Welche soll es werden?

von muppet, 24.02.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. muppet

    muppet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #1
    Hallo Freunde der Stromgitarren!

    Ich bin auf der Suche nach einer Ergänzung zu meiner Fender Strat. Heute morgen war kräftig am testen und bin jetzt erst mal bei zwei Gitarren hängen geblieben. Entweder soll es eine Duesenberg Starplayer Special oder eine Epiphone Les Paul Custom werden.


    Zu den Gitarren im Einzelnen gibt es folgendes zu sagen: Bei der Duesenberg ist deutsch (soweit ich weiß) und ist nicht gerade die "Aller-Welts-Gitarre", allein deswegen hat sie schon ihren gewissen Charme. Preis: knapp über 700 Öcken. Im Preis inbegriffen ist ein kompletter Check des Instruments nach einem Jahr.

    Die Epi die zur Wahl steht ist gebraucht, hat jedoch keine großartigen Gebrauchsspuren. Der Vorbesitzer hat original Gibson Les Paul Custom Tonabnehmer eingebaut. Preis hier genau 700 Euro, allerdings ohne Garantie, Checks oder sonst irgendetwas.

    Der Rest meines Equipments (damit ihr mal ein Klangbild im Kopf basteln könnt): Ein Korg GT3 mit einem Fender HotRod Deluxe.

    So, welche soll nun meine zukünftige werden????

    Vielleicht hat jemand die Gitarre&Bass 12/2002. Da wurde sie ausgiebig getestet.

    Danke und Gruß,
    Matze
     
  2. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 24.02.07   #2
    Duesenberg!
     
  3. muppet

    muppet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #3
    Und warum?
     
  4. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 24.02.07   #4
    Weil Duesenberg aussergewöhnlich sind, mehr auf konstante Qualität achtet, und nicht alle Nase lang überall gebraucht zu haben ist. Epiphone ist da eher das Gegenteil.
     
  5. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 24.02.07   #5
    die epiphone is ja auch net wirklich billig trotz 'gebraucht'.
    neu kostet die 600€, früher mal 500€. dann sind da die zwei neuen tonabnehmer drin (müssten p490/p498 sein aus ner lp custom). diese beiden tonabnehmer kosten neu rund 220€. und da man die ja auch schon als gebraucht ansehen kann is die gitarre für den preis VIEL zu teuer meiner meinung nach.
    würde somit auch zur düsenberg tendieren, auch wenn ich noch nie eine gespielt hab. (vom hörensagen sollen se aber ziemlich gut sein)
    oder du guckst nach ner neuen epi lp custom und wechselst bei bedarf die tonabnehmer.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping