Welche wichtigen Akkorde sollte man können?

von R0CKSTAR, 21.06.06.

  1. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #1
    Hi,

    also ich wollte fragen welche Akkorde man so braucht.
    Ich kann D,A,E,G,C,Em,Am,Dm...die hab ich auch aus einem Buch, nur das können doch nicht alle wichtigen sein? Könnt ihr mir noch ein paar aufzählen, die man braucht?
    Ob Barre oder ähnliches ist egal, einfach weitere wichtige Akkorde.

    Danke im Voraus,
    Thomas
     
  2. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.06.06   #2
    Hier findest du noch mehr Akkorde.
     
  3. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.06.06   #3
    Tja Für jeden sind andere Akkorde wichtig was bringt es dir wenn du einen Akkord kannst ihn aber nieeee brauchst !!!Ich würde mir lieber ein Stück raussuchen das du wirklich am liebsten magst und die akkorde die du brauchst zu üben!!
    Später spielst du vielleicht sowieso lieber soli oder tabs!!!!
    Also ich hab früher nie einfach nur akkorde geübt!
     
  4. Hoagie

    Hoagie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.06.06   #4
    Du solltest zumindest die verschiedenen Griffbilder für Dur und Moll Akkorde können, das wären :

    Moll :

    Grundton auf E Saite
    Code:
    3
    3
    3
    5
    5
    3
    
    Grundton auf A Saitw
    Code:
    3
    4
    5
    5
    3
    -
    
    Dur :

    Grundton auf E Saite
    Code:
    3
    3
    4
    5
    5
    3
    
    Grundton auf A Saite
    Code:
    3
    5
    5
    5
    3
    -
    
    Diese kannst du dann einfach je nach Grundton verschieben.
    Wenn du jetzt noch die Töne auf der A und E Saite auswendig kannst, solltest du eigentlich
    keine Probleme haben, jeden möglichen Dur und Moll Akkord zu greifen

    MfG Hoagie
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.06.06   #5
    Nutze den Link, der oben gesetzt wurde oder kauf Dir ein oder zwei Hefte (kosten so um 5 €) 700 Akkorde bzw. 1200 Barre-Akkorde.

    Oder schreibe Dir von E und E-moll weitere Varianten auf wie E 7, E 0 und sowas (müßten überschaubare 10 Varianten sein). Dann guckst Du die Dir an und wenn Du etwas Peilung hast, kannst Du diese Varianten auch auf alle anderen Akkorde anwenden.

    x-Riff
     
  6. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 21.06.06   #6
    Einige wichtige kannst du ja schon. Es fehlt noch F und H jeweils in dur und moll. Die ganzen Unterarten wie 5,7,9,major7, und was es da noch alles gibt lernst du so nach und nach kennen und spielen, immer dann wenn du sie brauchst. Wenn du E-Gitarre spielst solltest du noch die Powerchords kennen, die aber recht simpel sind weil hier gibt es weder dur noch moll, die sind quasi geschlechtslos. Wenn du dann noch Barre greifen kannst, bist du schon in der Lage alles zu begleiten.



    Haro
     
  7. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #7
    Ich hab das eigentlich so gemeint
    "Ja dann greifst einfach ein A und dann..."
    "Ein A?"
    "Ja klar, kennst du kein A?Das gehört zu den Basisakkorden...."

    So hab ich das gemeint....vielleicht gibts ja noch wichtige Akkorde, wenn nicht, dann nicht, ich wollte das halt wissen...
     
  8. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 21.06.06   #8

    Habe ich doch so geschrieben. Wichtig sind alle Akkorde, die für dich wichtig sind und die du brauchst. Alle Akkorde in allen Varianten kennt und kann glaube ich keiner. Aber die Grundakkorde A,H,C,D,E,F,G in dur und moll sind schon wichtig. Das dann als offenen Akkord, dann noch Barre und Powerchords, das sind die wichtigen Akkorde die zum Grundrüstzeug gebraucht werden.


    Haro
     
  9. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #9
    Hi,

    sorry, deinen Post habe ich nicht mehr gelesen.
    Genau das meinte ich,Haro,vielen Dank!
     
  10. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.06.06   #10
    Ich würde mich auch mit den ganzen "Bluesakkorden" beschäftigen.
     
  11. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 21.06.06   #11


    Wenn sie für dich wichtig sind! Aber was sind Bluesakkorde, wenn es passt kannst du auch im Blues alle Akkorde spielen.



    Haro
     
  12. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.06.06   #12
    Deshalb ja in Anführungsstrichen. Natürlich kann man "jeden" (hehe) Akkord im Blues spielen, allerdings gibt es schon ein paar klassische Bluesakkorde (maj6,7,9 usw.).
     
  13. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 22.06.06   #13
    Ich halte jedenfalls H7 noch für sehr wichtig, gibt's ziemlich häufig in verschiedenen Liedern.
    Und sonst.... G7.... C7... E7.... :D
     
  14. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 22.06.06   #14
    Also ich finde um sich Gitarrist nennen zu können sollte man zumindest die Dur/Moll Akkorde aller Töne (C, Cis, D, Dis etc..) und deren Septakkrode auf anhieb finden und spielen können.

    Reichen ja die Barres aber man sollte auf anhieb wissen welcher wo liegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping