We just started [engl. Text]

von toby82, 01.11.08.

  1. toby82

    toby82 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.11.08   #1
    Hallo zusammen!

    Das ist mein erster Post hier und ich muss erst mal sagen, dass ihr echt hilfreiche Tipps weitergebt! Ich schaue hier gern vorbei.

    Dieser Song war einfach plötzlich "da" (passiert mir sonst eigentlich nicht). Ich gaube, er drückt eher eine Stimmung aus, als dass er eine ganz konkrete Aussage hätte. Die Melodie ist leicht melancholisch, insgesamt geht das Ganze Richtung Rock (mäßiges Tempo).

    We just started

    Wrapped in darkness like the moon
    Waiting for the night since noon
    Now I see your hair glow bright
    It's silk and light

    Both we're sitting in the grass
    Hold your hand and hold this glass
    Wine and roses make this last
    For ever


    No need to be worried about -
    No need to rush getting down
    Desperate as we all are
    We just started now


    I can smell your sweet perfume
    Can't believe this night has come
    Underneath a sky of stars
    Glowing only for us

    My head's lying on your chest
    Time stands still and what is best
    I can hear your heart beat right
    Beneath your skin


    No need to be worried about -
    No need to rush getting down
    I'm desperate as we all are
    We just started now

    If it's a dream don't wake me up
    It's like a dream keep my eyes shut
    I'm desperate as we all are
    We just started now


    Felt your heart just skip a beat
    Wanna tell but I can't speak
    Love and not to ain't the same
    Still both is pain

    Greet the morning and the sun
    With the night all dreams are gone
    Wish it might return again
    Wait until then


    No need to be worried...
     
  2. toby82

    toby82 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #2
    So aus der Distanz betrachtet frage ich mich inzwischen, ob der Text nicht zu elliptisch ist. Wird dadurch aus "Interpretationsspielraum" "sinnlos"? Vielleicht haltet ihr euch deshalb auch mit Kommentaren zurück...?
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    13.289
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 03.11.08   #3
    Hi Toby82,

    was meinst Du mit zu elliptisch? Zu poetisch, zu unkonkret, zu undurchschaubar?

    Finde ich eigentlich nicht. Die Situation ist offen, aber die Stimmung kommt deutlich rüber und ich glaube, mehr braucht es nicht. Der Text könnte sogar an einigen Stellen sprachlich noch eigenwilliger sein und würde dadurch eher gewinnen. Ich denke, jede/r von uns hat so Situationen schon mal erlebt und kann sich von daher ganz gut da reinversetzen.

    Ein paar Anmerkungen zum Text noch:

    We just started

    Wrapped in darkness like the moon
    Waiting for the night since noon
    Now I see your hair glow bright
    It's silk and light
    evtl: like silk and light?

    Both we're sitting in the grass
    Hold your hand and hold this glass
    Wine and roses make this last
    For ever


    No need to be worried about -
    No need to rush getting down
    Desperate as we all are
    We just started now


    I can smell your sweet perfume
    Can't believe this night has come
    Underneath a sky of stars
    Glowing only for us
    evtl: glowing for us only?

    My head's lying on your chest
    ich glaube, hier nimmt man laying - oder vielleicht sogar besser resting ...
    Time stands still and what is best
    I can hear your heart beat right
    Beneath your skin


    No need to be worried about -
    No need to rush getting down
    I'm desperate as we all are
    We just started now

    If it's a dream don't wake me up
    It's like a dream keep my eyes shut
    I'm desperate as we all are
    We just started now


    Felt your heart just skip a beat
    Wanna tell but I can't speak
    Love and not to ain't the same
    hier würde man eher loving and not loving nehmen, imho ...
    Still both is pain

    Greet the morning and the sun
    With the night all dreams are gone
    Wish it might return again
    Wait until then
    auch hier eher waiting, weil es sich um einen anhaltenden Zustand handelt ...


    No need to be worried...


    Doch, doch - das hat einen schönen Fluß und die einfache, aber passende Sprache bewirkt hier, dass man sich tatsächlich fallen lassen und dem Gefühl hingeben kann - insofer: poetischer oder eigenwilliger kann, muss aber nicht.

    Finde ich sehr gelungen, erinnert mich an ein paar schöne langsamere Sachen von Captain Beefheart (Bluejeans and Moonbeams ...).

    x-Riff
     
  4. toby82

    toby82 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #4
    Hallo x-Riff,


    danke für Deine differenzierte Meinung!
    Ja, irgendwie kam es mir doch sehr unkonkret vor. Wenn dann noch das Subjekt wegfällt oder Gedanken nur angedeutet werden hatte ich befürchtet, es könnte "beliebig" wirken. Zumal ja einige Zeilen einfach nur Klischees aufgreifen. Jetzt muss ich mal sehen, wie das mit der Melodie hinkommt.

    Gruß, Toby


    Wrapped in darkness like the moon
    Waiting for the night since noon
    Now I see your hair glow bright
    like silk and light > viel besser!

    Both we're sitting in the grass
    Hold your hand and hold this glass
    Wine and roses make it last > geht auch, oder?
    For ever

    No need to be worried about -
    No need to rush getting down
    Desperate as we all are
    We just started now

    I can smell your sweet perfume
    Can't believe this night has come
    Underneath a sky of stars
    Glowing only for us >"glowing for us only" passt vom Klang her nicht zu den "stars", das muss so bleiben.(

    My head's lying on your chest > ich dachte "laying" meint mehr die Bewegung, also "legen"? Hm, ist mir nie aufgefallen, dass es da zwei Wörter gibt. "Resting" hatte ich zuerst, aber es lässt sich schwer singen und ich benutze das Wort auch sonst so häufig.

    Time stands still and what is best
    I can hear your heart beat right
    Beneath your skin

    No need to be worried about -
    No need to rush getting down
    I'm desperate as we all are
    We just started now

    If this is a dream don't wake me up > habe ich noch mal geändert, weil es schlecht singbar war.
    It's like a dream keep my eyes shut
    I'm desperate as we all are
    We just started now

    Felt your heart just skip a beat
    Wanna tell but I can't speak
    To love and not to ain't the same > "loving and not loving" ist zu lange. Hilft es, wenn ich den Anfang angleiche?
    Still both is pain

    Greet the morning and the sun
    With the night all dreams are gone
    Wish it might return again
    Wait until then > "waiting" funktioniert nicht, hier ist die zweite Silbe betont. Aber man kann ja annehmen, dass "I will" am Anfang weggefallen ist. Alternativ wäre auch das hier möglich, finde ich aber nicht so schön, es lenkt ein Bisschen in eine falsche Richtung:

    Greet the morning and the sun
    With the night all dreams are gone
    Wish they might return again
    I'll wait for them

    No need to be worried...
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    13.289
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 04.11.08   #5
    Ja - das mit der Singbarkeit ist ja auch noch mal ein wichtiges Kriterium ...
    (Singst Du selbst?)

    Wine and roses make it last > geht auch, oder?
    geht definitiv
    Glowing only for us >"glowing for us only" passt vom Klang her nicht zu den "stars", das muss so bleiben.(
    hatte ich mir gedacht, wollte es nur anmerken ...
    My head's lying on your chest > ich dachte "laying" meint mehr die Bewegung, also "legen"? Hm, ist mir nie aufgefallen, dass es da zwei Wörter gibt. "Resting" hatte ich zuerst, aber es lässt sich schwer singen und ich benutze das Wort auch sonst so häufig.
    oops - stimmt - bei laying (legen) müßte es heißen laying my head on/onto your chest ... my head´s lying on your chest (mein Kopf liegt auf Deiner Brust) - ist korrekt so ...
    If this is a dream don't wake me up > habe ich noch mal geändert, weil es schlecht singbar war
    yup - geht, imho
    To love and not to ain't the same > "loving and not loving" ist zu lange. Hilft es, wenn ich den Anfang angleiche?
    yup - geht auch so
    Wait until then > "waiting" funktioniert nicht, hier ist die zweite Silbe betont. Aber man kann ja annehmen, dass "I will" am Anfang weggefallen ist. Alternativ wäre auch das hier möglich, finde ich aber nicht so schön, es lenkt ein Bisschen in eine falsche Richtung:
    geht im Zeichen dichterischer Freiheit - man versteht, was gemeint ist ...

    Zu dem Anderen: Der Vorteil von allgemeinem Bildern, Situationen und Schilderungen ist halt, dass es zum einen jede/r versteht, zum anderen dass dies jede/r mit den eigenen Erfahrungen und Gefühlen füllen kann. Das ist dann gleichzeitig auch der Nachteil: es kann sein, dass Dein Text - weil er eben allgemein ist - ziemlich beliebig gefüllt werden kann.

    Die Grundsituation und das Grundgefühl kommt imho jedoch deutlich genug rüber.

    Der Text wird halt nicht Dein besonderes Erkennungszeichen sein und er wird als solcher kaum dauerhaft bei jemandem als originell oder einzigartig haften bleiben.
    Dennoch kann er im Zusammenhang mit der Musik und dem Gesang wirken.

    Es ist halt auch eine Frage, ob man an einem schon fast fertigen Text noch mal grundsätzlich ran geht - oder ob man sich das eher für den nächsten Text vornimmt.

    Das ist dann eher Deine Entscheidung.

    x-Riff
     
  6. toby82

    toby82 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.11.08   #6
    Ja, ich singe selbst, aber eher so auf "unter-der-Dusche"-Niveau. : D
    Mit der Melodie zusammen bin ich jetzt auch mit dem Text ganz zufrieden. Hab das ja ursprünglich aus einer bestimmten Stimmung heraus geschrieben, wenn die ankommt, ist das doch schon was! Außerdem habe noch genügend halbfertige Texte und Ideen rumliegen, da ist es schön, auch mal was abschließen zu können!

    Gruß, Toby
     
Die Seite wird geladen...

mapping