Welche Mikrofone für Konzertaufnahmen ?

von *Capricorn*, 11.11.16.

  1. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 11.11.16   #1
    Moin.

    ich brauche eine Kaufberatung für geeignete Mikrofone....
    Bitte nicht zu teuer, es gibt sicherlich gute & günstige Modelle.
    Mein Aufnahmegerät ist ein Multitracker, Tascam DP-24SD.

    Ich dachte als erstes an die t-bone Mikrofone.
    t-bone Mikrofone werden meistens mit Phantomspeisung betrieben.
    Mikrofone ohne Phantomspeisung interessieren mich auch.

    Franky
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 11.11.16   #2
    Kannst Du etwas genauer beschreiben wie du die gedachten Mikros anwenden willst?
    Ich kann mir derzeit zwei grundsätzlich unterschiedliche Szenarien vorstellen, die du im Auge hast.
    1) einfaches Stereo Mikro und damit eine Stereo-Aufnahme
    2) Instromente bzw Instrumenten Gruppen werden mit Mikrofonen mehr oder weniger nahe abgenommen (Mulittracking) und die Stereomischung erfolgt in einem zweiten Schritt.
    Und kannst du etwas mehr über die Instrumentierungen der angedachten Konzerte schreiben?
    Klassik, Chor, Blasorchester, Percussion Esembles.....
    Das hilft die Auswahl der Mikrofone genauer zu treffen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 11.11.16   #3
    Also: ein einfaches Stereomikrofon soll es NICHT sein, sondern 2 "normale" Mikrofone.
    Abgenommen wird eine Rockband und zwar open Air und auch in mittelgroßen Räumen
    mit PA Anlage.....Ich weiß, das es andere aufnahmemöglichkeiten gibt (z.B.direkt vom Mixer),
    aber was ich vor habe, soll nur ein Experiment sein und das ist mir eine anschaffung von
    2 Mikrofonen wert....Mikrofone kann man nie genug haben.
     
  4. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    7.555
    Kekse:
    120.647
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 11.11.16   #5
    AB-Anordnung? XY-Anordnung? ...oder gleich "Fieldrecorder"? ;-)


    Line Audio CM3 lohnt sich anzusehen!



    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 11.11.16   #6
    Warum nicht gleich ein Zoom H2N? Hervorragende Mikros mit verschiedenen Stereoanordnungs Optionen , Standalone Recording und Audiointerface. Eventuell auch der Vorgänger H2 gebraucht. Den hab ich und für Stereoaufnahmen ganz gut geeignet.
     
  7. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    877
    Erstellt: 14.11.16   #7
    @capricorn hat das Tascam DP24 SD Pult. Das ist weitaus flexibler und in der Anwendung nach oben offen.

    Was hast du bereits an Mikrofonen? Welche hat die Band?

    Die Oktavas und die LineAudios werden hier immer wieder empfohlen.

    Und einen PA Sound in Stereomikrofonie aufnehmen?:gruebel:
     
  8. chaos.klaus

    chaos.klaus Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.04.11
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    728
    Kekse:
    6.247
    Erstellt: 15.11.16   #8
    Es gibt keine Stereo-Mikrofone. Es braucht immer zwei Mikrofone. Manchmal sind sie im selben Gehäuse verbaut, aber es sind immer noch zwei. Auch Fieldrecorder wie das H2N haben mehrere Mikrofonkapseln verbaut.

    Also "hervorragende Mikros" kann ich so nicht unterschreiben. Es sind brauchbare Mikros. Für die gegebene Anwendung (draußen oder in Räumen mit ungünstiger Akustik und PA) würde ich mich ohne mit der Wimper zu zucken für einen Field-Recorder entscheiden ... einfach weil ich zu viel Angst um andere Mikrofone hätte, die ja mitten im Publikum stehen müssten. Nun ist ja aber schon ein Tascam DP-24SD vorhanden, also kann man sich schon für zwei allround Kleinmembraner entscheiden.

    Kleinmembran-Kondensatormikrofone wären für ein Hauptmikrofon-System das Mittel der Wahl. Man würde sie entweder als XY- oder ORTF-System aufstellen. Ein Fieldrecorder ist auch nur ein Hauptmikrofon in einem kleinen Gehäuse.
     
  9. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 16.11.16   #9
    Was sind Allround Kleinmembran Mikrofone, bitte um Vorschläge.
    Die Firma Thomann (PA Abteilung) hat mir 2 the t-bone EM 9600 empfohlen.
    Studio Mikrofone wären nicht geeignet für mein Vorhaben.

    In den 80er Jahren habe ich auf Konzerte oftmals ne Tonbandmaschine mit
    2 aufgebauten Mikros gesehen, daher meine Idee. Soll ja nur ein Experiment
    sein.
     
  10. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.545
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 16.11.16   #10
    Hallo,
    in Sachen Preis/Leistung für meine Begriffe wären die bereits erwähnten LineAudio CM3 sehr gut (wobei die Oktava auch nicht kenne).
    Wenn Du aber zwei Großmembraner schon hast, spricht doch nichts dagegen, die einfach mal auszutesten.
    Die Idee des Tomann-Mitarbeiters in Richtung Richtmikrofone, ist vermutlich gar nicht so schlecht, aber da würde ich jetzt nicht zu den EM6900 greifen. Zwei gute Kleinmembranmikrofone mit Nierencharakteristik kann man/frau dagegen immer gut gebrauchen.
    Grüße
    Markus
     
  11. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 16.11.16   #11
    Das ist Blödsinn.

    ich hab sowas mal gemacht. Mit zwei t-bone Kleinmembranern auf nem Lichtstativ als ziemlich großes AB.
    Das hat ganz gut geklappt und sich auch bei recht hohem Pegel im Saal nicht schlecht angehört. Allerdings war das schlussendlich nur als Stütze zu den vier Kanälen, die ich direkt vom Pult hatte (war aber auch mit Kompromissen behaftet).

    Alles in allem wurde daraus eine brauchbare Aufnahme. Ich würde für dein Vorhaben ebenfalls "normale" Kleinmembran Kondensator Mikros nehmen, egal ob das "Studio" Mikros sind.
     
  12. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 16.11.16   #12
    Nochmals danke !

    Nennt mir doch bitte ein paar Mikrofone, das Angebot ist groß.
     
  13. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.545
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 16.11.16   #13
  14. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    877
    Erstellt: 17.11.16   #14
    +1 für die CM3 (gute Empfehlung)

    oder:
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc140_stereoset.htm
    https://www.thomann.de/de/rode_m5_mp.htm
    https://www.thomann.de/de/mxl_603spr_stereo_set.htm
    https://www.thomann.de/de/rode_nt_5.htm
    https://www.thomann.de/de/oktava_mk_01201_black_msp2_matched_p.htm

    Bei denen, egal welches Paar, wird es dir nicht leid tun. Aber das ist in aufsteigender Reihenfolge bezüglich Preis und Qualität. Die Oktavas habe ich vor die NT5er gesetzt.
    Und nimm das was du dir leisten kannst. Wenns die t.Knochen sind, ok. Aber wenn mehr Budget drin ist, wähle weiter unten in der Liste !!!

    Probiere das dann Live aus mit dem TascamPult und der Band. Danach entscheidest du, ob du dir es so vorgestellt/gewünscht hast.;) Wenn es dir nicht das Erhoffte bringt, gib die Mikros zurück.:)
     
  15. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 17.11.16   #15
    Danke Jörg, das ist genau das, was ich auch meinte, also sparen,sparen,sparen.
    Und wenn ich zusätzlich noch auf 2 Spuren die PA-Summe mitschneide, kann
    man schon einiges anstellen.
     
  16. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.545
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 17.11.16   #16
    Hallo,
    wenn es Dir auch ums Sparen geht, hätte ich was für Dich (geschenkt). Nix Dolles, aber zum Ausprobieren sicher in Ordnung.
    Einfach eine PM
    Grüße
    Markus
     
  17. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    877
    Erstellt: 17.11.16   #17
    Wenn sämtliche Instrumente auf der PA sind. Ist aber bei kleineren Veranstaltungen nicht immer der Fall.
    Aber ich denke, so wie ich deinen Thread gelesen habe, bist du "für Live" mehr Spezialist als ich.;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.11.16 ---

    Marcus: auch wissen wir möchten es, was Schönes duse hast für Capricorn.;):D

    OT:
    ich denke Capricorn möchte nicht nur ausprobieren? Wenn schon denn schon.:D Ich jedenfalls hätte keine Lust als Recorderman mit dem Tascam (macht schon mal nen extrem professionellen Eindruck beim Anschleppen des Pultes :great:) bei der Band abzustinken, weil die Stäbchen (für den Zweck) nix sind.;)
     
  18. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.545
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 17.11.16   #18
    Ein Pärchen t.bone EM800 - Ich war jung und brauchte zwei Mikros :guilty:
     
  19. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 17.11.16   #19
    Nee, überhaupt nicht, das ist nur so ein Hirngespinst, bzw. wieder so ne fixe Idee von mir.
    Ich mache eigentlich nur Homerecording und arbeite mit keinerlei Mikrofone und "für Live"
    bin ich ein Totalanfänger.

    Meine Idee mit der Liveabnahme soll auch nur ein Hobby bleiben ohne finanzielle Interessen.
    Ich kenne in meiner Gegend 3 Bands, mit denen ich eng befreundet bin.
     
  20. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    877
    Erstellt: 17.11.16   #20

    Naja, es ging mir darum, dass man Erwartungen bei den Bands weckt. Die freuen sich auf ne Aufnahme vom Gig....und dann.....
    du verstehst? ;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.11.16 ---

    :D:D
    Die hatte ich vor etlichen Jahren, in meiner Recordingsanfangszeit, mal an den OHs. Die machen reichlich Höhen und sind recht empfindlich (Open Air und Wind etc.).

    @capricorn: das ist ein großzügiges Angebot von @mjmueller. Wenn du wirklich zunächst nur mal so experimentieren möchtest, sind die t.bones ok. Die Sache hat sogar gewisse Erfolgsaussichten, wenn du hinterher das Stereosignal ein wenig EQst.;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping