Welchen Amp kaufen? 400-500?

von Zitrone, 10.04.04.

  1. Zitrone

    Zitrone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #1
    Hallo,
    ich brauche euren Rat. Also ich will mir einen neuen Amp kaufen in die nähere Auswahl habe ich untenstehende Amps miteinbezogen.

    Also musikrichtung ist so in etwa rock ,punk, Grunge. Welcher ist zu empfehlen, bzw. für den Zweck ungeeignet. Könnt Ihr mir Alternativen empfehlen. Preis 400-500 ?.
    Danke für Eure Antworten.

    Gruß Zitrone

    Peavey Classic 30
    Peavey Transtube 112 S
    Marshall MG-50 DFX Combo
    :)
     
  2. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #2
    Hallo!!

    Also zu Anfang kann ich sagen, dass du wenn du noch ca. 60€ auf den MG 50 DFX drauflegst dann kriegste auch den MG 100DFX!! Ich bin aber von der MG Serie nicht so begeistert! Es gibt auf jeden Fall bessere Amps!!

    Der Peavey Classic ist ein Röhrencombo der aber etwas wenig Leistung hat, wenn du mit Band im Proberaum spielen willst!! aber sonst kann ich nich viel dazu sagen!

    Der Peavey Transtube ist ein ziemlich vielseitiger Amp mit ner Menge Effekte an Bord und nen Midianschluss der wenn mal auf Midi erweitern willst nicht schlecht ist!!!

    Beim Sound kann ich vom MG abraten wenn du damit inner Band spielen willst! Zum üben sind die allemal gut aber für mehr sind die nicht geeignet!

    Schau dir aber mal die Valvestate Serien an! Gibts zwar nur bei Ebay weil sie nich mehr gebaut werden aber die sind eigentlich Soundmäßig zwischen Röhren und Transenamps zu platzieren!

    Vom Peavey Bandit hört man auch immer wieder gutes!! Kannste dir ja auch mal anschauen!!

    MFG

    B_8_B
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 10.04.04   #3
    bah, zu wenig? das ding reicht sogar für kleine gigs 8)
    ist zieeeemlich laut ;)
     
  4. Fender1986

    Fender1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.04   #4
    Schau mal bei ebay rein. da bekommt man für 400-500€ schon Röhrencombos von marshall (jcm) oder etwas ähnliches. Für das Geld würde ich mir keine transitorencombo mehr kaufen.
     
  5. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 11.04.04   #5

    was brüllst du denn so?
     
  6. Zitrone

    Zitrone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #6
    Der Amp sollte eigentlich zum üben für zuhause sein, aber schon was besser als die herkömmlichen übungsamps.
    Was haltet Ihr hiervon:

    Marshall 8040 Valvestate 40 V

    der müsste von der Lautstärke noch gehen oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping