Welche Ohm Einstellung klingt besser? (JTM45 + 1960A)

von Turbomarcel, 18.01.07.

  1. Turbomarcel

    Turbomarcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #1
    Hallo!

    Habe ab morgen eine Marshall 1960A Box (Top: JTM45) und nun habe ich die Möglichkeit im "Mono-Modus" zwischen 4 Ohm und 16 Ohm Widerstand zu wählen.

    WELCHE EINSTELLUNG WÜRDET IHR NEHMEN und WARUM?

    Vielen vielen Dank,
    Marcel
     
  2. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 18.01.07   #2
    Ich würde den 16 Ohm Modus nehmen, nur hier gibt es den absoluten Kick und mörder Punch... :great:

    Nein, das ist absolut egal, wie du das einstellst. Die Wahl zwischen 4 und 16Ohm ist nur wichtig, wenn du einen Amp hat, der von vier Röhren, 2gezogen bekommen hat. Der braucht dann nämlich mindestens ne 8Ohm Box (sofern er vorher auf 4Ohm schaltbar war), oder wenn du dir noch ne Box, oder mehrere kaufen möchtest.

    Also klanglich absolut egal, bzw so minimal, dass Du es nicht erkennen wirst.
     
  3. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 19.01.07   #3
    Das ist so nicht korrekt. Die Anschlußimpedanz (gemessen in Ohm) der Box muss zur Ausgangsimpedanz des Verstärkers passen. Das sich Röhren- und Transistorverstärker hier teilweise unterschiedlich verhalten, ist zunächst unerheblich.
    Die erwähnte Anpassung ist notwendig für die Umsetzung der maximalen Leistung des Verstärkers. Bei Fehlanpassung kommt es immer zu Leistungsreduzierungen. Je nach Verstärkertyp und Gestaltung kann es sogar durch Fehlanpassung (oder auch gar keine angeschlossene Box) zur Zerstörung kommen.
    Auf den Klang hat das keinen bemerkenswerten Einfluß.

    Also Punch heißt nicht 16Ohm, sondern 1:1 Anpassung zwischen Amp und Box (oder Boxen).

    /V_Man

    PS: Das sich bei einer Röhrenendstufe mit 4 Röhren beim Ziehen von zwei Röhren die Anschlußimpedanz ändert ist ein Sonderfall und hat mit der Fragestellung nichts zu tun.
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 19.01.07   #4
    Zwei Anworten und mehr oder weniger nur Müll, sry Jungs. :(

    Es gibt sehr wohl klanglische Unterschiede, auch wenn diese nicht extrem ausfallen.
    Das liegt daran das Marshall Trafos nicht zu den besten gehöhren, aber das ist bei einem
    Gitarren Amp ja auch nicht wirklich notwendig ;)
    Die 16 Ohm Wicklung ist einfach länger, hat mehr Windungen, als die 4 Ohm Wicklung,
    bzw wird letztere einfach verlängert.
    Dadurch ergibt sich ein anderes Übertragungsverhalten und das höhrt man.

    Ich weiß leider nicht mehr wie es sich genau verhält, aber ich rate dir
    es einfach mal auszutesten, denn schließlich muss es dir ja gefallen ;)
    Wenn ich mich nicht täusche dann müsste die 16 Ohm Variante mehr Bass liefern
    aber wie gesagt, probiers einfach mal aus, vieleicht höhrst du ja auch garkeinen Unterschied ;)
    Kleiner Tip, lass jemand anderen das umstecken übernehmen, denn wenn du deinen
    Standpunkt zu Box veränderst, kann das den Klang evtl schon mehr verändern, als die Wahl der Impedanz ;)

    cu :)
     
  5. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 19.01.07   #5
    Die Frage war aber quasi, ob sich 4Ohm oder 16Ohm besser anhört und da war meine Antwort absolut korrekt.Aber es war vernünftig trotzdem darauf hinzuweisen.
    Edit: Und das sind nunmal die einzigen Gründe, wieso es keinen einzigen Ohm-Standart-Wert gibt: Die Anzahl der Speaker und das Rausziehen der Röhren. Aber wie du schon sagtest: Ohmzahl der Box sollte dann letztlich zu der des Amps passen

    "Zwei Anworten und mehr oder weniger nur Müll, sry Jungs."
    "Es gibt sehr wohl klanglische Unterschiede, auch wenn diese nicht extrem ausfallen."

    Darauf habe ich hingewiesen.
    Aber die Unterschiede wird man im Vergleich nacheinander höchstwahrscheinlich überhaupt nicht wahrnehmen (Umschaltpause).
    Mehr Bass bekomme ich btw auch per Bassregler.
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 19.01.07   #6
    Die 16 Ohm Variante bietet wahrscheinlich mehr Punch, weil der Dämpfungsfaktor der Endstufe größer ist. Müsste man messen => Es ist egal.
     
  7. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 19.01.07   #7
    vom technischen her je hoeher der widerstand desto weniger strom > weniger stoergerausche, nur das iss so ne sache mit der wahrnehmung.............
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 19.01.07   #8
    Störgeräusche? Rauschen deine Kabel :confused: :D
    Im Gegenteil, es ist so, desto HOCHOHMIGER eine Signalleitung ist, desto störanfälliger ist sie. Hier ist dieser Effekt aber zu vernachlässigen, hier geht es nur um die korrekte Anpassung und den Dämpfungsfaktor :great:
     
  9. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 19.01.07   #9

    was hat der ausgangswiderstand im zusammenhang mit dem was im meinem post steht mit kabel zu tun??....es geht rein um den TECHNISCHEN aspekt..........;)
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 19.01.07   #10
    mecker, mecker, mecker...

    und schon geht´s wieder los.

    leute!
    könnt ihr euch nicht einfach mal ganz normal unterhalten. so mit "für und wieder" und "ich hab´dies und das gesagt weil so + so".

    dieses ständige anmeckern hier in diesem forum kekst total!

    - 68.
     
  11. Turbomarcel

    Turbomarcel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #11
    Ja also trotzdem vielen Dank an alle ... hab mich jetzt einfach für 16Ohm entschieden ;-)
     
  12. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 20.01.07   #12
    Probiers einfach aus!

    Kleines Beispiel: Wenn die Box 16 Ohm hat... Und dein amp zb 4 Ohm (Also gehen wir ma von einem röhrenamp aus) Dann musst der Amp für die gleiche Lautstärke mehr kraft entwickeln. Das heisst er fängt eher an zu zerren! Hab ich gestern nämlich selber ma alles ausprobiert. Liegt halt daran weil du Leistungsverlust hast.
    Sprich bei nem 100 Watt-Teil haste dann vielleicht noch 50 oder 60 Watt. Was aber immer noch genug ist, so laut wirst du das Teil eh nie machen... Wir erinnern uns nämlich .. 100 watt und 50 watt ist nicht doppelt so laut bzw. halb so leise ;)

    Soo... Deswegen probier einfach aus was du haben willst. Bin mir sicher das man auch Unterschiede hört, wenn die Box 16 Ohm hat und du deinen amp auch auf 16 Ohm stellst. Es wird anders klingen als wenn der amp zb auf 4 Ohm fährt...
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 20.01.07   #13
    Ein Röhrenamp mit Pentoden in der Enstufe macht bei vierfachem Lastwiderstand deutlich weniger als 1/4 der Leistung...
     
Die Seite wird geladen...

mapping