Welche Saiten sind vom Werk auf dem Squier 70sVintageMod.?

von Fak3d, 11.01.08.

  1. Fak3d

    Fak3d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Duisburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Hi,

    die Werkssaiten die auf meinem "Fender Squier 70 Jazz-Bass Vintage" drauf sind, gefallen mir außerordentlich gut.

    Ich habe leider nicht die geringste Ahnung um was für Saiten es sich dabei handelt.

    Einziger Anhaltspunkt: An den jeweiligen Enden sind sie rot umspannt...


    Weiß jemand welche Saiten von Fender auf diese Bässe standardmässig draufgezogen werden?

    MFG
     
  2. Gwock

    Gwock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    493
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Wenn ich bei dem richtigen Bass war, müssten es eigentlich "Fender 7250" sein, aber da die 'ne schwarze Umspannung haben, können es nur die "Fender 7350" sein.

    Wenn du mal selber nachgucken willst: http://www.squierguitars.com/products/search.php?section=basses&cat=jazzbass
    Da einfach auf Deinen Bass, dann auf "Specifications" klicken und unter "Strings" gucken.

    mfg
    Gwock
     
  3. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 11.01.08   #3
    Fender 7350 sind es nicht, sondern 7250ML...steht aber auch auf der von Gwock angegebenen Seite...

    gruß
    henne
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.01.08   #4
    Fender zieht die überall drauf, Fender 7250ML (naja, Ausnahmen wirds geben)...45-100 ... warum auch immer, normale Bassisten haben einen Satz von 45-105. Immer ärgerlich, weil man den Bass wieder passend stellen muss, beim ersten Saitenwechsel.
     
  5. Gwock

    Gwock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    493
    Erstellt: 12.01.08   #5
    Naja, wie gesagt, die 7250er KÖNNEN es nicht sein, weil die definitiv eine schwarze Umspannung haben!

    Ich erkläre mir das so, dass Squier auf der Seite einfach erstmal überall 7250 hingeschrieben hat, weil das "Standard" ist.

    Da die 7350 eine rote Umspannung haben, wie auch auf dem Bild vom Bass auf der Seite zu sehen ist, müssen es eigentlich die sein. Wahrscheinlich 7350ML (45-100)

    ...wobei die sich soundtechnisch nicht viel tun, außer dass die 7250er am anfang brillianter sind, aber dann schneller abbauen.
     
  6. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 12.01.08   #6
    Es sind die 7250. Auch wenn die eine schwarze Umwickelung haben. Ich kann mir das nur so erklären, dass die WErksaiten mit ner anderen Umwicklung rauskommen.
    Probier einfach mal die 7250 aus. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Saiten sind. Spielgefühl ist sehr gut und Sound auch und für den Preis sehr zu empfehlen.
    Ich hab die Saiten auch drauf und bei meinem MB-5 von Squier waren die auch von Werk schon draufgezogen.
     
  7. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 13.01.08   #7
    es waren auf meinem bass auch 100%ig 7250, ich weiß zwar ichts mehr von der umspinnung...aber der sound und das spielgefühl sind/waren wie bei den 7250.
     
  8. Andreas Neubert

    Andreas Neubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    525
    Erstellt: 04.04.12   #8
    Ich hänge mich mal an diesen Thread an:

    Inzwischen kommen die Fender-Saiten ja von D'Addario. Mein Squier Vintage Mod. Jazz V hatte also die neuen Saiten mit farbigen Ballends drauf.
    Mit diesen Saiten klang der Bass anfangs richtig gut - allerdings haben sie sehr schnell an Glanz verloren, weswegen ich einen rumliegenden frischen Marcus Miller Satz DR-Strings aufgezogen habe.

    Die DR´s harmonieren - zumindest frisch - überhaupt nicht mit dem VM - hier haben sie überhaupt keine Bässe und Mitten und erschlagen einen mit nervtötenden Höhen - bei meinem Yamaha BB hatte ich immer Freude nach dem Aufziehen (auch nach dessen Werkssaiten) - hier nicht.

    Hat jemand einen Tip, welche Saiten für den Squier VM Jazz Bass zu empfehlen wären?
    Der Anfangssound der Werkssaiten gefällt mir gut - ich will aber keine Saiten, die nach 2 Wochen platt sind!

    Gibt es einen Saitensatz, der in etwa den Platz der alten Fenders (pre D'Addario) einnehmen kann - oder eine Alternative mit ähnlichem Sound (D'Addario) die wenigstens länger hält?
     
  9. hotte66

    hotte66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.11
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    1.448
    Ort:
    Zigarrenstadt
    Zustimmungen:
    439
    Kekse:
    1.270
    Erstellt: 04.04.12   #9
    Moinsen,

    ich habs mit Saiten von Dunlop ( Nickelplated 040- 100) und Pyramid NPS (auch Nickelplated 040 100) probiert die ich aber auch nach 5- 6 Wochen wechseln musste.

    Nur das bässte,
    Hotte
     
Die Seite wird geladen...

mapping