zitat frei nach Paul 8)
     
  15. D?nerScharf

    D?nerScharf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #15
    ja, wir dachten uns auch nur EINE von der oben genannten box zu holen, mehr als 200-250 € ist für boxen insgesamt (also eine oder 2 egal, höchstens 250) nicht wirklich drin


    und sagt was zu der endstufe, ist die ok?
     
  16. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.04   #16
    Ziffi ist wohl eher meiner Meinung, dass es besser wäre sich von dieser Sorte Box nicht zwei nicht eine sondern KEINE zu holen. 8)

    Check doch wirklich nochmal im PA-Bereich (wo dieser Thread eigentlich auch hingehört inzwischen, denke ich) - es war dort öfters von günstigen Yamahas die Rede die was taugen bzw. Bausätzen wenn es Knetemässig wirklich eng aussieht.

    ciao,
    Stefan
     
  17. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 15.02.04   #17
    Ich würde eher einen Powermixer plus Box(en) kaufen und den Mixer verticken.
    Powermixer haben oft eine FX-Sektion. Ist unbedingt nötig, damit sich der Gesang einigermaßen gut anhört. Ohne FX würde ich als Sänger rebellieren!
    Kosten: 340-440 Euro (neu)
    z.B.:Yamaha EMX 66M 2x300W oder Behringer PMX 2000 Powermixer 2 x 250W
    Boxen: 200 pro Stück

    800 Euro solltet ihr schon insgesamt einplanen.
    Das müsste dann aber auch für ne Weile reichen!
     
  18. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 15.02.04   #18
    Achso:
    In Sachen Boxen:
    "Fullrange" sollten sie sein.
    Nicht nur die Wattleistung ist entscheidend auch der Schalldruck!
     
  19. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.02.04   #19
    @ DönerScharf:

    Wenn Du bereit bist für eine einzelne Gesangsbox 269,- EUR auszugeben, dann kann man dir weiter helfen !
    Bist Du es nicht weil dir das als zu teuer erscheint, dann ist es auch völlig egal welche Billigbox du kaufst, du schmeißt dein Geld einfach nur zum Fenster raus !

    Oder aber Du baust dir die Gehäuse selber, dann gibt es schon ab 135,- EUR einen 12/2 Bausatz der gut als Gesangsbox geeignet ist.
     
  20. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 15.02.04   #20
    Auch wenn "Paul" ein Boxenverkäufer ist: Er hat Recht.
    Für 270 Euro solltest du schon was ordentliches bekommen, was du auch länger gebrauchen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping