Was tun wenns einem die security locks raushaut

von Owl, 22.07.08.

  1. Owl

    Owl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Hallo ich wusste nicht obs in diesem Themenbereich gehört aber neulich als ich ganz normal im stehen gespielt hab löste sich mein oberer security lock.ich konnte meinen bass noch gerade so abfangen damit er nicht auch noch auf den boden knallte aber der security lock lies sich nich mehr festschrauben und löste sich immer wieder.
    was soll ich nun tun?sollte ich eigeninitiative ergreifen und die schraube mit leim oder ähnlichem im Korpus festkleben oder würde das nicht halten?oder solte ich vielleicht gleich zu musik-produktiv fahren und dort alles reparieren lassen?
    würde mich über jede antwort bei diesem vielleicht nicht alzugroßen problem freuen.
     
  2. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 22.07.08   #2
    Das Thema wurde mehrfach durchgenommen aber was soll's :)

    Nimm ein paar Zahnstocher oder Spieße, brech' sie in kleine Teile und tu sie in den Korpus, dann das Loch mit Holzleim ''auffüllen'' und den Pin langsam reindrehen. Nach drei, vier Tagen noch mal vorsichtig den Gurtpin anziehen.

    Hier ein paar Links:
    https://www.musiker-board.de/vb/bastelecke/276871-security-lock-locker.html
    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren/276686-schraube-am-korpus-rausgerissen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/bastelecke/158429-gurthalter-ausgerissen.html
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.07.08   #3
    bekanntes Problem, gabs schon ein paar threads zu :D

    Mit holzleim und einigen zahnstochern das loch schließen und dann die locks mit einer laaangen holzschraube reindrehen (standardmäßig ist die etwa 10cm lang ?!)
    Optional geht das auch gute 2-Komponenten Holzmasse für das loch, die Zahnstochermethode ist aber die einfachste und hält sicher :great:

    Edit: Da war wohl wer schneller :D

    Edit2: Etwas spezifizierter geschrieben ^^
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 22.07.08   #4
    Bitte?
    Ich hab hier zufällig noch ein original verpacktes Set, da ist die Schraube gerade mal 32mm lang (incl. Kopf!).
    Nebenbei bezweifle ich, daß du Holzschrauben mit 3,5mm Gewinde-Außendurchmesser überhaupt in einer Länge von 10cm zu kaufen bekommst.
     
  5. Owl

    Owl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #5
    ok vielen dank
    da war ich wohl ein wenig zu faul um die suchmaschine zu benutzen
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.07.08   #6
    Dann hat mich eben mein Schätzgefühl verlassen :D
    Aber ne, meine war wirklich verdammt lang... Also 5cm waren das bestimmt.
    Hab wohl ne nicht originale Schraube bekommen ^^

    Aber da sieht man wieder: 500/1 for HCA Gurtpinwechsel
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 22.07.08   #7
    Das Thema ist zwar durch, aber dennoch die Anmerkung, dass Holzpaste nicht so ideal ist. Erstens isses ne mords Sauerei und zweitens ist das Zeug nicht unbedingt dafür ausgelegt größeren Belastungen standzuhalten.
    Kleinere Oberflächenbeschädigungen o.ä. lassen sich damit ausbüglen, aber ich würde keine Schraube, schon garnicht die für den Gurtpin meines Basses da rein schrauben.

    Da doch lieber so!:great:
     
  8. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 22.07.08   #8
    Bitte keinen Holzkitt, auch nicht optional. Dann lieber im Sitzen spielen...:rolleyes:
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.07.08   #9
    Habs nochmal im Post oben spezifiziert. Ne gute 2 Komponenten Holzfüllmasse ist durchaus auf sowas ausgelegt und hält verdammt viel aus.
     
  10. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 23.07.08   #10
    wenn man die locks eh nie wieder wechselt:
    - 4,8mm loch rein
    - 5mm holzdübel (diese kleinen stäbchen) einpressen, vorher ein bisschen holzleim rein
    - mit 2mm vorbohren
    - security lock anschrauben
    -für immer ruhe!
     
  11. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 26.07.08   #11
    Oder wenn schon aufgebohrt werden soll, Rampamuffe rein und die Locks mit Maschinenschraube festschrauben. Hält endzeitmäßig - und läßt sich einfach abschrauben.
     
  12. Owl

    Owl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.08   #12
    also bei mir hjält es jetzt jedenfalls bombenfest
     
  13. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 04.08.08   #13
    Ich hatte bisher "fast" noch nie Probleme mit den SecurityLocks.....
    Wenns darum geht dass die Schrauben im Korpus sitzen sollen :D

    Man kann sich aber auch damit behelfen wenn man die OriginalSchrauben vom Bass nimmt.... So habs ich gemacht!
    Zwar haben die Köpfe ned 100%tig gepasst, hab die einfach bissl abgeschliffen und Bassta!

    Ab und zu löst sich die Mutter aber dass liegt daran dass ich nen zu dicken Ledergurt habe....
    Sollte ich evtl mal gscheit anziehen mit nem Schraubenschlüssel :rolleyes:
     
  14. Mr.Chainsaw

    Mr.Chainsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    6.09.13
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #14
    Ein dickes Stück Filz zwischen Korpus und Pin wirkt auch Wunder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping