Welche Tonleiter

von marcel bern, 15.05.06.

  1. marcel bern

    marcel bern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    14.06.07
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #1
    hallo,

    wir haben ein lied in dem die töne c d dis f g gis Bb cis vorkommen, könnte ich jetzt über die c oder g dur tonleiter solieren?, das war zumindest der vorschlag von unserem basser er war sich aber nicht genau sicher.

    achso da is noch was, ich war auf activeguitar.com und hab mir die scalen angeschaut und heisst Dorian irgendwie moll oder so? ionian is doch dur oder?
     
  2. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Solier über die Töne die vorkommen, also c cis d dis f g gis b C.
    Oder einfach cmoll.
     
  3. Poldy1981

    Poldy1981 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Das kommt immer auf den harmonischen Zusammenhang an, in dem das ganze steht. Man müsste das Stück erst analysieren. Mit unter kann es vorkommen, dass man verschiedene Skalen verwenden muss...
     
  4. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.05.06   #4
    Nee, nicht ganz.
    Dur - ionisch/maj7, Moll - äolisch/m7

    Aber eigentlich darf man das nicht so sagen. Dur und Moll sind was ganz anderes als die Kirchentonarten (unten, z.B. ionisch und äolisch), nur entsprechen sie eben denen.

    Nützliche Tabelle:

    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Ionisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Dorisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]m7 dorian[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Phrygisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]m7 phrygian [/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3 [/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Lydisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7 lydian[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Mixolydisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Äolisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]m7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]7. Stufe[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]maj7[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]1[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]2[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]3[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]4[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]5 [/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]6[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]Lokrisch[/FONT] [FONT=Verdana, Arial, Helvetica]m7b5 or halfdiminished[/FONT]

    Ist von http://www.worldjazz.ch/theorie.htm
    Da könntest du mal reingucken.

    EDIT: Uff, hat nicht so ganz mit der Tabelle geklappt. Naja - jedenfalls gibts die nochmal auf der verlinkten Seite.
     
  5. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.06   #5
    Zwei Möglichkeiten:

    Beschäftige Dich ein wenig mit Harmonielehre.
    Oder... trial and error.

    Um die Harmonielehre wirst Du auf dauer eh nicht drum rum kommen. ;)

    Gruß
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 15.05.06   #6
    Wann lernen die Gitarristen eigentlich endlich, dass es sowas wie "b" als Vorzeichen gibt? :rolleyes: Wär in so einem Fall enorm hilfreich ...
     
  7. HëllRÆZØR

    HëllRÆZØR HCA-Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 15.05.06   #7
    Also C-Dur und G-Dur ist schon mal komplett daneben.
    Außerdem solltest du dich zwischen internationaler (bb, d# = d sharp) und deutscher Schreibweise (b, dis) entscheiden, beides gibt's nicht.

    Gehen wir mal von b-chen aus:
    c des d es f g as b c

    Wenn wir uns das cis/des wegdenken haben wir c-Moll, nehmen wir das d weg erhalten wir c-Phrygisch (oder f-Moll, je nach Grundton).
    In welchem Zusammenhang kommt denn das cis/des vor? Steht es komplett ohne das d,
    oder ist es vielleicht in eine Chromatik (z.B. c cis d) eingebettet?
     
  8. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.06   #8
    Hallo marcel bern,

    Poste doch ein Soundfile von dem Song.

    Ohne ein Schema kann man keinen Bezug herstellen.
    Oder poste wenigstens die Akkorde und wo jene stehen.

    Eine allumfassende Tonleiter gibts hier nicht, Du wirst immer wieder avoidnotes treffen.
    Und dies ist wohl nicht zweck der Übung. :)
     
  9. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 17.05.06   #9
    Hi,
    so wie du das gepostet hast, ist das imho nichso der Hit. Es gibt zwei Systeme, die Kirchentonarten zu erklären, welche aber nicht durcheinandergebracht werder sollten:

    - als Verschiebung der Durtonarten. Im Beispiel jeweils ohne Vorzeichen, also "in C":

    1. Stufe Ionisch C D E F G A B C
    2. Stufe Dorisch D E F G A B C D
    3. Stufe Phrygisch E F G A B C D E
    4. Stufe Lydisch F G A B C D E F
    5 Stufe: Mixolydisch G A B D E F G
    6. Stufe Äolisch A B C D E F G A
    7. Stufe Lokrisch B C D E F G A B

    Man kann die Kirchentonarten aber auch nach dem Intervallmuster erklären:
    ( Die 7 bedeutet hier maj7, da man von einer Skale und nicht von einem Akkord spricht. vgl D7 => Intervall = b7 )

    Ionisch 1 2 3 4 5 6 7
    Dorisch 1 2 b3 4 5 6 b7
    Phrygisch 1 b2 b3 4 5 b6 b7
    Lydisch 1 2 3 #4 5 6 7
    Mixolydisch 1 2 3 4 5 6 b7
    Äolisch 1 2 b3 4 5 b6 b7
    Lokrisch 1 b2 b3 4 b5 b6 b7

    Dorisch, Phrygisch, und Äolisch sind Mollmodi, Ionisch, Lydisch und Mixolydisch sind Durmodi, lokrisch ist keines von beidem. Diese Unterteilung wird nur bei der Notation gemacht, es sind alles eigenständige Klangfarben.
    Ein Beispiel:
    Ein Stück steht in D - dorisch. Wie sollte man notieren? Garkeine Vorzeichen, wie es korrekt ist? Das wüde, da man ja immernoch Dur/moll geprägt ist, zu A-moll führen
    => Falscher Grundton. Also Notiert man nach Grundton und ob der Stück in einem Dur- oder Mollmodus steht. In diesem falle Also mit einem "b" als Vorzeichen.

    Aber nicht jeza denken, das wäre alles :) Gibt noch genug strange modi:
    Melodisch Moll, Harmonisch Moll, Dur-/Mollpentatonik, Bluesscales, HTGT, GTHT, GT, usw...

    Nochmal zu deiner konkreten Frage:

    Im Jazz werden Moll - Akkorde meist Dorisch( keine b6 gegenüber äolisch!) gespielt.
    Gibt ja auch keine Probleme:

    A-7 : A C E G

    A-Dorisch : A B C D E F# G A

    Gibt halt einen anderen klang, der sich durchgesetzt hat.

    Bei einem A-6 "muss" man eigentlich dorisch spielen

    A-6 : A C E F#

    A Äolisch: A B C D E F G A

    Man sieht, F / F# können hier Probleme mit sich bringen.

    Dorisch passt hier viel besser:

    A-6 : A C E F#

    A Dorisch: A B C D E F# G A

    Wie gesagt nur ein paar Beispiele :)

    Grüße

    Chris
     
Die Seite wird geladen...