Was ist das für ein Speaker?

von Malanger, 14.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Malanger

    Malanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.14
    Zuletzt hier:
    10.07.17
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    324
    Erstellt: 14.01.16   #1
    Gemeint ist der rote Speaker rechts im Thomann Fenster. Das steht etwas wie "Full Volume" hinten beim Magneten.
    Kann mich da jemand aufklären?



    Thomann.jpg
     
  2. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 14.01.16   #2
    Den kenne ich. Das dürfte der Eminence Reignmaker sein, der aber inzwischen keinen roten, sondern einen schwarzen Korb hat.
    Angesichts der Parameter ist der Drehregler nur ein regelbarer Spannungsteiler. Der Regler verändert zudem den Frequenzgang, denn bei leiserer Einstellung steigt die Güte an, was zu einer Mittensenke führt. Bei kleinen Lautstärken ist das allerdings nicht verkehrt.
    Irgendwo habe ich bei Interesse noch das alte Datenblatt aus den Zeiten, als Eminence noch die TSP angegeben hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Malanger

    Malanger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.14
    Zuletzt hier:
    10.07.17
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    324
    Erstellt: 14.01.16   #3
    wow, schnelle Lösung des Rätsels. Dank Dir schön! :great::great::great:
     
  4. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 14.01.16   #4
    @Giusto ist (fast) richtig, das ist der Reignmaker / Maverick FDM (Reignmaker 0 rot, Maverick = blau) und da hinten regelt man nicht elektrisch die Leistung weg sondern es wird der Abstand des Magneten zur Spule hin verändert was den Wirkungsgrad in gewissen Grenzen regelbar macht. Der Maverick FDM war u.a. die Standardbestückung der Palmer 1x12 Cabs, das hat mein Co-Guitarrero und deswegen kenn ich das Teil...

    [​IMG]
     
  5. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 14.01.16   #5
    Der Maverick hatte schon immer einen schwarzen Korb.
    Gut, dann korrigiere ich meine Annahme.
    Ich nehme an, dass die hintere Polplatte etwas angehoben wird, oder nur der Polkern von der Polplatte angehoben wird.
    Am Wirkungsgrad tut sich dabei nur bei den mittleren Frequenzen was, wie man es auch am Frequenzgang sieht.
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 14.01.16   #6
    Möglich, ich hatte mich auch eher auf den Logoring hinten bezogen, der ist bei Mav blau, beim Reign rot..wobei es auf der Website von Eminence auch einen Reignmaker mit schwarzem Korb gibt (also nicht nur mit rotem wie die ganze RedCoat Serie) und ich meine mich erinnern zu können den Mav auch schon mit quietschblauem Korb gesehen zu haben...aber ich kann mich irren...Wobei ich grad feststellen muss dass wohl inzwischen alle Eminence Guitar LS wieder schwarze Körbe haben? Verwirrend, deren Website...

    Wie sie es machen ist mir unbekannt, ich würde auf Abhebung des Polkerns tippen...
     
  7. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 14.01.16   #7
    Die haben Einiges umgestellt, zum Beispiel sind die Datenblätter schlechter geworden. Da war Eminence bisher eine von wenigen löblichen Ausnahmen bei Gitarrenlautsprechern, jetzt nicht mehr.
    Das erscheint mir schlüssig, denn das kann man mit einem simplen Gewinde machen. Das wirft aber die Frage auf, warum dieser Speaker (der ja ansonsten konstruktiv wie fast alle Gitarrenlautsprecher zum Simpelsten gehört) über 200€ kosten soll. Ich sehe da den materiellen gegenwert nicht gegenüber den anderen Speakern, die mit etwa 100€ schon zu teuer für das Gebotene sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping