welche saxofonmarken sind bei einer ebay-ersteigerung zu bevorzugen

von Tanja2, 27.11.06.

  1. Tanja2

    Tanja2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #1
    ich habe bis jetzt ein geliehenes baritonsax gespielt, da ich dies nun zurückgegeben muss, würde ich mir gern ein altsax bei ebay ersteigern, da ich nicht wirklich geld habe und denke, dass dies die billigste methode ist um an ein sax ranzukommen. Nun die Frage auf was ich achten sollte (Marke, Alter etc.) :confused:
    Im voraus danke schön, Tanja
     
  2. Solist

    Solist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #2
    Tjaaa.... EBAY:mad:

    is immer so ne Sache....:

    1. du weißt nie wie gut das Sax erhalten ist, da die Beschreibung den Zustand nie wirklich wieder gibt...

    2. Sobald das Sax eine Delle oder Beule hat, kannstes direkt in Wind schießen, oder für teuer Geld reparieren lassen...

    3. Anblasen ist nicht drin , und Umtausch ausgeschlossen. d.h. da du noch nicht weißt welches Sax du haben möchtest weißt du auch nicht wie das Sax klingt dass d ersteigerst...

    Deshalb mein Tipp: geh in ein großes Musikgeschäft, und spiel mal die verschiedenen Hersteller durch, du musst ja keins kaufen:-)p ) und leg dich auf ein Sax fest...welches dir vom Sound gefällt....

    Dann schau lieber nochmal auf dem Anzeigenmarkt(hier gibts glaube ich auch einen) da biste nciht gleich zum Kauf verpflichtet und die Preise kannste mit nem freundlichen Lächeln auch noch immer drücken...:great:

    Und wie du aus dem Forum sicher schon mitgekriegt hast, ist zumindest was die Robustheit angeht Yamaha immer eine gute Wahl....

    Und nun viel Spaß

    Gruß
    Der Solist
     
  3. JKNewKing

    JKNewKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 27.11.06   #3
    naja, auf ebay würd ich vermutlich genau die marken bevorzugen, die ich in jedem andern laden auch bevorzugen würde :D

    ansonsten sind bei ebay eben die angesprochenen vorsichtsmassnahmen angebracht - wie immer, wenn man was gebrauchtes kauft. die ein oder andere kleine delle hat noch kein sax ruiniert.und senkt trotzdem den preis. ;)

    ich würd trotzdem schauen, dass ich ein sax teste, bevor ich drauf biete. sollte bei nem seriösen verkäufer auch kein problem sein. müsste man halt evtl. hinfahren...

    schönen gruss

    phil
     
  4. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 27.11.06   #4
    So, da ich nach langer Zeit mal wieder in das Forum geschaut habe: Zum einen haben wir das Thema schon so manches mal hier abgehandelt. Zum anderen sind wir immer wieder zu dem Schluss gekommen, den meine beiden Vorposter schon gepostet haben: Mit ebay kann man Glück haben, aber auch genau so viel Pech. Ein Saxophon zu kaufen, ohne es mindestens einmal gespielt zu haben, würde ich ohnehin lassen, zu groß ist das Risiko, dass einem der Klang nicht gefällt!
    Mein Tipp: Gehe zum Musikladen/zur Musikschule deines Vertrauens und frage dort nach, ob sie irgendwelche gebrauchten Saxophone günstig zu verkaufen haben, spiel es an und wenn es dir gefällt, kannst du außerdem noch ein bisschen feilschen. So bekommst du es evtl. günstiger oder sogar gratis obendrauf eine nette Dreingabe wie einen ordentlichen Nackengurt (die Wichtigkeit eines guten Gurtes ist nicht zu unterschätzen!) etc. p.p..

    P.S.: Bevor die Alteingesessenen, die sich noch an mich erinnern, sich falsche Hoffnungen machen: Nein, das ist definitiv kein Comeback, ich habe nur festgestellt, dass die Sax-Ecke langsam den Bach runtergeht, weil immer wieder die gleichen, zigtausendfach gestellten Fragen gestellt werden (diese Frage hier ist noch eine der selteneren und dennoch oft genug gefragt). Ich hoffe, dass ihr es auch ohne schafft, wieder etwas Ordnung in die Ecke zu bringen!
     
  5. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 28.11.06   #5
    schau dir die angebote halt mal an..
    ich hab auch schon sehr gute angebote gesehen..
    z.b. ein relativ billiges weltklang bariton, dass man anspielen kann davor (man muss nur hinfahren.. was bei ner investition wie eins axophon schon sinnvoll sein kann)
     
  6. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 28.11.06   #6
    Hey, CK, hat mich gefreut ^^

    Wegen ebay, ist echt in Ordnung, am Besten Yamaha, oder eins von den
    alten Amis, aber immer schauen, dass sie wirklich in Ordnung sind, am Besten
    anspielen. Und Achtung !!! Nicht über den Tisch ziehen lassen.
     
  7. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 30.11.06   #7
    Hi,
    wisst ihr was mich langsam echt nervt?
    Es werden immer nur die gleichen Texte wiederholt, ohne selbst Erfahrungen gemacht zu haben. Des weiteren habe ich das Gefühl, dass hier noch nie jemand ein Sax gebraucht gekauft hat.

    Jetzt zu deiner konkreten Frage:

    1. Wenn du Bari spielen möchtest, solltest du auch Bari spielen.
    Ansonsten sind sowohl Alto als Tenor eine schöne Lage. Günstige Hörner gibt es von jedem Typ bei eBay.

    2. Beschränke dich nicht generell auf eBay! Auch Lokalanzeiger und Online-Kleinanzeigenmärkte können helfen.

    3. Wenn du etwas günstiges bekommen willst, musst du irgendwo Abstriche machen. Die großen Marken würde ich sowieso schonmal vergessen, also kein Selmer, Yamaha, Yanagisawa, neue Keilwerth, alte Conn. Bei den alten Amis kommen auf jeden Fall die Stencils in Frage evtl. auch Buescher, King und Martin, aber natürlich nicht die Top Modelle. Genauso sind meiner Meinung nach die China-Kannen glump, da sie praktisch keinen Wiederverkaufswert haben, ich habe sie allerdings nicht getestet.

    4. Außerdem ist es sehr wichtig, dass du die Preise kennst! Du musst immer wissen, was das Teil, das du kaufen willst, im Wiederverkauf wert ist. Wenn es dir nicht gefällt, stell es wieder ein.

    5. Konzentriere dich auf "schlechte" Angebote. Also Angebot läuft nachts aus, schlechte Beschreibung usw...
    Gehe immer vom "worst case" aus mit deinem Gebot. Wenn du den Zustand nicht genau erkennen kannst, bedenke das beim bieten.

    6. Mein Vorschlag wäre ein Sax aus Deutschland/Osteuropa.
    Ich habe zB schon ein Josef Lidl Tenor mit schlechter Beschreibung für 230 inkl. Versand ersteigert. Das Horn war generalüberholt und die Versilberung war fast vollständig erhalten. Außerdem gab es ein Mundstück dazu. Vor kurzem habe ich auch ein Hammerschmidt Alto ersteigert. etwa 200,- inkl Versand. Ebenfalls generalüberholt und imho ein Keilwerth stencil.

    Ansonsten vielleicht noch üller, Hohner, evtl Keilwerth oder Amati... usw..

    Wie du siehst ist es durchaus möglich ein gutes Horn zu kaufen, aber du musst etwas Geduld und etwas Geschick im Umgang mit Geld haben. Wenn du das nicht kannst, spare Geld und kauf' irgendwann im Laden. (Oder lass es die Eltern kaufen, so wie es die meisten hier machen!)

    Viele Grüße

    Chris
     
  8. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 30.11.06   #8
    Ähh, Chris, korrigier mich, wenn ich deinen Post falsch verstanden hab,
    aber du solltest nicht von deinem Kaufverhalten ausgehen. Soweit ich dich
    kenne, kaufst du immer wieder "billige", bzw. wie von dir beschriebene Hörner
    und stellst sie dann großteils wieder in ebay oder so.
    Ich persöhnlich finde, am Anfang, vor allem, wenn man noch nicht viel Ahnung
    hat, sollte man lieber nicht solche Gut-Glück-Käufe machen.
     
  9. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 30.11.06   #9
    Nunja, eigentlich spiele ich die Hörner schon und sooft mache ich das nicht! Bisher hatte ich noch nie einen starken Ausreißer, wohl aber zwei sehr gute Hörner für einen Spottpreis.

    Warum nich? Abgesehen, davon: Was ist daran ein Gut-Glück Kauf? Ich würde es eher als kontrolliertes Risiko bezeichnen. Wer sowenig Risiko wie möglich haben will muss im Laden kaufen und vorher ausgiebig testen und selbst da kann es Probleme geben!

    Grüße

    Chris
     
  10. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 01.12.06   #10
    Ich finde, das Risiko liegt nicht beim Kaufen allgemein, sondern beim
    Kauf "irgendeines" Saxophones. Wenn sie ein Yamaha, Selmer oder was
    weiß ich kauft, dann kann man davon ausgehen, das sie mit gutem Unterricht
    ne Menge Spaß daran haben wird. Kauft sie aber irgendne Kanne und die
    intoniert schlecht, oder spricht nicht an, oder klingt einfach tot, dann macht
    es ihr wahrscheinlich nach kurzer Zeit keinen Spaß mehr und sie weiß nicht
    mal, woran es liegt.
     
  11. Rosendorfer

    Rosendorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #11
    Also, ich hab bisher 4 Saxophone bei ebay ersteigert und ich war noch über jedes happy. Allerdings muss ich hinzufügen, dass ich bei jedem Kauf von vornherein einmal 150 Euro an Reparaturkosten einkalkuliert habe, denn man kann nicht wirklich davon ausgehen, dass die Hörner taufrisch verkauft werden, der eine oder andere Polster, ein fehlender Kork oder Filz, ein bissl justieren ist da immer möglich.
    Bei allen vier Saxophonen (Yamaha YAS 62, YTS 62, YSS 475 und ein Selmer SA II Alto) hab ich bisher insgesamt 422 Euro an Reparaturkosten gehabt, somit im Schnitt knapp 105 Euro. Wenn man das gleich miteinrechnet dann kann man mit bei ebay gekauften Saxophonen durchaus glücklich werden. Nur so nebenbei - gespart hab ich beim Einkauf der Saxophone insgesamt weit über 3500 Euro gegenüber dem Neupreis und die Saxes waren hinterher genauso zu spielen, wie die neuen aus der Auslage. Und die Kratzer, die sie hatten, als sie mir von den ebay-Verkäufern geschickt wurden, sind auch zu verschmerzen, die wären auch bei mir irgendwann entstanden.
    Meine Empfehlung: Alles von Yamaha, sind auch die Lieblinge meines Mechanikers, weil sich die am besten einstellen lassen (so sagt er zumindest). Und ich muss Kryzz schon rechtgeben, lokale Anzeiger sind auch eine gute Fundgrube.
    Als Preisvorgabe für meine Favoriten habe ich für mich folgende Limits festgesetzt:
    YAS 62 - 1050.-
    YTS 62 - 1150.-
    YAS 23/25 - 380.-
    YAS 32 - 550.-
    jeweils nur bei Bestzustand, kleinere Kratzer sind da durchaus erlaubt, aber keine massive Korrossion oder sonstige Beschädigungen, inkl. Koffer.
     
  12. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 01.12.06   #12
    Jo, aber wie gesagt, Yamaha und Selmer sind nicht irgendwelche Saxophone,
    bei ihnen kann man davon ausgehen, das sie gut sind, vom Zustand abgesehen.
    Der kann bei nonames auch noch zusätzlich schlecht sein.
     
  13. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 01.12.06   #13
    Na, dann stellste das Sax kurze Zeit später wieder bei ebay ein!

    Die Von Rosendorfer angesprochenen Saxe sind wohl alle nicht schlecht, aber um eines für die angegebenen Preise zu finden muss man schon wirklich glück haben.
    Nachdem ich selber ein YAS32 habe ( atm verliehen!) und das wohl mal verkaufen will, bin ich einigermaßen informiert, was die Preise angeht. die YAS32 sind in gutem Zustand meist so für 700 - 800 gegangen, die YAS23/25 so für 500,- usw, aber es ist nicht unmöglich, dass man mal was günstiges bekommt!

    An das P/L Verhältnis meiner "Noname" Hörner kommen sie trotzdem nicht ran^^
    Irgendwie ärgere ich mich immer wieder, dass ich das Tenor verkauft hab :)

    Grüße

    Chris
     
  14. Rosendorfer

    Rosendorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.06   #14
    Bei meinen angeführten Preisen muss ich sicher noch hinzufügen, dass ich da oft lang drauf warte, bzw. gewartet hab bevor ich dann auch zuschlage, wenn man jetzt vor Weihnachten ganz schnell eines braucht, so sind meine Preisvorstellungen unrealistisch, um das Geld kriegt man die derzeit kaum. Wird wohl derzeit, wo alle das Weihnachtsgeld lockerer in der Tasche haben um mindestens einen Hundertere höher sein.
    Aber nur zum Beispiel - mein YTS 62 hab ich um 780 Euro ersteigert - mit minimalem Lackschaden neben der Gurtöse, das kleine Service, das ich jedem Sax zukommen lasse, das ich mir kaufe, hat dann noch 130 Euro gekostet. Somit 910.- für ein perfektes Profiinstrument. Hätt ich in keinem Laden der westlichen Hemisphäre bekommen um das Geld.
    Und was ich da noch vergessen hatte, das 32er und das 25er hatte ich in einem weniger tadllosen ZUstand gekauft, wenn die wirklich schön sind, dann liegt hier auch meine Latte um bis zu 100 (beim 23/25) bzw. 150 Euro (32) höher.
    Mein derzeitiges (Lanzeit)projekt - ich such ein Custom Yamaha (Alt- und Tenor), nach Möglichkeit ein 82er und dafür möcht ich nicht mehr als 1550 Euro veräußern. Bin auch schon gespannt, ob ich um das Geld eines finde. Meine bisherigen Erfolge veranlassen mich allerdings zu Optimismus*g*
     
  15. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 02.12.06   #15
    Genau, das geht schon, wenn man die Zeit hat
     
  16. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 03.12.06   #16
  17. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 04.12.06   #17
    ^^ Intuitiver Saxkauf
    Hätte auch mal fast n schwarz vernickeltes SA II aus China gekauft,
    aber mit dem Käufer hat was nicht gestimmt, war irgendne Verarsche.
     
  18. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 05.12.06   #18
    Naja, sowas sieht jeder, dass das verarsche ist.

    Ich glaub nicht, dass bei der Auktion mit dem Keilwerth irgendwas falsch war, ich wollte es einfahc nicht^^

    Grüße

    Chris
     
  19. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 05.12.06   #19
    ^^ Du "wolltest" ein Saxophon nicht ?
    Ne, ich glaub ich weiß schon, wie's gemeint war ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping