Welche Saitenstärke?

von OAC, 30.12.05.

  1. OAC

    OAC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #1
    wieder mal eine lästige Frage zur Saitenstärke und C# Tuning... :D

    Ich lass am Montag in einem Musikhaus in meiner Nähe meinen Bass richtig einstellen auf ein C# Standard Tuning!

    Bass: 4 Saiter - ESP VIPER 254, 34" Mensur

    Jetzt wurden mir folgende Saiten(stärken) angeboten:

    GHS 3045 H Heavy BASS BOOMERS ROUNDWOUND (Standard Long Scale 34)
    050". 070". 095". 115" / E-Bass

    DR HI-BEAM LR5-40 Stainless Steel, Round Core, round wound L 5-string
    DR-LR5-40
    ..040 .060 .080 .100 .120 - Satz / E-Bass

    GHS 3045 5/L DYB 5 string Light BASS BOOMERS ROUNDWOUND
    040".055".075".095".120" / E-Bass 5-string

    D`Addario EXL230 55-110 Bass-Set 55-75-90-110

    Also, ich muss mich nun entscheiden welche Saiten ich haben will und dann wird der Bass (Halskrümmung....) neu justiert und perfekt aufs C# eingestellt!

    Nun meine Frage:
    Welchen Saitensatz könnt ihr mir empfehlen bzw. soll ich aufziehen lassen??

    Danke für die Hilfe!:great:

    Lg,
     
  2. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 07.01.06   #2
    Ich nehme an, Du hast einen 4 Saiter und würdest die unteren Saiten des Fünfersatzes aufziehen.

    Die 120er Saiten (E- bzw. C#-Saite) werden wahrscheinlich nicht mehr sauber in die Schlitze passen. Ich denke, dass mit der C# Stimmung der 115er Satz ausreicht. Bei drei Halbtönen tiefer hast Du dann immer noch sauber gespannte Drähte.
     
  3. Johnny_Finger

    Johnny_Finger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 07.01.06   #3
    ich will das nur mal so los werden:

    ich spiel 95er pro steels und hab eine saitenlage von 6mm am 12. bund. so spiele häufig in drop D stimmung und komm damit super zurecht. manchmal auch CGCF. da schlabberts schon ganzschön aber ich hab trotzdem ncoh meinen spaß. deswegen versteh ich nich, warum soviele leute probleme mit der saitenstärke und dem runterstimmten haben.:o und vorallem wenn es jemand schon zu schlabbrig findet 105-45er saiten mal 2 töne runterzustimmen.

    das musste jetz einfach mal raus. :great:
     
  4. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 07.01.06   #4
    Wenn Du damit Deinen Spaß hast, ist es ja in Ordnung.

    Ich und viele andere Basser dagegen haben mit 6 mm Saitenlage KEINEN Spaß und mögen auch keine auf D gestimmte 95er Schlabber-E-Saite :screwy:

    Bei richtiger Besaitung und Saitenlage kannst Du noch viel mehr aus Deinem Instrument herausholen. Mit 95er würde ich keine dropped Stimmung spielen.
     
  5. OAC

    OAC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #5
    Also ich habe jetzt die:

    GHS 3045 H Heavy BASS BOOMERS ROUNDWOUND (Standard Long Scale 34)
    050". 070". 095". 115" / E-Bass

    aufgezogen und muss sagen: Ich bin mehr als zufrieden!

    115er reichen also bei einem 4-Saiter fürs C# Standard Tuning!

    Lg,
     
  6. Doomclaw

    Doomclaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #6
    Hab auch 115er von Rotosound neu aufgezogen gestern und bei der Bandprobe fiel mir direkt auf, dass dropped D bei nem Audioslave Lied was wir spielen mit den neuen Saiten viel besser kommt.
    Allerdings auch auf Dauer anstrengender zu bespielen wegen der größeren Masse, mir taten danach erstmal echt die Finger weh ^^

    Ist es eigentlich richtig das durch die größere masse der Saiten sich der Sound auch druckvoller anhört?
    mich hats positiv überrascht das auch die hohe D und G Saite jetzt mehr schmatzen :D
     
  7. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 09.01.06   #7
    ja also mit zunehmende saitendicke sollten die saiten in den tiefen mehr punchen, von daher dürfte dein eindruck nicht verkehrt sein, sofern du dies unter druckvoller verstehst.
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 09.01.06   #8
    In gewissen Grenzen, ja. Übersteigt man die, wird die Saite aber aufgrund der erhöhten Masse träge und steif.
     
  9. Sid Chaplin

    Sid Chaplin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    29.10.13
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #9
    ich spiele mit dem gedanken, wenn ich neue saiten kaufe, mal 45-65-80-100 auszuprobiere, allerdings habe ich, nachdem ich alles das hier lese, bedänken, dass ich nicht mehr auf drop d stimmen kann, ohne, dass sie saite "durchhängt".
    ist meine angst berechtigt!?

    mfG Sid
     
Die Seite wird geladen...

mapping