welcher amp?

von Gast 2337, 17.11.05.

  1. Gast 2337

    Gast 2337 inaktiv

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Uede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #1
    hi leutz, wie bereits erwähnt bin ich auf dem besten weg bass zu spielen (oder besser gesagt, es zu lernen...). nun wäre da noch die frage mit dem verstärker. auch hier hab' ich wieder angebote bekommen. nun wollte ich von leuten, die sich auch mit dem bass auskennen wissen, welchen ich nehmen kann, also hier:

    https://www.thomann.de/behringer_bx300_ultrabass_prodinfo.html

    https://www.thomann.de/harley_benton_hb80b_prodinfo.html

    https://www.thomann.de/harley_benton_hb40b_prodinfo.html

    sollte halt, wie an den angeboten zu erkennen sein sollte, net so teuer sein, aber auch ganz gut funktionieren...

    mfg lupus
     
  2. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 17.11.05   #2
    hallo lupus, willkommen im club :cool:

    wenn du nur zu hause übst reicht bestimmt ein kleinerer amp.
    wenns dann darum geht inner band hörbar mitzuspielen, sollte es schon ab 150 wätter aufwärts sein.

    den hb80 hab ich selbst auch, für meine zwecke reicht er, da ich über line out in die pa gehe, brauch ich keine trümmer stacks mehr :D
     
  3. Gast 2337

    Gast 2337 Threadersteller inaktiv

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Uede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #3
    nö, der wird meist nur zuhause zum üben etc. verwendet. allenfalls mal zum jammen mit kumpels oder so... auftritte oder sowas sind eigentlich net mein ziel.
     
  4. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 17.11.05   #4
    zum üben reicht ein kleiner amp allemal. nur, wenn du mit anderen jammen willst, reichen eventuell 30 watt eventuell nicht unbeding. dann tuts der hb 80 allemal, mit ner zusatzbox (di kann ja später mal dazukommen, biste auf 65 wätter)
     
  5. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.11.05   #5
    ein peavey microbass wäre ebenfalls preislich interessant und der klingt imho besser
    wärmer vor allem

    wunder darf man von so kleinen Brüllwürfeln natürlich generell nicht erwarten
     
  6. Gast 2337

    Gast 2337 Threadersteller inaktiv

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Uede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #6
    cool, danke. dann werd ich mir den hb80 mal genauer anschauen...

    mfg lupus
     
  7. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 17.11.05   #7
    150Watt und mehr?
    Also das find ich ja mal ziemlich übertrieben.
    Ich spiele in einer wirklich sehr lauten Band, wo ohne ordentlichen Gehörschutz nichts geht. Ich habe nen 60Watt Verstärker im Proberaum stehen und ich hör mich immer super. Manchmal geb ich mit meinem ODB-3 noch ein bissl Druck dazu aber es ist auch mit 60Watt möglich (Amp muss dann eben auf Anschlag ist ja wohl klar). Aber das is (bei den meisten) 60Watt Amps ja sowieso egal ^^.

    mfg zed
     
  8. the unholy scare

    the unholy scare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #8
    Naja. Ich hab nen 120 Watt Amp (Siehe Signatur) und auch das ODB-3 und ich bin dabei mir die billige 4*10er von Harley Benton zu kaufen weil ich fast zu leise bin, und wir spielen Rock, also nix mit Metal und laut und so. Es geht dabei allerdings fast mehr um den Druck, aber ob du mit 65 Watt auskommst hängt halt von deinen Kollegen abö. Meine sind mit 30 und 50 Watt Vollröhren unterwegs, da geht nix mehr.
     
  9. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 17.11.05   #9
    ja im Proberaum mags vielleicht reichen.
    aber das kann mir niemand erzählen dass man live mit 60W nur die geringste Chance in ner lauten Metalband hat...nie!
    150W is wohl recht realistisch...
     
  10. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.11.05   #10
    Gegen ne 10kw PA hast du mit nix ne schnitte.. Liefe reichen mir 20 Watt mit DI out...Der Proberaum... der braucht die ganze Backline und die vielen Watt
     
  11. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 17.11.05   #11
    so isses eigentlich im proberaum. da spiel ich aber auch über die pa. weis nicht genau, insgesamt haben wir wohl so um die 2 kw leistung. für proberaum und gigs reicht es allemal. wenns größere gigs sind, wird eh ne "ordentliche" pa gestellt.

    aber selbst wenn wir proben reicht der hb 80 auch nicht alleine aus.
     
  12. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.11.05   #12
    das ist aber wirklich von Proberaum zu Proberaum seeehr unterschiedlich

    ich habe je nach Laune meiner Mitstreiter mitunter Probleme, mich zu hören, und wir sprechen dann nicht mehr von 60 oder 80, sondern von 700 Watt ...

    das kann man auf keinen Fall pauschalisieren!
     
  13. Gast 2337

    Gast 2337 Threadersteller inaktiv

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Uede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #13
    naja, wird wie gesagt ja sowieso nur zum jammen im keller genutzt. zum proben...müsst ich jedes mal nach berlin fahren...:screwy: da häte man selbst mit dem hb 80 keine konkurrenz mehr, der gitarren dude hat nur so'nen billigen 30 watt amp aus 'nem ebay angebot, aber die gitarre glücklicherweise net mehr... naja, hier gibt's ja auch genug, die spielen, da wird sich schon was finden.

    mfg lupus
     
  14. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.11.05   #14
    Hab den HB 80 selber schon angespielt ist nicht schlecht für sein Geld.
     
  15. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.11.05   #15
    Kann ich bestätigen - klingt rund, das Teil!:great: Ich wollte gerade noch den HB 100B ins Spiel bringen, aber der ist auf der Thomann-Page schon nicht mehr drauf - seltsam. Dafür gibt´s jetzt den HB 115B - erinnert mich optisch irgendwie an den Sweet 15 - noch seltsamer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping