was haltet ihr von diesem bass...

von Ramblin_Boy, 14.05.06.

  1. Ramblin_Boy

    Ramblin_Boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.05.06   #1
    tach
    wollte mir nen neuen bass zulegen...
    möchte einen guten punkrock sound!
    meine erste idee war ein fender higway 1 jazz bass...

    nun aber hat mich eine neue idee überkommen...
    ein fender standart jazz bass made in mexico, dafür möchte ich diesem aber neue seymour duncon pickups verpassen und eine badass bridge...

    was würdet ihr mir empfehelen?
    welche pickups wären gegebenfalls besser?

    danke schonmal im voraus
    Martin
     
  2. BTALK

    BTALK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.10.06
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Sindelfingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Der Higway 1 ist ansich eigentlich ein brauchbarer Jazzbass. Das ist im Grunde auch ein Mexico Fender, der nur in den USA zusammengesetz wird. Die Badass II verbessert den Fender nur optisch. Viele Jazzbassplayer haben die Badass wieder gegen die Originalbrüche zurückgebaut, die klingt wohl doch autentischer.

    Der Gaddy Lee Jazzbass, ist ein Japanfender, der deinen Klangerwartungen, denke ich mal besser entspricht. Der hat die Badass und Fender Vintage PU´s schon serienmäßig eingebaut. Schau dir den vieleicht mal an.

    https://www.thomann.de/de/fender_geddylee_jbass.htm
     
  3. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Für einen Punkrocksound würde ich persönlich dir eher zu einem Preci raten, der klingt meiner Meinung nach einfach mehr danach... ist aber Geschmackssache ;)

    Um meinen Vorschlag zu bekräftigen kann ich nur sagen, dass sehr viele bekannte Punkbasser einen Preci spielen und eher wenige einen Jazzbass ;)
     
  4. Ramblin_Boy

    Ramblin_Boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 15.05.06   #4
    lohnt es sich denn potenziell, nen standart mexico mit neuen PU's von z.B. Seymour Duncon auszustatten ?
     
  5. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 15.05.06   #5
    Ich würde die Original Pickups behalten. So einen riesen Unterschied machen die neuen Pickups nicht.

    Mehr sinn würde wirklich der Geddy Lee Signature machen oder ein Precision Bass. Ich denke das ist eher der Sound den du suchst. (reine Spekulation)

    BTW: http://www.k-faktor.com/standart
     
  6. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 15.05.06   #6
    Musst mal Pommes fragen, der hat die PUs seines Fender Highway Jazzbasses ausgetauscht
     
  7. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 15.05.06   #7
    an dieser stelle kann ich auch nochmal den geddy lee fender wärmstens empfehlen. für punkrock sound sicher das richtige und vor allem hast du hier ein handling, das seinesgleichen sucht. ich bin immer noch (nach ca. 1 jahr) von dem hals aufs neue begeistert. so slinky...ssssssssss!
     
  8. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Ist es nicht umgekehrt. Ich glaube es ist eine USA Version die in Mexico zusamengesetzt wird.

    BTT:

    Also ich an deiner Stelle würde die originalen Pick Ups drinlassen. Das ist nicht wirklich der wahnsinns unterschiedt. Ich bin mir nicht sicher ob du nachher davon profetierst. Also ich würds mir überlegen.....
     
  9. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 16.05.06   #9
    Deine Vermutung ist falsch
    Was steht auf der Fender Webseite ?
    "the Fender Highway 1 Jazz Bass guitar is a U.S.-made instrument in the same family as the successful Highway 1 Series guitars."
     
  10. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 16.05.06   #10
    wo wäre denn da der Sinn? ich lass das ´Ding in Am produzieren, verschicke es nach Mex um es da zusammen bauen zu lassen um es danach wieder nach Am zu schicken damit ich es verkaufen kann.:screwy: also die eingesparten Arbeitstundn werden dann doppelt und dreifach mit Zoll und Transport drauf gezahlt....
     
  11. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.05.06   #11
    Allein den Namen Geddy Lee mit dem Wort Punkrock im gleichen Satz zu verwenden läßt mich erschaudern :D
     
  12. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 16.05.06   #12
    matt freeman ist aber sehr zufrieden mit den teil...
     

    Anhänge:

  13. konsumlump

    konsumlump Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Dreamland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    749
    Erstellt: 16.05.06   #13
    Der Fender-Vertreter hat meinen Händler gesagt, Fender USA werden in Mexiko hergestellt und dann in USA zusammen gebaut.

    Falls du die PUs aus deinem Bass gegen Seymour Duncans austauschen willst, wäre ich an den Originalen interessiert. Über den Preis einigen wir uns schon.
     
  14. Ramblin_Boy

    Ramblin_Boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 17.05.06   #14
    vielen danke für die vielen antworten!
    über den geddy lee bass hab ich auch schon nach gedacht... muss ich hallt noch ein bissl sparen...
    wenn ich mich nicht täusche spielt der bassist von anti flag auch den fender geddy lee jazz bass!

    mfg Martin
     
  15. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 17.05.06   #15
    Ja, soweit ich mich vor 2 Wochen in Saarbrücken nicht verguckt hab. Aber der Typ schreibt auch schöne Basslines jenseits des Grundtons ;)
     
  16. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 17.05.06   #16
  17. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 17.05.06   #17
    ich kan nfür geilen punkrokc sound dne fender singature mike drint bass empfehlen, der ist richtig geil.
     
  18. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.05.06   #18
    Ich habe immer gedacht das das Material aus den USA kommt, und dieses dann in Mexico zusammengesetzt wird....

    Aber es liegt wohl daran das er in den USA besser verarbeitet wird als wherever!? Liegt es dann an den Fachleuten aus den USA?
     
  19. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 17.05.06   #19
    boah ey ------- man(frau) sollte doch besser mal alles und dann auch richtig
    lesen. Schaue mal Beitrag #13 nach :mad:
     
  20. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.05.06   #20
    Boar ey, ich hatte diesen Beitrag schon gelesen, du hasst es nur anders aufgefasst, ich hatte nur noch mal meine Vermutung aufgeschrieben und habe gesagt ,, ich hatte ''
    dh. das ich es jetzt nicht mehr denke da mich schlaue User aufgeklärt haben das dies nicht der Fall ist.

    Also erst nachdenken ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping