Was haltet Ihr von einer "kleinen" DIY-Röhren-Endstufe?

von capridriver, 12.08.08.

  1. capridriver

    capridriver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 12.08.08   #1
    Hallo liebe Kollegen, der Thread-Titel sagt es ja bereits. Hintergrund meiner Überlegung:

    Bin aktuell ohne Band und würde mein Rack gerne in gescheiter Lautstärke daheim anspielen, da müssen es also nicht zwingend 200 Watt sein, die an die Boxen gehen...

    Stone hat ja bereits einen Kurs zum Bau eines Topteils gegeben, denke eine reine Endstufe müsste doch leichter zu realisieren sein? Ist vielleicht sogar eine Marktlücke, sowas gibt's ja imho noch nicht zu kaufen...wie schaut Eure Meinung dazu aus? Haltet Ihr die Idee für gut? Gehäuseform bliebe jedem selbst überlasen, ich persönlich würde ein 19-Zoll-Gehäuse natürlich bevorzugen, dann könnte man die Endstufe gleich ins Rack schrauben ;-)...

    Frage ist natürlich auch, warum Röhre...nun, will keine neue Diskussion bzgl.Tube vs.Tranistor anregen, aber vermutlich würden doch die meisten eine Röhrenendstufe bevorzugen?

    Ihr könnt ja mal Eure Meinung dazu hier posten, vielleicht auch mit ein paar Anregungen/Vorschlägen? Was meinen unsere Fachmänner wie Stone dazu? Erstmal viele Grüße vom Olympia-schauenden Alex ;-)...
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 12.08.08   #2
    hi,
    bin gerade dabei mir einen kleinen Röhrenamp zu bauen, mit einer ecc81/82 in der Endstuffe.
    Das gibt ca 1 Watt, ähnlich dem Killerant von Blackhaert.

    In Gitarre und Bass 07.07 ist ein Shema für eine reine Endstufe, in 03.08 ein Shema für Endstufe mit einer Vorverstärkerröhre. Falls du etwas mehr leistung willst (5/7/16 Watt) so gibt es im Netz viele Pläne für solche Amps.
     
  3. capridriver

    capridriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 12.08.08   #3
    Hi, danke erstmal, werde nachher mal stöbern. Denke, ein Watt wird mir etwas zu wenig sein da ich viele Sounds -damit auch die Zerrsounds- über Vorstufen hole und Endstufensättigung bzw. -zerre kontraproduktiv sein könnte. 5 Watt hätten etwas mehr Clean-Headroom und wären wohl für mich perfekt. Wie denken denn andere generell darüber?
    Und wie schauen Deine Materialkosten für die 1-Watt-Ecc81-Stufe aus? Gruß aus dem Westerwald, Alex.
     
  4. chinaski

    chinaski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    334
    Erstellt: 12.08.08   #4
  5. chinaski

    chinaski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    334
    Erstellt: 12.08.08   #5
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 12.08.08   #6
    Pi mal Daumen (Ich habe noch nix bestellt, da ich mich erstmal in die Materie einlese)

    Transformator ca 30 Euro (die verwenden im Schaltplan 2 Halogen Trafos mit Back to Back anordnung, je Trafo ca 15 Euro) Aber man kann auch ein Trafo aus einem alten (kapputen Röhren-) Gerät nehmen falls man eins zu Hand hat. Dann braucht man nur eins.

    Ausgangstrafo 5 Euro
    Chassis je nach dem was du haben willst... ich rechne mal 15 Euro
    Röhre ca 13 Euro oder aus dem gleichen Röhrengerät wie den Trafo ;)

    Der Rest ist Kleinkram ca. 10 Euro

    Insgesammt um die 75 Euro wenn man alles normal kauft oder viel günstiger wenn man was zum ausschlachten hat.
     
  7. capridriver

    capridriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 12.08.08   #7
    ...klar, an Powersoak und Konsorten hatte ich auch schon gedacht, aber wie Du schon schreibst: Es ist natürlich der Bastelspaß und das "Immer-mehr-Equipment-haben-wollen" was reizt ;-)...
     
  8. capridriver

    capridriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 12.08.08   #8
    ...bin auch noch beim Einlesen. Hatte mir als Limit so roundabout 200 Euronen gesetzt. Übrigens witzige Idee mit den Halogentrafos. Hatte ich noch nicht gehört. Danke für den Tipp!
     
  9. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.08.08   #9
  10. capridriver

    capridriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 13.08.08   #10
    ...klar gibt's das im HiFi-Bereich, bin da selbst auch ein bischen "krank", aber dachte schon konkret an eine Gitarren-Endstufe...wobei die Optik der Hifi-Röhren-Doppelmono-Blöcke mich schon ziemlich anspricht. Aber vielleicht gar kein schlechter Tipp, bei uns gibt's einen kleinen aber feinen High-End-Laden, gehe da die Tage mal hin. Wenn er schon keine günstige Endstufe hat, so hat er vielleicht ein paar Teile wie Ausgangsübertrager o.ä. was man für den Eigenbau nutzen kann...Grüße aus dem Westerwald, Alex.
     
  11. capridriver

    capridriver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 13.08.08   #11
    ...war grade mal auf Deinem Link, ließt sich sehr interessant und ist ja wirklich konkurrenzlos günstig. Die Röhrenbestückung kommt uns Gitarristen ja bekannt vor, denke ich werde da mal zuschlagen. Hifi-Norm bzw. Din ist ja ein Dinosaurier unter den Normen, wenn ich mich recht entsinne ist bei roundabout 11kHz Schluß? Frage wäre noch welcher Ausgangsübertrager, mit mehreren Abgriffen um z.B. mehrere Boxen mit unterschiedlichen Impedanzen anschließen zu können...werde mal nachhören! Danke auf alle Fälle für den Link!
     
Die Seite wird geladen...

mapping