kann jemand dieses Solo spielen?

von 36 cRaZyFiSt, 07.08.05.

  1. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 07.08.05   #1
    also im Anhang hab ich mal das Solo von Monolith (Stone Sour) als Gp4 und Powertab Datei...

    Ich spiel jetz 3 Jahre und üb die Gp4 Version schon seid ner Woche mehrere Stunden am Tag, geht auch alles ganz gut bis auf den Lauf am Ende... selbst wenn ich einfach mit maximalgeschwindigkeit spiel und dabei auf unsauberheiten etc scheiß bring ich das nich auf Originalgeschwindigkeit :(

    naja die Powertabversion hab ich mir nur kurz angeschaut, die is ausm Tabbuch und deswegen denk ich mal das die richtiger is als die Gp4 Version... hab mir die aber nich weiter angeschaut weil das unmenschlich is zu spielen...

    naja, Frage:
    Kann jemand von euch das Solo spielen?
    ich mein jetz hauptsächlich die Leute die auch ungefähr so lang spielen wie ich ;)

    will wissen ob es noch Hoffnung gibt, dass ich das vielleicht doch schaffen könnte mit meinen 3 Jahren...

    Edit: Das Solo beginnt bei Powertabeditor ab Takt 30 und bei Guitarpro ab Takt 81
     

    Anhänge:

    • solo.zip
      Dateigröße:
      6,9 KB
      Aufrufe:
      273
  2. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.08.05   #2
    Hi

    Klar kannst du das schaffen,du muss einfach Stück für Stück das Solo auf einem langsamen Tempo,sagen wir auf 60bpm spielen.
    Und dann immer nach gefühl paar bpm höher gehen,dann irgendwann,bist du an deinem Ziel.
    Auch wenn es irgendwie Rückschläge geben sollte,du darfst NIE AUFGEBEN ;)
     
  3. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 07.08.05   #3
    Spiele 3,5 Jahre und ich könnte es. Wie gesagt der Schlußlauf ist nicht schwierig nur eben etwas schnell. Einfach immer die Geschwindigkeit steigern.

    PS: Können heißt in dem Fall nicht ich kann dir bis Mitternacht ne perfekte Aufnahme schicken sondern : Wenn ich übe kann ich es in absehbarerer Zeit
     
  4. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 07.08.05   #4
    Hi,

    was glaub ich helfen würde ist wenn du das Solo einfach erstmal so schnell wie möglich spielst, ohne Metronom. Das heißt an jeder Stelle so schnell wie du kannst. Versuch das mal 1,2 Tage und dann setz dich mit Metronom dran. Wenns dann immer noch nüx ist wieder melden.
     
  5. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #5
    Mwaha, um das sauber hinzubekommen, musste vorher erst mal längere Zeit Legato-Runs hoch- und runterspielen. Aber Legatoläufe sind ja sowieso gute Aufwärmübungen.

    Zutrauen tue ich mir diese Geschwindigkeit definitiv noch nicht. Und obigem Herrn Arvir eigentlich auch nicht. Ich spiele jetzt seit ca. 4 Jahren, im Moment etwa 3-4 Stunden täglich, aber sonst zumindest immer eine Stunde am Tag.
     
  6. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #6
    // aus versehen doppelt gepostet..
     
  7. Mountain_King

    Mountain_King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    18.04.10
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.08.05   #7
    Naja, du kennst ihn ja nicht, oder?
    Die Zeit, wie lange man schon spielt, muss gar nichts aussagen. Ich kenne Leute, die spielen 2 Jahre und können dir des Solo recht locker spielen. Es kommt halt aufs Talent an. Aber man kann nie und nimmer sagen nach welcher Zeit irgendjemand irgendetwas können muss und was nicht.
     
  8. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 08.08.05   #8
    Nach Spielzeit zu urteilen ist Quatsch.
    Derjenige der es nach drei Jahren Spielzeit aufnimmt und sich fuer den ultimativen Gitarrengott haelt, wird es nach sechs Jahren Spielzeit nochmals aufnehmen und anders ueber die erste Aufnahme denken.
     
  9. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #9
    Das mag sein. Aber eine gute Technik aufzubauen dauert nach meiner Einschätzung bei den meisten Menschen durchaus schon einige Jahre. Deswegen war ich jetzt etwas skeptisch. Ich meine, der Leadgitarrist spielt da doch 48tel, oder?
     
  10. worstcase

    worstcase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 08.08.05   #10
    sorry für die nebenfrage aber: 48stel?? 32stel gibts...vielleicht meinst du punktierte 32stel? von 48stel hab ich noch nix gehört bisher :confused:
     
  11. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 08.08.05   #11
    Ich schaffs auch, das zu spielen, spiel auch erst etwas mehr als 3 Jahre und wenn ich ein bisschen übe hab ich das in 1,2 Tagen drin glaub ich.

    Ich würd dir raten, das Solo langsam anzugehen und es zur Tab am Stück durchzuspielen auf einem niedrigen Tempo, damit du die seltsame Aufteilung in die Takte die bei der Tab vorherrscht besser verinnerlichst.
    Wenn du den Lauf erst mal auf neidrigerem Tempo spielen kannst, dafür aber eben in und auswendig und ohne nachdenken, kannst du das Tempo steigern und hast dann kein Problem mehr mit der komsichen Aufteilung - die wäre zumindest mein Problem gewesen.
     
  12. Kenji-Drache

    Kenji-Drache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #12
    ich spiele jetzt seit 5 monaten und meine kollegen meinen das ich ziemlich schnell dazu lerne.. auf die zeit kommt es nicht an sondern darauf wieviel spaß man dabei hat.. je mehr spaß man hat desto schneller hat man das drauf
     
  13. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 08.08.05   #13
    Genau, langsam ist das Zauberwort.
    Evtl. musst du eine Passage auch noch weiter zerlegen in überschaubare Häppchen (Nach dem Motto "Teile und Herrsche").
    Dann nimm so einen Happen und finde dafür die Geschwindigkeit, wo du dich wirklich damit wohlfühlst und sauber spielen kannst.
    Dann F9 in Guitar Pro und im Loop bei dieser Geschwindigkeit üben, bis es flutscht.
    Erst dann im F9 Menü die Steigerung auf 1-3 BPM setzen.
    Mit der Zeit kannst du dir so das Solo zusammenbasteln.
    (Das Ganze geht natürlich auch ohne GP und nur mit einem Metronon.)

    Es hat jedenfalls keinen Sinn, immer alles in einem durchzuspielen und über die zu schweren Stellen drüberzuhudeln. Erstmal übst du so ineffektiv und dann wird sich auch eine psychologische Barriere aufbauen und du wirst immer deine "Angststellen" haben.

    Übrigens: Du kannst auch versuchen deine eigene Interpretation eines Solos zu finden!
    Du bist nicht der Original-Gitarrist, kannst u.U. nicht das was er kann und du fühlst dich sicher auch nicht so wie er, als er das Solo eingespielt hat. Deshalb wirst du i.d.R. nicht klingen wie er.
    Also such dir charakteristische Spannungstöne und versuche eine Version im Rahmen deiner Möglichkeiten daraus zu machen.
    Hör dir z.B. Steve Lukather bei "Hold the Line" an. Hörst du jeden einzelnen Ton in den Sextolen? Sicher nicht, aber das Ganze hat einen Charakter und den musst du versuchen einzufangen.
     
  14. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 08.08.05   #14
    Ähm ich hab mir das Guitar Pro File geladen.
    Dort sieht man gegen Ende 16zehntel ( kein Legato) auf 165 bpm.
    Ich sehe darin keine wirkliche Schwierigkeit im Sinne von "unspielbar".
    Man muss es üben das ist klar, und ich habe auch nirgends behauptet das aus dem Stehgreif spielen zu können.
     
  15. Arahilion

    Arahilion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 08.08.05   #15
    Das Solo in Powertab sieht total anders aus als in GuitarPro, das von Powertab ist viel schwieriger imo :screwy: spielen können tu ichs nit, zu hohes tempo für mich :D
     
  16. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.05   #16
    Oh, ich hatte mir nur das Solo in der Powertab-Version angeschaut. Das Solo in Guitar Pro wird ja nicht schneller als 16-tel. Mit ein bisschen Üben ist das natürlich schaffbar..
     
  17. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.08.05   #17
    könnte ich schaffen!!! Spiel zwar seit 6 Jahren Gitarre allerdings, 3,5 davon habe ich nie wirklich was gelernt ausser akkordspiel!!! Mein Gitarrenlehrer war sowieso langweilig!!

    und wirklich soli spiele ich seit 1 Jahr! :great:

    ich kanns aber auch nur weil ich ain meine ¨Übungsfähigkeiten vertraue!
     
  18. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 11.08.05   #18
    Einfach wie alle gesagt haben ...langsam anfangen und dann immer um 2-3 bpm steigern :great:

    DAs mit dem F9 (geschwindigkeitstrainer) is sehr praktisch dafür;)
     
  19. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 12.08.05   #19
    geile Signatur :D :D

    joa, das mit langsam is so ne Sache... :o
    langsam isses kein Problem, aber dann bei etwas höheren Geschwindigkeiten noch sauber zum Metronom zu spielen... :confused:

    aber ma guggn, vielleicht kann ichs in einer Woche sogar :twisted:
     
  20. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 12.08.05   #20
    Wenn dich auf hohen Geschwindigkeiten das Metronom nervt, dann stell es irgendwann ab einer bestimmten Geschwindigkeit ab und spiel zru Midi Begleitung in Guitar Pro. Wenn du mit dem Schlagzeug den anderen Instrumenten harmonierst pasts es, wenn net wieder langsamer zum Metronom spielen.
    In höhren Geschwindigkeiten kann ich mim Metronom auch nix anfangen, da ich mich entweder aufs Klicken des Metronoms oder auf die gitarre konzentriere...
     
Die Seite wird geladen...

mapping