Was muss ich alles können/wissen um zu arrangieren ?

von Lynx, 23.10.07.

  1. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.10.07   #1
    Hallo,

    ich würde gerne wissen, welche Kenntnisse nötig sind um richtig arrangieren zu können. Zum Beispiel anhand einer vorgebenen Melodie, die passende Begleitung zu schreiben. Ich habe bezüglich der Harmonielehre nur begrenzte Kenntnisse. Ich kenne halt nur so Sachen wie Intervalle, Kadenzen, Aufbau von Dreiklängen. Da hört es aber leider schon auf. Gibt es in der Harmonielehre Sachen die unabdingbar sind, um arrangieren zu lernen ?

    Ich würde mich jetzt nämlich nicht als jemand bezeichnen, der dass so aus dem Stehgreif kann ohne auch nur jemals in ein Harmonielehrebuch geschaut zu haben. Deshalb muss ich mir das Ganze halt erarbeiten. Ich weiss halt nur nicht wo ich anfangen muss.
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 26.10.07   #2
    Arrangieren ist vielseitig, der Begriff bezeichnet grundsätzlich alle Arten des Bearbeitens von Musik. Darunter fällt die Änderung der Besetzung, des Formablaufs, die Reharmonisation - grundsätzlich jeder musikalisch wesentliche Eingriff. Entscheidend für ein gutes Arrangement ist, daß der Arrangeur sensibel mit der Vorlage umgeht und einen Sinn für musikalische Dramaturgie hat - also die Wirkung eines bearbeitenden Eingriffs kennt.

    Das ist in erster Linie eine Frage des Stils. Barockmusik klingt anders als Klassik, anders als Romantik, anders als Jazz, Rock, Pop etc. - die Grundlagen, um "passende Begleitungen" zu schreiben sind in jedem Stil teilweise dramatisch anders. Um welchen Stil geht es dir?

    Arrangieren ist mehr als die Anwendung von Harmonielehre. Wenn du aber spezialisierte harmonische Kenntnisse für Arrangierzwecke suchst, würde ich mal nach Reharmonisation Ausschau halten. Z.B. mit diesem Buch. Es bringt dir aber erst was, wenn du die Grundlagen beherrschst.

    Dann beschreib doch mal, was du genau vorhast. Welche Vorlage hast du, was ist dein Ziel, wo hakt's?

    Harald
     
  3. Lynx

    Lynx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Erstmal danke für deine Antwort.

    Es geht mir erstmal darum, einfache Melodien mit passenden Akkorden oder auch einer Basslinie zu begleiten. Stilbereich wäre Rock/Pop. Es sollen keine Arrangements mit mehreren Instrumenten werden. Eines reicht völlig ! Bei der Gitarre kann ich die Melodie ja aufnehmen, und das dann nachher begleiten (wenn ich wüsste wie). Einzelne Töne kann ich schon recht gut heraus hören, was mir auch erlaubt Melodien aus bekannten Songs nach zu spielen. Diese hören sich alleine aber ziemlich langenweillig an, deshalb wollte ich halt lernen wie man sie richtig begleitet. Ich bin auch garnicht darauf aus, dass Original woraus die Melodie stammen könnte, 1:1 zu kopieren. Mir würde es schon reichen wenn ich selbst was ähnliches, oder etwas das zu der Melodie passt kreieren könnte.

    Das Problem ist halt, ich weiss überhaupt nicht wie ich die Sache angehen muss.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.171
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.959
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 26.10.07   #4
  5. Lynx

    Lynx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Danke dir, aber ist ein Link über orchestrales Arrangieren nicht wie mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen ? Zumindest in meinem Fall. Ein Orchester ist doch etwas verdammt komplexes.
     
  6. Hawkeye1976

    Hawkeye1976 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #6
    Würde ich nicht sagen, es geht ja um die Grundlagen.
    Vielleicht wären für dich ja auch die Bücher von William Russo interessant.
    Bücher von William Russo
     
  7. Lynx

    Lynx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 01.11.07   #7

    Naja, so gut ist mein Englisch leider nicht, dass ich ein englisches Fachbuch verstehen würde. Selbst bei deutschen Fachbüchern über Musik, verstehe ich nicht alles sofort auf anhieb.
     
Die Seite wird geladen...