Was für Pickups für eine Dean Vendetta ?

von Nudelaug, 26.11.05.

  1. Nudelaug

    Nudelaug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #1
    Hi
    Ich hätte da mal ne Frage ich würde gerne neue Pickups in meine Dean Vendetta 1.0
    einbauen hab zwei Standard Dean Doublecoils drinnen....die mir leider clean einbisschen zu basslastig sind und verzerrt nix hergeben....Welche sollte ich da am besten einbauen ??:confused: Vom Sound her sollten sie im cleanen bereich recht warm sein mit viel Höhen (damit ich auch was jazziges spielen kann) und verzerrt ordentlich brettern (will ja schließlich auch Metal damit spielen wenns möglich ist...)
    thx schon mal im voraus für die Hilfe
    mfg Nudel
     
  2. BasstiWE

    BasstiWE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.06   #2
    EMG und ne Röhrenvorstufe, fals du nen Transistoramp hast
    Grüße
     
  3. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 21.04.06   #3
    EMG, EMG, EMG ... holy crap, werden eigentlich die Antworten hier gesponsort? :D
    Und das mit der Röhrenvorstufe - ich mein... würde sich jemand ne Röhrenvorstufe vor nen ModeFour hängen?

    Thema: Also ich möchte dir da mal den SH-1 für die Hals-Position empfehlen (schöner Clean-Sound, wie ich finde - sehr warm) und für das Brett einen SH-6, SH-8 oder einen SH-13 (Output und Aggressivität steigend) an die Bridge (alles von Seymour Duncan). Ich selbst spiele seit 2 Klampfen das klassische SH-1, SH-4-Set.
    Ich kenn die Schaltung in der Vendetta jetzt nicht, aber du könntest die HBs noch splitten, dann bekommst auch Single-Coil-Sound hin (finde ich clean z. B. sehr schön).

    Wenns doch EMG sein soll, empfiehlt das Forum meist einen EMG-60er für die Hals-Position (clean wohl empfehlenswerter, als 85er) und an die Bridge eben den 81er oder 85er - aber da kann jemand anderes vielleicht mehr dazu schreiben. Ich habe in einer Klampfe das passive EMG-HZ-Set, find ich persönlich sehr schön und ausgewogen - Hals-PU ist clean gut zu gebrauchen und für Gain-Zeug auch wunderbar.
     
  4. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 21.04.06   #4
    Da die Gitarre einen solid Mahagoni Korpus hat wird sie ohne Ahorn Decke natürlich etwas lazy ansprechen ... sie wirkt also allgemein ein wenig muffiger und behäbiger... Der Ton baut sich einfach etwas langsamer auf. Die Gitarre hat weniger Attack! Die Bolt on Maple/Palisander Neck Konstruktion kann den Sound auch nur marginal spritziger machen... Da die Gitarre 24 Bünde hat, sitzt der Neck Hummy auch "leider" für meine Bedürfniss ein wenig tiefer was tonal doch einiges ausmacht!

    So bist Du eigentlich mit der klassischen SH-4 + SH-2 Kombi bestens beraten. Wenn der Sound an der Bridge noch einen SChliff mehr Mitten und Höhen haben soll, dann würde ich eher zum SH-6 greifen (etwas kälter und Obertonreicher). Allerdings hast Du mit dem Bridge Humbucker dann eine recht hohe Ausgangsleistung womit Cleanparts immer leicht angezerrt sind was Dich natürlcih doch etwas in der Flexibilität einschränkt. Was bedingt duch die Holzkonstrucktion vielleicht noch ein Überlegung wert sein könnte wäre der APH-1 von Duncan am Neck. Sehr warm und dick im Ton für singende Leads am Neck! :great:
     
  5. the raven

    the raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Waldkirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 21.04.06   #5
    Duncan schön und gut, aber die ausgewogensten Pickups mit dem edelsten Ton und der besten Verarbeitung kommen imho aus Larry DiMarzios Schmiede. ich hab mir diesen Monat einen DiMarzio Air Norton in meine RG eingebaut (halsposition). Er ist perfekt!! Ein wenig mehr Höhen als der normale halspu und daher auch für HiSpeed-Shredding geeignet. Im Cleanen total ausgewogen PERTLEND... Wunderbar!

    Also, ich empfehle das gesamte Sortiment von DiMarzio. Der AirNorton ist für jede Stilrichtung perfekt. Dann noch einen passenden bridgebucker und der Sound ist dir gewogen!

    Achja und, ähm, vergiss die Röhrenvorstufe ;-) tssss...
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.04.06   #6
    Wenn es denn EMG-Tonabnehmer sein sollen.....
    In der Dean Vendette 1.0 würde ich, vorrausgesetzt die Gitarre taugt auch etwas einen EMG 81 in der Bridge bevorzugen.
    Diese harmonieren für mein Verständnis besser mit den warmen Tonholzsorten wie Mahagonie und Pappel.
    In einer Gitarre die beispielsweise aus Ahorn ist, würde ich den EMG 85 vorziehen.
    Im Neck wahlweise den EMG 85 oder den EMG 60.

    Eine sehr schöne Kombination die ich bis jetzt nicht genannt habe, da sie eigentlich schon in Vorzeichen steht Diskussionen auszulösen in denen Halbwahrheiten nur so um sich fliegen,
    ist der EMG 60 in der Bridge sowie den EMG 60A im Neck. Auch wenn dies keine "Boardempfehlung" ist,
    was mir mal scheißegal ist, bläst diese Kombination in Abstimmung mit einem "modernen" Amp so einiges weg.

    Ich bevorzuge moderate Tonabnehmer mit "modern klingenden High-Gain Amps" und Outputstarke Tonabnehmer mit meiner 80's Metalkiste.
    Der EMG 60A im Neck hat einen Alnico und klingt dadurch wärmer, deswegen ist er meine bevorzugte Wahl im Neck.

    In der Preis- bzw. Qualitätsklasse der Vendetta 1.0 würde ich aber falls wir uns immernoch auf der EMG Schiene bewegen, die EMG HZ H4er einsetzen.
    Gebraucht sind Bridge- sowie Neck PU meist im Set für schon wenig Geld zu bekommen. Die vorhandene passive Elektronik muss auch nicht ausgetauscht werden.

    Entegen vieler Behauptungen sind diese Pickups verdammt gute Teile.
    Ein EMG HZ H3 wäre u.U. für die Neck-Position überlegenswert.

    Wenn wir uns nun von EMG wegbewegen finden wir bei Seymour Duncan ein weit verbreitetes Set das auf deine Wünsche relativ gut passen sollte.
    Ein SH-4 in der Bridge sowie einen SH-2 im Neck.

    Der SH-4 bleibt mit dem richtigen Amp auch in hohen Verzerrungen schön differenziert und ausgewogen.
    Für tiefe Stimmungen an meinem "modernen Amp" bevorzuge ich den, wunderschön harmoniert der auch in Gitarren mit Eschekorpus.
    Der SH-2 ist ein wunderschöner Pickup für die Neckposition dem warme Cleansounds relativ leicht von der Hand gehen.

    Kommen wir nun zum letzten Tonabnehmer-Riesen mit dem ich schon einige Erfahrungen machen konnte. Dimarzio.

    Hier würde ich auch je nach Amp einen Evolution/PAF Pro in der Bridge und einen PAF Pro/Air Classic im Neck einsetzen.
    Leider muss ich aber auch sagen dass mir der Evolution zum Beispiel wesentlich besser in "nicht" warmen Holzsorten gefällt.
    Wieder zu nennen Ahorn, Erle & Co. Deswegen würde ich zu den EMG HZ oder den Seymour Duncans raten.

    Ich wollte außerdem noch anmerken, dass dieses Kommentar bzgl. der Röhrenvorstufe der absolute Mumpitz ist,
    und das komplette Kommentar wohl auch nicht auf großartigen Erfahrungswerten basiert.

    Lass dich nicht von irgendwelchen Leuten insoweit beeinflussen dass du dir irgendwann einredest nur mit Röhrenamps glücklich werden zu können.
    Sammele da deine eigenen Erfahrungen, denn dir muss es letzten Endes gefallen.
    Irgendwie habe ich gar nicht vorgehabt soviel zu schreiben... Egal.. ;)
    Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

    Edit.:
    Meine G-Taste hängt, habe mal die fehlenden G's eingesetzt.
     
  7. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 21.04.06   #7
    Na dann lag ich ja ganz gut ;)
     
  8. Nudelaug

    Nudelaug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #8
    Danke Leute für die hilfe :)

    werde wahrscheinlich zu der SH2 + SH4 Variante greifen

    thx mfg dat NUDELAUG
     
Die Seite wird geladen...

mapping