welche Humbucker für Fender Mustang?

von blame, 29.12.04.

  1. blame

    blame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Plattling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #1
    Hi,

    hab mir ne Fender Mustang gekauft. Von der bespielbarkeit und vom Look, ist sie wie für mich gemacht. Nur der sound passt mir nicht ganz. Momentan sind die Original PU´s noch drin, aber ich möchte an der Bridge einen SC-sized HB einbauen... Nur welchen??

    Ich mach im Grunde nur Grunge-Rock mit meiner Band.

    Welchen HB könnt ihr mir in diesem Fall empfehelen? Kennt jemand eine Toturial Seite, die sich mit Mustangs beschäftigt? Eins noch :) Wie schauts mit der Garantie aus :confused:

    Merce Ciaosen
     
  2. so:whack

    so:whack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #2
    hi,

    wuerde an meiner stelle die original pu's drin lassen. finde, dass die ganz gut in deine musikrichtung passen... wenn du aber um jeden preis andere rein machen willst, schau dir doch mal den Seymour Duncan SH-4 JB oder den SH-1 '59 (hab ich auch bei mir drin) an! letzterer ist etwas "passiver" und evtl. vielseitiger als der SH-4 JB.
    achja und noch was: wuerde wenn dann beide PU's austauschen weils sonst probleme mit unterschiedlichem output bzw. lautstaerke geben koennte. am hals wuerde ich dann vielleicht ueber nen konventionellen single coil nachdenken, damit du noch etwas vielseitiger bist.
    bin mir allerdings gerade nicht ganz sicher ob du evtl. noch was ausfraesen musst beim einbau....
    hoffe zumindest mal ein bisschen geholfen zu haben, bin auf die anderen meinungen gespannt!

    cheers,
    j
     
  3. blame

    blame Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Plattling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #3
    joa hat mir weitergeholfen, aber die beiden sind HB-Sized, da müsst ich fräsen und das wollte ich vermeiden. Gibt es bei Humbuckern eigentlich sowas wie ne messzahl oder so was?

    Ich mein, man kann ja einen Humbucker nicht einfach mal schnell ausprobieren, etweder man kauft/verbaut ihn oder nicht. Wenn er dann nicht passt...

    Gibts sowas? DANköööö
     
  4. true blacky

    true blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.09
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.11.09   #4
    also unser 1. gitarrist hat de nen DiMarzio Super distortion in ner jaguar und wir spielen auch grunge und punk. der tone zone is auch zu empfehlen, aber ich würde grundsätzlich bei so ener klasse gitarre nen full-sized nehmen, die klingen einfach besser. bei der gitarre würde ich auch echt nich am PU sparen, man könnte ja ein replacement-schlagbrett kaufen und da die PU-fräsung vergrössern um die gitarre jederzeit in den orginal-zustand zurückzubasteln
     
  5. Damn Dan

    Damn Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.09
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    4.108
    Erstellt: 19.11.09   #5
    Ja, aber die findet man bei fast keinem Hersteller: Resonanzfrequenz. Alles andere ist praktisch egal.

    Die sind beide komplett passiv, soalnge man keinen Vorverstärker einsetzt. Die Empfehlungen sind aber schon ok.

    Da gebe ich Recht...

    ...aber das ist völliger Unsinn. Ich bin auf eine Begründung gespannt.

    Grüsse
     
  6. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.257
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    23.861
    Erstellt: 19.11.09   #6
    Generell finde ich, dass ein heisser Strat-Singlecoil besser in eine Mustang passt als ein Humbucker. Das gibt ein ordentliches Plus an Punch und Lautstärke, erhält aber den Grundcharakter besser. Wenn es trotzdem ein Humbucker sein muss, empfehle ich den hier:

    http://store.guitarfetish.com/lilkiwhhuhus.html Den gibts auch in Marke und teuer: http://www.musik-schmidt.de/Seymour-Duncan-SHR-1-N-WH-Strat-Hot-Rails.html?refID=1

    Beide sind auch in schwarz erhältlich ;)

    Damit bist Du so oder so günstiger als mit einem großen Humbucker, wofür eine Erweiterung der Fräsung + ein neues Pickguard fällig wäre.
     
  7. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 19.11.09   #7
    also wenn du grunge sagst dann fällt mir spontan der SH-4 bzw für dich der JB Jr
    (Sh4 als Single Coil Maß) ein,
    welcher der bevorzugte tonabnehmer von Kurt Cobain war.
    Ich hab ihn auch und er ist richtig richtig geil (natürlich muss der amp auch stimmen);)
     
  8. Doom Boogie

    Doom Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hengsberg
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    3.566
    Erstellt: 20.11.09   #8
    Den 59-er von Duncan gibt's glaube ich ebenfalls im SC-Format. Klingt meiner Meinung nach ganz gut, hat aber für einen HB eine eher gemäßigte Ausgangsleistung. Wenns mehr "fetzen" soll, würde ich den JB nehmen.

    Mit Tonabnehmern anderer Hersteller hab ich leider keine Erfahrung.
     
  9. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 20.11.09   #9
    Hallo, hab in meiner Mustang auch nen Humbucker in SC-Format verbaut, klingt super. Und zwar den Seymour Duncan JBjr., kann ich nur empfehlen.
    Ausserdem hab ich mir noch nen QuarterPounder am Hals installiert, heißer SC der ein bißchen in Richtung P90 geht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping