Welche Bass Combo ist besser?

von guti, 19.11.06.

  1. guti

    guti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #1
  2. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 19.11.06   #2
    Das kommt ganz drauf an, was für einen Sound du magst.
    Verarbeitungstechnisch werden die beiden sich nicht viel unterscheiden, sprich, die sind beide von guter qualität.
    Über den Sweet 15.2 wirst du 100% was per Suchfunktion finden...zum anderen vll auch.
    Welcher im Endeffekt besser ist kann ich dir also nicht sagen, das kommt wie gesagt drauf an, was du lieber magst oder was für eine Musikrichtung ihr spielt.

    Gruß Willi

    PS: Wenns dich interressiert....ich würd den Backline nehmen, hab beide auch schon mal angetestet...und der Backline gefiel mir persöhnlich ein bisschen besser...
     
  3. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 19.11.06   #3
  4. guti

    guti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #4
    So jetzt hab ich von vielen die empfehlung für den Warwick sweet 15.2 bekommen und ihn genommen...

    eine frage hab ich noch... Bei der suche ist mir der WARWICK CCL ND 4 ( https://www.thomann.de/de/warwick_ccl_nd_4.htm) aufgefallen und anscheinend sollen die beiden gleichwertg sein wenn nicht der sweet 15.2 besser ist... aber wie kann das sein der WARWICK CCL ND 4 hat doch 100 watt mehrund müsste doch somit besser sein oder?
    hilfe :(
     
  5. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 21.11.06   #5
    Bestes Beispiel Behringer.
    Behringer hat auch viel Dampf, dennoch verliert er viele vergleiche. Watt ist eine Sache (Wobei der Schalldruck viel wichtiger ist), aber Klang ist etwas anderes. In meinen Augen(Ohren) ist der Klang wichtiger als die Lautstärke. Nun kenne ich den Warwick CCL ND 4 nicht, aber ich könnte mir denken, dass dieser einfach schlechter klingt als der Warwick Sweet 15.2. dafür aber vielleicht ein bisschen lauter ist.
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 21.11.06   #6
    Wer sagt das? Das habe ich so überhaupt noch nie gehört - eher im Gegenteil...
     
  7. Timma

    Timma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    535
    Erstellt: 21.11.06   #7
    also,vom wesen her würd ich eher zur warwick sweet 15 tendieren.ich spiel selbst oft eine.der sound is echt super,die bläst ordentlich was weg.für das geld hättste dir aber auch die neue sweet 25 holen.kostet ca.500 euronen und hat 250 watt aufm kasten.
    is also noch n bißchen dicker.
    von dem gallien-krüger hab ich aber auch gehört,der soll ganz gut sein.trotzdem gut dass du den warwick genommen hast:great:
     
  8. guti

    guti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #8
    hehe ja :)
    ich hoffe nur dass er von der lautstärke auch was mitbringen kann :cool:
    aber ich hab ihn schonma gehört und ich glaube der hat schon was '' im'' Kasten
     
  9. PabbaBass

    PabbaBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 22.11.06   #9
    Also wenn die GK Cobos genau so klingen wie die Topteile würde ich den Warwick nehmen.
    Ich finde die GK zu HiFi.....
    Also für Rock würd ich ganz klar Warwick sagen da er n' bisschen dreckiger klingt.
     
  10. springender-hirsch

    springender-hirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.11.06   #10
    Ohne zu testen ?!?!?:screwy:
     
  11. Timma

    Timma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    535
    Erstellt: 22.11.06   #11
    'im' kasten hat er auch genug,glaub mir;):great:
     
  12. guti

    guti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #12
    Ich hab ihn heute nochmal gespielt ( im Geschäft natürlich) aba da kann ich ned so genau sagen ob die lautstärker reicht um in proben und vl auf wohnzimmerkonzerten zu bestehen..... . . . . .
    meinst du es reicht weil für den 25ger reicht mein geld nicht ganz...:o
    ich hoff hald dass man mich unter dem gitarristen und den Drummer noch hört:rolleyes:
     
  13. guti

    guti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #13
    ich weis schon wie die verstärker vom Klang her sind....
    Nur wenn es um die Lautstärke geht tu ich mir sehr schwer wenn ich nur den Bass alleine höre...
     
  14. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 22.11.06   #14
    Ich hab den amp zwar noch nie antesten dürfen, aber ich habe mich ab und zu gehört, als ich mit einem 15watt-brüllwürfel in der bandprobe gespielt hab; und dabei soll man uns 1 bis 2 km wieter auch noch gehört haben :eek: :D
    Die 150 watt werden da wohl ausreichen...
    mfg ich
     
  15. Timma

    Timma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    535
    Erstellt: 22.11.06   #15
    also,damit dich der drummer noch gut hört,sollten es schon 150 watt sein.aller,was darüber liegt,ist natürlich noch lauter,du musst dann nur schauen,wie es vom klang her ist.ich spiel ja auch so ne combo,die hatte 180 watt und das hat immer gereicht.also,diese combo kannst du dir ohne schlechtes gewissen holen.du muss halt wissen,ob du noch mehr power willst oder ob dir 150 w reichen.ich würd sagen,es is völlig ok^^
     
  16. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 22.11.06   #16
    Mit 150 Watt kann man durchaus auskommen. 250 Watt sind mir allerdings um einiges angenehmer. Man hat halt noch Reserven und wenn der Drummer mal besonders fit ist, kann man ein bisschen weiter aufdrehen. Irgendwie sträube ich mich davor die End- und Vorstufe voll aufgerissen zu spielen, weil es einfach nur arm klingt.
     
  17. PabbaBass

    PabbaBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 22.11.06   #17
    Aber es ist nicht schlecht, wenn man immer noch n' bisschen Spielraum nach oben hat!
    Ich würde schon sagen, dass man bei nem lauten Schlagzeuger die Kisten am Limit fährt.
    Wenn du irgendwie noch 100€ mehr auftreiben (ja, ich weiß das es n' bisschen komisch mit dem ''auftreiben'' klingt) dann würde ich dir zu https://www.thomann.de/de/warwick_sweet_251.htm
    raten.
    Damit bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
     
  18. guti

    guti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #18
    so hab mir jetzt doch den um 100 euro tereren besorgt danke für eure hilfe!
    lg
     
  19. guti

    guti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.06   #19
    ich hab den sweet 25 jtzt schon ein ein bisschen bespiet und bin total zufrieden mit dem sound!
    Nur eine Frage dringt sich mir auf!
    Der Verstärker hat ein ziemlich lautes rauschendes geräusch wenn er lauter eingestellt ist und man nicht spielt kann mir jemand sagen ob das normal ist oder wie man den Verstärker vl besser einstellen kann es zu vermindern???

    :confused:
     
  20. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 14.12.06   #20
    Das könnte am Horn des Sweet 25 liegen. Wenn Du die Höhen ziemlich weit aufdrehst, dann rauscht das kräftig. Wenn Du also die Höhen etwas rausdrehst, oder das Horn abschaltest. Dann sollte es weniger Rauschen geben (Wenn kein Fehler des Verstärkers vorliegt). Ob Du dann mit dem Sound immernoch zufrieden bist, steht allerdings auf einem andern Blatt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping