Welche Pickups für meine SG ?

von Bluesmaker, 13.12.04.

  1. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.12.04   #1
    Ich habe eine Gibson SG Standard. Die dort eingebauten original Pickups (490er Serie R bzw. T) klingen mir persönlich zu "mulmig". Sie könnten höhenreicher und transparenter sein. Wir spielen Coverrock (ZZ-Top, Deep Purple, G. Moore, Greenday, AC/DC etc.). Nun habe ich den Tip bekommen Semour Duncan Picks einzubauen. Es sollten Pickups sein, die der SG "angemessen" sind (das soll jetzt aber nicht überheblich klingen :great: ).
    Wie sind Eure Erfahrungen/Meinungen dazu ???
     
  2. Out of Phase

    Out of Phase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #2
    Hi,

    Also ich habe meine Gibson SG auch auf diese weise "Entmufft".
    Die wahl viel auf den Sh-4 (Jeff Beck) und den Sh-1 (´59er) .Die gibt es auch beide mit Chrome Cover falls du die Optik bewahren willst.
    Und seit dem ist alles gut.....
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.12.04   #3
    Der 498T der in der Standard-Bridge normalerweise drin ist (sicher mit 490T? Die sitzen standardmäßig in der Special.) ist IMO schon sehr höhenreich. Wenn's noch transparenter sein soll versuch einen PAF. Bei SD z.B. SH-1 (mein Tipp für den Neck) oder eine der Varianten wie Pearly Gates, von DiMarzio gibt's die sehr guten PAF Pro und Gibson bietet logischerweise auch eine ganze Palette an (drei versch. Burstbucker, 57 Classic, Classic+). Außerdem existieren noch mindestens 30000000 andere PAF Kopien von den verschiedensten Herstellern, die Auswahl ist wirklich groß.

    PAFs haben nicht so wahnsinnig viel Output, aber wenn Dir der Output der Stockpickups ausreicht solltest Du mit den meisten gut hinkommen.

    ZZ Top: alte LP mit PAF (der SD Pearly Gates wurde dem PAF in seiner LP nachempfunden)
    Gary Moore: dito, in seiner Signature sitzen Burstbucker
    Deep Purple: Strat mit Singlecoils
    AC/DC: alte SG mit PAF, hat ein Signature Pickup von Gibson
    Green Day: null Ahnung...
     
  4. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.12.04   #4
    Unser zweiter Gitarrist hat in seiner SG Standard auch einen SH4 an der Brücke, klingt sehr gut in der Gitarre.
     
  5. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.12.04   #5
    Du hast recht. Da ist der 498T drin. Ist denn der Jeff Beck (Semour Duncan) noch transparenter und höhenreicher als der Gibson 498er ? Einer sagte mir, der PAF würde die "Entmuffung" nicht bringen. Klingt denn der PAF transparenter höhenreicher/frischer als der 498T ? Würdest Du dann zwei PAF's empfehlen oder eine Mischkombination ? Gibt es einen Pickup von Gibson, der ähnlich wie der "Jeff Beck" klingt ? Bevor ich kaufe und einbau, will ich mir nur einige Infos von Euch holen. Dass Problem ist, dass es nicht unbedingt die Möglichkeit gibt zu testen, da die in Frage kommenden Pickups nicht immer in einer Gitarre "zufällig" zur Verfügung stehen :( ... Wie gesagt, etwas mehr Transparenz möchte ich. Wobei wie Du schon angemerkt hats, In der Stegpostion ist es bei weitem nicht so schlimm wie in der Halspostion. Da möchte man die nicht vorhandene riesige Wolldecke wegnehmen ... :rolleyes:
     
  6. Dominic Schott

    Dominic Schott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #6
    Probier mal den 490T!
    Ich habe auch eine SG Standard mit 498T und hatte ähnliche Probleme wie Du. Ich habe mich dann für den 490T entscheiden, weil ein Kumpel von mir die SG Special hat in der er verbaut ist und mir dieser vom Klang sehr gut gefallen hat.
    Ist zwar eine etwas andere Gitarre (dickerer Hals, PU´s ohne Kappen), aber ich denke, das ist der treffenste Vergleich den man kriegen kann
    Leider kann ich Dir noch nicht sagen, ob es den gewünschten Erfolg gebracht hat, denn er ist noch nicht eingebaut......ich hab´s für diese Woche vor, aber das will nix heißen.....
    Gruß, Dominic
     
  7. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.12.04   #7
    Berichte dann mal wenn Du den 490er eingebaut hast !

    Ciao Ron
     
  8. Out of Phase

    Out of Phase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #8
     
  9. Dominic Schott

    Dominic Schott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #9
    Mach ich gerne!
    Dominic
     
  10. BCI_MAN

    BCI_MAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    427
    Erstellt: 13.12.04   #10
    Hallo!
    Hast Du mal de PRS Dragons gehört? Die habe ich in meiner SG drin, die klingen sehr transparent, bringen guten Druck und sind sehr ausgewogen. Nachteil: Sauteuer, die Teile.


    Gruß

    BCI_MAN
     
  11. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 13.12.04   #11

    ich kann dich verstehen, da möcht ich mich auch nicht auskennen ;)
     
  12. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.12.04   #12
    ALso wenn du ein richtiges Metalbrett;) haben willst dann wären Seymor Duncan ,DiMarzio oder EMGs die beste WAhl.
     
  13. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.12.04   #13
    Ich glaube, ein Metalbrett will er gar nicht haben.
     
  14. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.12.04   #14
    Ein guter PAF klingt etwas "hohl", hat also nicht so viele Mitten die den Sound fett machen. Dazu kommt meist noch eine gute Portion Höhen. Man kann schon sagen, daß ein PAF transparent klingt (viele empfinden sie sogar als dünn). Muffig aber eher nicht. Der SH-1 von Seymour Duncan z.B. klingt recht hell, für den Neck wär das evtl. eine Lösung (wollte das auch schon immer mal probieren, war aber bis jetzt zu faul den aus meiner anderen Gitarre auszubauen). Der Unterschied PAF/SH-4 liegt, außer in den unterschiedlichen Übertragungeigenschaften, auch darin daß der SH-4 ein im Vergleich hochohmiger und heißer Pickup ist. Dadurch "fühlt" er sich auch ganz anders an, reagiert z.B. nicht so feinfühlig auf das Volume Poti oder unterschiedlich starkes Picking. Ist aber ein sehr guter Pickup der sich sicher gut in der SG macht. In meiner ist übrigens ein SH-5.
    Das kenn ich, mit Pickups ist es immer mehr oder weniger Zufall ob man gleich den passenden findet. Ich glaub in meiner hab ich bis jetzt drei Pickups am Steg ausprobiert. Wenn Du mit dem Steg mehr oder weniger zufrieden bist und ausserdem beim Lötkolben nicht ans falsche Ende langst, kannst Du ja versuchen mit unterschiedlichen Potis (500k oder 1M Volume Poti oder z.B. ein No-Load Tone Poti) und Kondensatoren (einfach mal z.B. einen 0.022 einsetzen) herumzuspielen. Da lässt sich einiges machen und es kostet viel weniger als ein neuer Pickup.
     
  15. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.12.04   #15
    Ja, mit dem Lötkolben kann ich gut umgehen. Das ist eine gute Idee. Werde das mal austesten. Ach ja, ich werde auch mal eine andere "Spur" verfolgen. Mein Kumpel gab mir den Tip: Harry Häussel Pickups in Erwägung zu ziehen. Er hat sie in seiner Paula und ist mehr als begeistert. Und er hat ein Gehör wie kein Zweiter (!!). Aber, ist ja alles Geschmackssache. Werde daher mal ausgiebig seine Paula testen um zu hören wohin die Tendenz geht. Ist nicht einfach, da ja natürlich auch die Eigencharakteristik der Paula durchkommt und ne Paula eben eine Paul ist und keine SG ;)
     
  16. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.12.04   #16
    Jo, korrekt. Spiel eher "Classic Rock" AC/DC / ZZ-Top etc .... (Wobei auch ein Metallica-Geist in mir schlummert :great: ) ...
     
  17. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 14.12.04   #17
    Was IMO traumhaft in ner SG klingt, ist das EMG 85/60A Combo.
    Ist fuer das was Du spielst sehr passend, klingt ziemlich nahe am Seymour Duncan JB/59 Combo.
    Naja weiss nicht, ist halt ein Vorschlag, den noch keiner gemacht hat, vielleicht willst Du ja bei passiven bleiben oder probiersts mal. ;)
     
  18. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.12.04   #18
    Danke Leute, interessante Vorschläge von Euch (auch mit den EMG's). Hab mir gestern nochmal alte AC/DC -Teile angehört. Eigentlich ist es d e r Sound den ich suche. Eine Gibson SG habe ich, mein Framus Dragon hat die EL 34 und klingt meiner Meinung nach so wie die alten Marhalls früher klangen (wobei der Dragon auch richtig Alarm machen kann ...). Jetzt suche ich den typischen Pickup dafür. Sind es die PAF's ???? Leute helft mir. Ich will den Angus Young Sound ;)
     
  19. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.12.04   #19
  20. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.12.04   #20
    Whow, den Angus Young Sign. Pickup (Steg) und den '57 Classic (Hals) ... Puhhhh, da wäre ich locker mit 320.- Euronen dabei .... Das überlege ich mir nochmal. Wie sind Eure Erfahrungen, gibt es Alternativen die etwas günstiger sind (PAF's ???) also, bis 250.- Tacken wäre ich bereit (für beide, klar). Aber irgendwann ist mal Schulz ... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping