welche e- geige??

von kittt, 31.03.08.

  1. kittt

    kittt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.08   #1
    grüss euch.

    hätte eine frage bezüglich e geigen:
    möchte mir demnächst eine e geige zulegen. hab mir gedacht die yamaha silent violins sind nicht so schlecht (was man in foren im internet hört;))

    war heut bei einem musikerhaus in der nähe von mir, der hatte eine silent violin sv 120. Diese Geige war gebraucht und kostete statt ca. 990€ 660€.

    hab jetzt ein bischen gegoogelt und finde das gleiche model bei thoman neu um ca. 650€!!!

    hat wer efahrungen mit diesem model oder sind die anderen teureren modele der silent violine "besser" und was sind die genaueren unterschiede zu den etwas teureren modelen (bsp:YAMAHA SV 200 BR)

    danke für euere hilfe!
    mfg
    bernd
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 01.04.08   #2
    Von den "Rock"-Geigern, die ich so kenne, benutzt keiner eine E-Geige.
    Die haben alle akustische Geigen umgebaut.
    Frag doch mal Mani Neumann von Farfarello, was er da so benutzt. (www.farfarello.de)
    Und in der Folkszene sowieso.
     
  3. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 02.04.08   #3
    Als Cellist kann ich dir da leider nicht weiter helfen, lies mal diesen https://www.musiker-board.de/vb/streichinstrumente/157039-e-geigen-review-thread.html thread und stell den Rezensenten ruhig per PM Fragen. Hier bei uns Streichern wird zwar nichst stündlich das Board gecheckt, aber häufig melden sich die Kenner nach einer Weile. Ansonsten nutz mal hier die SuF oder frag doch mal im Violin Forum http://violinforum.xphpbb.com/ . Und sschrieb einen Reciew, wenn du dich entschieden hast ;)

    Grüße Cello und Bass
     
  4. Psycko8

    Psycko8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.08   #4
    Wie sind die E-Geigen:

    Fender FV1
    Gewa E-Violine Line II
    Leonardo

    Welche von denen ist Preisleistungsmäßig am besten?
     
  5. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 06.09.08   #5
    Farfarello verwendeten auch als erste bei Aufnahmen einen SPL Vitalizer.
     
  6. Fiddlejabba

    Fiddlejabba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.12
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.12   #6
    Hallo Leute,
    bin neu zum Forum dazugekommen und hätte da mal ne Frage zum Thread....
    Welche e-Geige eignet sich zum Folkmusik spielen am Besten? Habe leider auf youtube nur Jazz oder Rock mit e geigen gesehen.

    Ja, ich weiss daß hier ne normale Geige am Besten ist aber..

    Ich möchte ne e-Geige weil ich viel unterwegs bin und im Hotel üben will - ohne die Nachbarn zu nerven.
    Dabei liebäugle ich ein wenig mit der Yamaha SV 200.

    Gruß Fiddlejabba
     
  7. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 30.10.12   #7
  8. Stollenfiddler

    Stollenfiddler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.06.12
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    6.434
    Erstellt: 30.10.12   #8
    Vorweg: teste einfach mal einen "Hoteldämpfer" an der Akustischen. Lautstärkeunterschiede zwischen unverstärkter E-Geige und akustischer Geige mit Hoteldämpfer sind zu vernachlässigen. Und keine E-Geige bietet Dir das vielfältige und lebendige Klangbild einer akustischen Geige. Ich bin selbst begeisterter E-Geiger, dennoch bin ich immer wieder tief beeindruckt vom Klang der akustischen Geigen. Das E brauchst Du einerseits, wenn es auf der Bühne wirklich laut wird, oder aber wenn Du mit vielen Effekten spielst und der Akustikklang in den Hintergrund treten soll. Ich kann Dich allerdings auch gut verstehen, irgendwie drückt die E-Geige eine andere Grundeinstellung zur Musik aus, das hat viel mit der inneren Einstellung zu tun.

    Die Yamahas haben eine Elektronik eingebaut, welche:

    - vorverstärkt (Line / Kopfhörer)
    - deutlich rauscht
    - (mäßiges) Hallgerät bietet,
    - Möglichkeit bietet, ein Playback einzuschleifen

    Meine SV-120 (veraltet, Layout wurde überarbeitet, Elektronik wurde nach meinem Wissensstand nicht verändert) fristet ihr Dasein als Übungsgeige auswärts. Wenn ich sie über Verstärker laufen lasse, klingt sie sehr "scharf", deutlich anders als über Kopfhörer. Alles in allem täte ich das tolle Yamaha Marketing in den Hintergrund stellen und für den gleichen Preis die Teile in besserer Qualität einzeln kaufen (E-Geige+Preamp+Multi/Hallgerät mit Kopfhörerausgang).

    Auch ich verweise auf den E-Geigen Review Thread, empfehle zur Ergänzung aber auch https://www.musiker-board.de/mikros...kt-geraete-sammelthread-fuer-geige-cello.html. Dort steht in und zwischen den Zeilen sehr viel, was anfänglich verwirren mag, Dir aber auch Enwicklungsmöglichkeiten aufzeigt.

    Nachtrag: solltest Du einen Laden finden, der tatsächlich verschiedene E-Geigen zum Testspielen bereit hält, sag unbedingt Bescheid. Die E-Geige ist ein seltenes Instrument, was auch dazu führt, dass es keine "Standardlösungen" gibt. Jeder hier hat für sich gesucht, getestet und seinen eigenen Weg gefunden, kein System hat sich bisher als "deutlich überlegen" erwiesen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.822
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.067
    Kekse:
    18.031
    Erstellt: 31.10.12   #9
    Hi Fiddeljabba,

    die neueren Yamahas haben eine andere Elektronik und diese ist deutlich rauschfreier, als die ersten Modelle.
    Ob man diese Preise bezahlen möchte, ist wieder eine andere Frage.
    Die Yamahas haben eine aufgeblähte Elektronik (meiner Meinung nach). Viel gimmicks, die ich nicht brauche.
    Das Ausgangssignal ist brauchbar, aber immer etwas synthetisch.

    Ich bin, nach wie vor, begeistert von den aktiven Elektroniken, die in den HBVs verbaut sind: Shadow - deutscher Hersteller.
    Guter sound für kleines Geld - Rauschen fast null.
    Bitte an alle: ich mache hier in diesem Forum keine Werbung für spezielle Produkte von Thomann. Ich schreibe hier, nach wie vor, als
    freier E-Geiger und versuche mich in Neutralität - das ist nicht immer ganz einfach. Wenn kein statement kommt, dann hat es meistens
    auch eine Grund. (Kein statement ist auch eine Information, denn ich lese hier fast alles :D )

    Klanglicher Ausgangspunkt bei E-Geigen ist generell, zuerst einen annähernd akustischen sound zu kreieren.
    In einem zweiten Schritt kann man Effekte aufsatteln.
    Daher gibt es sie nicht, DIE Folk-E-Geige oder DIE Metal-E-Geige.

    Klang: wenn eine E-Geige in ner Band nach Gitarre klingt, dann brauche ich keine Geige, dann nehme ich gleich ne Gitte.
    Also das Geigensignal sollte in der Basis-Konfiguration nach Geige klingen.
    Effekte und Klangverfärbungen werden erzeugt durch einerseits Verstärker und andererseits Effektgeräte.

    Es gibt mitlerweile eine recht brauchbare Auswahl an verschiedenen E-Geigen.
    Noch vor ein paar Jahren war das leider nicht der Fall.
    Am Prinzip (sound-pimpen / vorbereiten) und an den Grundanforderungen hat sich aber nix geändert.


    cheers, fiddle
     
  10. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    2.346
    Erstellt: 31.10.12   #10
    Falls Du mehr Freiheiten willst - also keinen Vorverstärker - könntest Du es mit einer passiven E-Geige probieren. Spontan fallen mir da die Viper (u.a. Modelle der Wood-Familie) und - in EU/Tschechien hergestellt - die Reiter Electric Violin ein (letztere ist sehr preiswert und bietet dafür wie ich finde eine sehr gute Qualität). Alles handgefertigte Instrumente! Beim Rauschen ist mir nichts negatives aufgefallen, ich habe zwar ein älteres Reiter-Modell, aber die Elektronik dürfte sich wenig geändert haben.

    Die Yamaha E-Geigen haben bei den E-Geigern generell keinen so guten Ruf, was sicher eher an der Firma, Preispolitik und jahrelanger fast ausschließlicher Verfügbarkeit in vielen Musikläden zu tun haben dürfte und weniger an den Instrumenten selbst.

    Viel Erfolg bei der Suche & Auswahl.
     
Die Seite wird geladen...

mapping