Was is das ? Kann das hier jemand... Irgendein Blueslick !

von tobin, 26.06.06.

  1. tobin

    tobin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 26.06.06   #1
    Ich rasst gleich aus ... Ich kenn des irgendwoher... Is aus nem Soundsample. Wie spielt man sowas ? Gibts dafür irgendwo ne GuitarPro oder nen Tab ?
    Ich wär euch dankbar. Hab keinen den ich fragen kann !
    [Anhang]
     

    Anhänge:

    • 1.zip
      Dateigröße:
      400,5 KB
      Aufrufe:
      87
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 27.06.06   #2
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 27.06.06   #3
    Das ist ein ziemlich ausgefuchstes Country-Rock Fingerpicking, wo sehr viel Übung in Sachen Anschlag, Rhythmik und High-Speed ndahintersteckt. Das von Dir gepostete Lick eben mal zu spielen ist also ziemlich unmöglich. Du kannst es ja erstmal mit folgender Übung versuchen, um in den Stil überhaupt etwas reinzukommen:

    ------------------------------------------------------------------------------------------
    ----2---------0---2-----------2----0--------------5-------7--------5h7---8----------5---
    -------2------0-------2-------2--------0----------5-----------7----5h7-------7---------5--
    ----------------------------------------------0--------------------------------------0-----
    0---------0--------------0----------------------------------------------------------------
    -------------------------------------------------------------------------------------------------


    Die Saiten müssen sehr kräftig und zackig angeschlagen werden mit häufigem Palm-Mute. Neben der trickreichen Rhythmik wird das Palmmuting ständig variiert. Mal mehr, mal weniger, zwischendurch klingen einzelne Töne auch völlig offen, werden aber schnell wieder komplett gedämpft, so dass sie nur kurz klingen. Schwer zu beschreiben.

    Gitarristen, die sowas spezialisiert machen, gibt es in den USA wie Sand am Meer. Hierzulande halbwegs bekannt sind u.a. die Großmeister Jerry Donahue, Albert Lee, The Hellecasters. Die spielen einem den A*sch weg.

    Am besten, Du siehst Dich mal im Web nach einem entsprechenden Workshop um.
     
  4. tobin

    tobin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 27.06.06   #4
    Gut danke (@ deine Antwort passt gar nicht....)
     
Die Seite wird geladen...

mapping