Was darf diese Fender Jazzmaster kosten?

von steve-rothery, 11.08.04.

  1. steve-rothery

    steve-rothery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rheinhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.04   #1
    hi,

    habe eine gitarre zum kauf angeboten bekommen. angeblich eine 1965er fender jazzmaster, fotos hänge ich an. ob die daten stimmen, weiss ich nicht, da mir die seriennummer nicht bekannt ist. preis VB.

    der body wurde, nachdem der originale weisse lack unschön geworden war, neu lackiert (ich weiss ... gotteslästerung ...).

    weiterhin ist mir aufgefallen, dass am hals (der original sein soll) gar kein aufkleber für "fender" etc. ist, sondern - gar nichts.

    also meine fragen:
    - woran erkenne ich, ob das ein originaler hals bzw die ganze klampfe echt ist?
    - was ist die klampfe in diesem zustand (angenommen, es ist ne echte) wert?

    danke im voraus!

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. gunnarli

    gunnarli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.04   #2
    kenn mich da nicht so aus, würde aber mal sagen am kopf. sonst sind doch da die fender initialien drauf. außer halt der hals wurde ausgetauscht
     
  3. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.08.04   #3
    Aloa,

    so wie ich das auf den Fotos beurteilen kann ist es eine echte Jazzmaster. Headstock ist eindeutig Fender. Aber sicher sein kann man sich auf Basis von Fotos nie, könnte natürlich auch ne optisch 1:1 nachempfundene Kopie sein. Zumindest die Seriennummer müsst noch auf der Gitarre sein. Wenn die auch entfernt wurde dann würde ich vorsichtig sein.
    Was den Wert angeht, ist nur auf Basis der Fotos schwer zu sagen. Hängt davon ab ob es ne "echte" 65er Jazzmaster ist oder nur eine 65er Reissue, ob in USA oder Japan gefertigt.... etc.
    Reissue Japan-made gibts schon ab 500 Euro, die USA-Custom Modelle kosten über 3000....
    Ohne mehr Informationen keine Chance da mehr drüber auszusagen. Tut mir leid...
    Was will er denn dafür haben? Hat er ne Grössenordnung gesagt?

    Asci
     
  4. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 22.08.04   #4
    Eine 65er, na wenn das keine Freude ist. Antesten, wenn ok, abzocken.
    Ohne Antesten könnte es einen Reinfall geben.
    Liebhaber zahlen bis 1000 Euro, wenn noch der Originallack in gutem Zustand wäre und der Rest. Aber so ist die nicht mehr als höchsten 400-500 Euro Wert.

    Soviel ich weiß, ist die Seriennummer auch an der Halsverbindung zum Rumpf eingeprägt. Also, Hals abmontieren.

    Grüße, JO
     
  5. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.08.04   #5
    also auf der kopfplatte steht gar nichts drauf! :eek:

    ist das normal?

    da sollte doch eigentlich fender stehen, oder irre ich mich?
     
  6. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 23.08.04   #6
    Könnte auch ein Strathals sein oder Noname Ersatzteil.

    JO
     
Die Seite wird geladen...

mapping