Welche Combo für zuhause und Homerecording?

von serius, 02.04.07.

  1. serius

    serius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rhein-Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.04.07   #1
    Hallo,

    Ich suche eine Basscombo für das Spielen und vor allen Dingen für das Aufnehmen.
    Die Stilrichtung ist Metal und der Preis des Amps sollte den Rahmen von 300 € nicht überschreiten.
    Meine erste Frage stellt sich da, wieviel Watt da denn eigentlich reichen...

    Ich habe hier einfach mal ein paar Combos rausgepickt die mir in Ordnung und für diese Zwecke ausreichend erscheinen.

    PEAVEY MAX 115
    https://www.thomann.de/de/peavey_max_115.htm


    IBANEZ SW65
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sw65_ebasscombo.htm


    WARWICK BLUE CAB 60
    https://www.thomann.de/de/warwick_blue_cab_60.htm


    Vieleicht habt ihr noch bessere Vorschläge... Vieleicht können es auch weniger Watt sein.

    Im Vorraus, danke für eure Hilfe.

    serius
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 02.04.07   #2
    Cube 30B, preislich sicherlich happig, aber gerade für Übungszwecke und Homerecording erste Wahl!
     
  3. Hoppus

    Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.04.07   #3
    kauf dir am bsten en fender bassman die sinn eifach super un da hat ma ne weile was von.
    irgendwann spielst du garantiert mal in ner band und dann auf ner bühne dann kannste dir nochmal nen amp kaufen und noch mehr geld zahlen.(sprech aus erfahrung)

    also geb lieber mal en bisschen mehr geld aus für nen bühnen tauglichen amp anstatt so 60 watt amp der dir nach en paar jahren dir nichts bringt.der ist dann auch fürs homerecording geeignet.
     
  4. serius

    serius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rhein-Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.04.07   #4
    Ich brauche den Amp wirklich nur für Recording und Übungszwecken, bzw. Songwriting. Mein Hauptinstrumen ist Gitarre und Stimme. Muss lediglich die Basslines schreiben für die Lieder schreiben und sonst nur üben und einfach zuhause mit dem Bass spielen.

    Also der Roland scheint nicht schlecht zu sein, aber wie ist das mit dem Recording-Ausgang zu verstehen? Benutze ich den um direkt damit in meine Rec. Hadware reinzugehen? Denn ich nehme die Amps ja mit Micros ab...
     
  5. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 02.04.07   #5
    roland cube 30
    mit dem recording out kannste direkt inne hardware rein und musst das ding nicht mehr per mikro abnehmen
    zudem hat der cube noch gute ampsimulationen und sonstige nette spielereien die wirklich hochwertig sind!
    ich benutz den amp selber zum aufnehmen für die band..wirklich ein sahneteil!
     
  6. serius

    serius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rhein-Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.04.07   #6
    Heißt, ich gehe mit dem Out des Amps direkt in den Analogen Eingang meiner Soundkarte mit einem Stereoklinkenkabel (oder Mono)? Mit meinen Mics geh ich per Stereo rein, klar. Schätze mal bei dem Amp werde ich dann aber ein Monoklinkenkabel benutzen müssen.
     
  7. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 02.04.07   #7
    Wenn du den Amp nur zum recorden brauchst, kauf dir einen Line6 TonePort. Da brauchst du zwar den PC dafür, aber du kannst per Kopfhörer/gute Boxen üben und hast direkt überragend Aufnahmetauglichen Sound und verschiedene Models und Möglichkeiten. Auch für die Gitarre.

    Samples gibt's auf www.dergitarrist.de
    Beispile auf www.line6.com

    So mach ich das, hochzufrieden.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.04.07   #8
    dito lohnt auf jeden fall
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.04.07   #9
    Ich stehe total auf Bassman 135! Die wurden mal in den frühen 70-igern gebaut....
    Und Du hast die Erfahrung gemacht, dass nur Amps bandtauglich sind, auf denen Fender Bassman steht?
    Ein kleiner und feiner Amp ist fraglos nicht bandtauglich, aber mit einem fetten Stack zu Hause hat man beim Üben mehr Schwierigkeiten als Nutzen. Also ich finde den SVT meines Bruders bei Zimmerlautstärke ziemlich langweilig - aber vielleicht sollte er einfach mal nach möglichst wirkungsgradschwachen Boxen suchen, damit man von dem schönen Röhren-Sound auch bei geringsten Lautstärken was hat. Schade nur, dass der Transport des 35kg-Tops in den Proberaum ziemlich lästig ist.

    Aber Du hast wahrscheinlich immer ein paar günstige Roadies, die sich für Dich abpuckeln oder wohnst ohnehin im Proberaum oder........

    Was ich aber echt beeindruckend finde, dass Du den vielgerühmten Bassman nicht in Deinem öffentlichen Profil stehen hast - sondern einen Johnson Stage 25B :rolleyes: Na, ob das die amtliche Fender Bassman Referenz ist ;)

    ....schade ist allerdings, dass Du offensichtlich nicht die Frage gelesen hast, auf die Du geantwortet hast....
     
  10. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 04.04.07   #10
    @ Rauti => Mein Tag ist gemacht :) :) :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping