Was sind Impulse?

von TheJoker, 14.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. TheJoker

    TheJoker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.10
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #1
    Hallo,
    Bei diesen 2 Youtubern...

    http://www.youtube.com/watch?v=AoYAFJddSLk oder

    http://www.youtube.com/watch?v=scPhZMPrHG8

    Steht in den Informationen, dass sie Impulse benutzen!
    Also hab ich mir mal welche der besagten Impulse runtergeladen
    und war verwundert, dass man beim abspielen nur ein kurzes "Klicken"
    hört.

    --->Deswegen würde ich sehr gerne wissen, wozu Impulse da sind
    und wie man sie benutzt ! :)

    Freue mich auf eure Antworten!
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.727
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 14.07.10   #2
  3. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.20
    Beiträge:
    4.058
    Ort:
    Pott
    Kekse:
    549
    Erstellt: 14.07.10   #3
    Theoretische Erklärung: http://de.wikipedia.org/wiki/Impulsantwort
    Praktische Erklärung: In deinen Beispielen dienen jene als "Boxensimulation"
    Der zweite Sound (ersteren hab ich mir nicht angeschaut) ist rein auf Software basierend. Du brauchst also eine Preamp Simulation (in dem Fall der TSE x30 [Engl e530 Simulation]) und dann die Impulsantwort um quasi den "Rest" der Gitarrenkette zu simulieren (Endstufe,Box,Mikro). Die Impulsantworten kannst du mit verschiedenen Programmen laden. Freeware Beispiele sind z.B. Voxengo Boogex (Vorsichtig: Die Default-Settings sind ne Katastrophe) oder LeCab (stereofähig, deswegen in meinen Augen am besten).

    So... soweit erstmal. Weitere Fragen kann ich dir dann gern bei Bedarf beantworten.. gut Nacht.
     
  4. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    738
    Kekse:
    1.579
    Erstellt: 14.07.10   #4
    Hi!

    Das, was Du meinst, hat mit dem sogenannten Faltungshall zu tun:

    Faltungshall




    "Faltungshall kann man sich im Gegensatz zum klassischen, berechneten Hall als akkustischen Fingerabdruck eines Raumes vorstellen. Der Raum wird quasi gesamplet. Man spielt in dem gewünschten Raum ein Basis-Signal ab, dass ein Großteil des hörbaren Frequenzspektrums abdeckt (zB. einen Pistolenschuss oder einen Sinus-Sweep). Dieses Signal wird mit möglichst neutralen Mikrofonen aufgenommen und nachher herausgerechnet, so dass man nur noch die reine Impulsantwort hat. Aus dieser Impulsantwort kann man dann über das Mathematische Prinzip der Faltung (basiert auf der Fourier-Transformation) für jedes andere Signal die Hallfahne errechnen. Im Gegensatz zu berechnetem Hall ist Faltungshall allerdings sehr starr und kann nicht verändert werden." (Quelle: http://www.2sound.de/musik-lexikon-faltungshall.html).

    Das, was man runterladen kann, nennt man IR´s, impulse responses, mit denen wird der Hall, bzw. Der Raum erzeugt. Du mußt also auch ein entsprechendes Faltungshallprogramm runterladen. Versuch mal "tconvolution", das ist ein freier Faltungshall für den Mac.

    Greetz und gute Nacht!

    Blake.
     
  5. TheJoker

    TheJoker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.10
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #5
    Ok! :great:
    Wozu Impulse da sind hab ich jetzt schon verstanden,
    doch wie man sie benutzt ist mir immer noch nicht ganz klar.
    Wie baue ich sie in meine Aufnahmen mit ein?

    Kann vllt. mal jemand ne Schritt für Schritt anleitung machen,
    Wie ich an den Sound der oben genannten Youtuber ran komme ?
    Und wie ich dabei die Impulse verwenden muss? :gruebel:
    Wäre sehr nett. :D

    Edit: Wäre toll wenn ihr es mit einem dieser Programme erklähren würdet :
    Cubase,Adobe Audition oder Audacity!
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 14.07.10   #6
    Eigentlich hat monsy das schon beschrieben. Ich weiß ja nicht, wie du bisher aufnimmst und wie du da jetzt die Impulsantworten "einbauen" willst. In beiden Videos wurde halt Softwaremodelling verwendet. Also Gitarre direkt ins Interface und der Sound ensteht dann im Computer als Effekt. Ein Teil des Modellings ist halt immer auch die Simulation von Lautsprecher/MIkrofon. Und eine Methode (und offenbar die, weche am realistischsten klingt) ist eben die Faltung mit Impulsantworten. Im ersten YouTube-Video steht, dass da GuitaRig 4 benutzt wird, welches eben mittlerweile auch (zumindest optional) bei der Cabinet/Mikro-Simulation mit IR-Faltung arbeitet, war bei den älteren GuitarRig Versionen noch nicht so. Ob man da auch eigene Impulsantworten benutzen kann, weiß ich gar nicht.

    Oder man trennt das ganze, wenn man nicht so eine Komplett-Simulation wie GuitarRig nimmt. Also z.B. nimmt man einen echten GitarrenPreAmp und geht damit in den Rechner, oder man hat die Software-Simulation eines PreAmps - so wie im zweiten YouTube-Video. Dann braucht man eben noch die Cabinet-Simulation, als Extra-Effekt. Z.B. eben das von monsy genannte LeCab. Das lädst du eben dann als VST-Effekt in Cubase und darin lädst du dann die gewünschte Impulsantwort.
     
  7. TheJoker

    TheJoker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.10
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #7
    Ok Danke :)
    Dann werd ich das mal ausprobieren, wenn ich demnächst mal Zeit hab!
    Machen Impulse eiglt. viel von der Qualität der Aufnahme aus oder
    sind sie kaufm bemerkbar?
     
  8. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.20
    Beiträge:
    4.058
    Ort:
    Pott
    Kekse:
    549
    Erstellt: 14.07.10   #8
    Wieviel machen denn bei einer Gitarrenaufnahme Box und Mikro(+position) aus?
    Probier verschiedene Impulse aus und du wirst es merken... es ist... viel... sehr viel...
     
  9. TheJoker

    TheJoker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.10
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.10   #9
    Ok, :D
    Dann werde ich's bald mal probieren!
     
  10. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    21.702
    Ort:
    So südlich
    Kekse:
    95.800
    Erstellt: 15.07.10   #10
    Nur zur Klarstellung. Du verwendest überhaupt keine Impulse, sondern Impulsantworten. Der Impuls ist lediglich ein 1 Sample langer Knackser, der klingt nicht so toll. Interessant ist der Klang, der entsteht, wenn man den Knackser z.B. durch eine Box jagt, das ist dann die Impulsantwort, sozusagen der akustische Fingerabdruck des Lautsprechers (in der Praxis gibt es auch andere geeignetere Verfahren, um die Impulsantwort zu gewinnen, es kommt aber auf's selbe raus).

    Mit der passenden Software kannst Du Deine Spuren mit diesem Fingerabdruck prägen, den Vorgang nennt man Faltung. Das Resultat klingt dann wie durch die jeweilige Box gespielt.

    Banjo
     
mapping