Was für Sticks?

  • Ersteller Anf?nger-Aiko
  • Erstellt am
A
Anf?nger-Aiko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.05
Registriert
08.01.05
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,

Ich würde gerne wissen, welche Sticks für Metal und ähnliches am Besten geeignet sind (Vorteile, Eigenschaften, Nachteile, etc.)

Würde mich über Antworten freuen..

MfG Aiko :great:
 
Eigenschaft
 
macprinz
macprinz
HCA Drums
HCA
Zuletzt hier
25.01.11
Registriert
30.08.03
Beiträge
3.162
Kekse
747
Ort
NRW
Hi,

such mal im Forum nach "Carbonsticks" oder "Ahead-Sticks"!
Das sind keine Stöcke aus Plastik, die länger halten sollen.
Allerdings finde ich persönlich normale Holzsticks nachwievor noch besser. Egal welche Musikrichtung.
Wenn man Knüppel à la 2B oder 5B spielt, einen hochwertigeren Hersteller und Hickory wählt, sollten die Dinger dennnoch haltbar sein.
Anosnsten zählt auch bei Metal, dass du die Stöcke und Stockgröße spielen kannst, welche DIR am besten liegen. Ich selber spiele halt auch 5A bei Metal/Rock und es klappt gut.
 
Shoash
Shoash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.06
Registriert
20.10.04
Beiträge
366
Kekse
3
Ort
München
generell eig immer hickory sticks, da das holz sehr haltbar ist. kommt drauf an was du für metal machst. bei speedmetal könnte ich nicht mit dicken sticks spielen weil dick -> schwer-> langsamer. aber dickere halten natürlich auch länger. musst du einfach mal durchtesten. von den marken kann ich dir vic firth empfehlen, mit den bin ich bis jetzt am zufriedensten
 
J
JostVonSchmock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.124
Kekse
439
Ich persönlich habe mit Hickory Sticks nicht so die positive Erfahrung gemacht. Spiele Metal und Rock und dafür sind Hickory Sticks in der Regel materiell zu schwach. Hickory Sticks sind Allrounder. Also hab ich mir von Pro Mark die Neil Peart Signature Sticks gekauft. Diese sind aus Eiche und somit sehr viel haltbarer als Hickory und haben auch mehr Power. Trotz des stärkeren Materials sind sie nicht viel schwerer als Hickory Sticks. Die Sticks kosten ca. 16€. Lohnt sich aufjedenfall.
 
Shoash
Shoash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.06
Registriert
20.10.04
Beiträge
366
Kekse
3
Ort
München
hy, die muss ich mal antesten. thx für den tipp
 
J
JostVonSchmock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.124
Kekse
439
Mach das! Die sind echt Spitze...
 
A
Anf?nger-Aiko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.05
Registriert
08.01.05
Beiträge
2
Kekse
0
Was sind denn nun die Vorteile, Eigenschaften und Nachteile etc. von den verschiedenen Sticks? Und was gibt es denn alles für verschiedene Arten?
 
macprinz
macprinz
HCA Drums
HCA
Zuletzt hier
25.01.11
Registriert
30.08.03
Beiträge
3.162
Kekse
747
Ort
NRW
Erstmal bitte die Suchmaschine nach "Stockmodellen" oder "Stickgröße" oder Ähnliches durchsuchen.

Zweitens, es gibt kein Vor- oder Nachteile der Sticks.
Das kommt auf die persönliche Spielweise und das persönliche Emfinden an. Musst du selber mit der Zeit rausbekommen.
Ich persönlich finde, dass dünne Sticks nicht so gut in der hand liegen und einfach schneller brechen.
Sehr dicke finde ich zu schwer und ich bin nicht wirklich schnell damit.
Und bei Carbo/Plastiksticks finde ich halt, dass das Spielgefühl sehr darunter leidet.
Aber probier selber mal für dich aus.
 
P
paule
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.06
Registriert
09.12.04
Beiträge
231
Kekse
8
Ort
Eisenberg/Thür.
bei sticks musst du selber raus finden welche dir am besten passen
da kann man pauschal nichts sagen empfehlenswert sind einfach normale Holzsticks oder Aheads aber mit Carbonsticks hab ich ein griff ins klo gemacht ich find normal holzstöckchen besser!!

MFG paule
 
T
trommel-frosch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.05
Registriert
14.01.05
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Nürnberg
hi,
ich spiel die AHEAD größe 5B, spiel inner metalband, hab zuvor auch mit holz gespielt, aber plastik liegt mir wohl eher :rolleyes:

vorteile:

  • durch die hart-plastik hülle geht der stick nicht so schnell kaputt wie holz-sticks (angenommen man drischt volle kanne drauf, so wie ich das, aus was für einem grund auch immer, mach)
  • der alu-kern (der durch die plastik hülle geschützt wird) im innern des sticks verhindert dass die schwingungen die beim spielen auftreten in die hand übergehn (werdn praktisch absorbiert ;)), somit ist natürlich auch ein "schmerz"freieres spielen (es sei denn du hälst den stick falsch :p) möglich
  • die plastik hülle kann man jeder zeit nachkaufen bei drumsonly.de
nachteile:


  • sie sind scheisse teuer, 50 euro, glaub ich, das paar
  • wenn der alu-kern einmal kaputt ist, dann kann man den stick wegwerfen (falls also mal die plastik hülle n riss oder so haben sollte, nicht mehr damit weiter spieln! man riskiert dass der alu-kern bricht)
vorwürfe:


  • sie sind becken-killer
erleuchtung:


  • ich spiele jetzt schon seit nem guten halben jahr mit ahead sticks und bei mir ist noch nichtmal ein riss in nem becken und ich geh wirklich nicht gerade schonend mit den becken um, die spielweiße ist es, wenn du mit ahead-sticks n becken zerdrischt, wirst du 100% auch mit nem holz-stick eins zerdreschen (wobei das nicht unbedingt sein muss, da holzsticks viel leichter sind als ahead-sticks), also, nicht unbedingt all zu hart auf die becken aufschlagen, es sei denn du bist ein gekonnter meister im "becken-zerdreschen-ohne-risse-zu-bekommen" :p
hoffe ich konnte dir helfen,

mfg frosch
 
B
Bdsd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.11
Registriert
07.05.04
Beiträge
749
Kekse
11
trommel-frosch schrieb:
vorwürfe:


  • sie sind becken-killer


hi, also ich spiele die Ahead stix, schon über ein jahr, aber ich habe noch nie ein becken gekillt....
ich habe es in der ganzen zeit noch nie richig geschafft ein becken zu killen :great:

tschüss,
Bdsd
 
Z
zerhacker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.06
Registriert
21.11.04
Beiträge
330
Kekse
30
Ort
in schortens
nun, im grunde reichen hickory-sticks für alle anwendungen völlig aus, es sei denn man behandelt das schlagzeug wie ein bär auf lsd... wenn du metal spielen willst brauchst du schon sehr viel kraft und ausdauer um doll drauf hauen zu können, ohne an geschwindigkeit zu verlieren... so gesehen halte ich auch nciht viel vom dresch-drumming...

ich habe 3 paar hickory-sticks (vic virth 7a für 11€ das paar) und komme mit diesen 3 paar jetzt ca. schon 3 monate aus, ohne das ich mir nen stick zerholzt habe...

außerdem empfehle ich dir die größen 7A, 5A und 5B... sind so die gängigsten
 
channel32
channel32
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
05.12.03
Beiträge
104
Kekse
10
Wie man auch aus dem anderen Thread hier im Anfängerforum erkenn kann,
sind Ice-stix auch net schlecht. Schon vom Preis her sagen die Mir zu.
Auch gibt es nicht wirkliche Unterschiede zwischen diesen und Pro-Mark oder
VicFirth, da gibs hickory und auch maple, nur halt zu besseren Preisen,
da die neu am markt sind, glaube ich.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben