Welcher Hals für Strat??

von Max B, 12.06.08.

  1. Max B

    Max B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hallo,

    ich habe eine Strat, über die ich eigentlich nix näheres weiß, also nur, dass sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Sie hat texas spezial Pu`s und klingt eigentlich saugut.
    Was mir gar nicht gefällt ist der dünne Hals. er ist relativ flach und hat (selbst gemessen) nur etwa 41-42 mm am Sattel. Ich habe rel. große Hände und hätte gerne etwas mehr in der Hand. und ein palisander Grifbrett
    Nun meine Frage: Welche Hälse von Fender, bzw. von welchen Modellen könnten mir denn gefallen und wo ist es am besten danach zu suchen. Und was kostet sowas.

    LG,

    Max
     
  2. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 12.06.08   #2
    Warmoth macht sehr gute Hälse (Fender Custom Shop Niveau sagt man) und man kann bis 1-3/4" (44.45mm) Sattelbreite haben. www.warmoth.com
     
  3. Max B

    Max B Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #3
    hallo,
    danke für den Tip.
    Hab mir die Seite mal angesehen. wenn das ganze dann noch bundiert werden muß... kommt ein hübsches Sümmchen zusammen.
    Gibt es denn Alternativen, gebraucht, schon bundiert, quasi anschrauben, einstellen losspielen..?

    LG
     
  4. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 12.06.08   #4
    :confused:
    Man bestellt doch da normalerweise einen kompletten Hals mit Bünden drauf?

    Also gefallen können einem die Sachen da schon, oder? :D Dass Du kein Geld ausgeben willst, hatteste nicht dazugesagt...

    Sonst gibts natürlich auch noch Rockinger und so (www.rockinger.de). Gebraucht gibts auch immer mal wieder was in der Bucht, aber da kann Dir eh keiner helfen, da musste selber gucken.
     
  5. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 12.06.08   #5
    ?? Die Warmothhälse sind doch bundiert. Du kannst auch nach gebrauchten Warmothhälsen in der BuchtAausschau halten, die gibts recht häufig. Allerdings vielleicht nicht mit deinen Spezifikationen.
     
  6. Max B

    Max B Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #6
    hmm?
    O.k., da muß ich nochmal genauer nachsehen, hatte nur so die Seite mit den Strathälsen, Preise und Bilder überflogen. Die Hälse waren halt ohne Bünde , Bohrungen für die Tuners... abgebildet, da dachte ich man bekommt sie nackt.
    Etwas Geld ausgeben würde ich schon, wäre aber nicht böse, wenn es zusammen die 200€nicht überschreitet.
    bei e Bay bin ich nicht recht fündig geworden, habe bis dato allerdings nur bei Fender Hälsen gesucht.
    werde das noch mal genauer nachsehen.
    Und Wormoth Hälse sind auf jeden Fall zu empfehlen, ich kenne mich da leider nicht so gut aus?!

    LG
     
  7. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 12.06.08   #7
    Warmoth-Hälse zu empfehlen? Are you kidding? Die sind suuuper!

    Ich hab einen Birdseye-Maple-Neck mit Ebenholz-Griffbrett und 6100-Bünden und LSR da bestellt und bin seither SEHR happy mit meiner Strat. :D
    Ich glaub, die beliefern auch tatsächlich den Fender Custom Shop und Suhr und noch ein paar.
     
  8. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 13.06.08   #8
    Wenns günstiger sein soll, bei zugleich umwerfender Qualität: Mighty Mite! Das einzig schlechte an den Hälsen für 100-150 $ ist nur der Kunststoffsattel, sonst sind sie astrein verarbeitet. Die Hälse sind IMO underrated, sollten öfters genannt werden. ;) Hab 2 Maple Necks von denen und bei beiden ist die Bundarbeit perfekt und das matte, dünne Finish fühlt sich klasse an. :)

    http://www.mightymite.com/necks/index.html

    Sind günstig über ebay.com zu kriegen.
     
  9. Max B

    Max B Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.08   #9
    Hallo,

    ich habe mir die Warmoth HP mal genauer angesehen und ich denke ich werde mir da was ordern.
    Bei ein paar Dingen bin ich mir aber noch unschlüßig.
    Ich liebäugel mit einem "warmoth pro" Hals mit 44,.. mm Sattelbreite und Fat halsform, da ich eigentlich Gibson LP und SG spiele und gerne was in der Hand habe.
    Die Bünde sind zwar alle schön erklärt, aber was ist denn so der Standard, z.B. bei iener Paula?
    Wo ist der Vor- und Nachteil zw. Graphit und Knochen am Sattel?
    Und zuletzt noch, ich denke an Maple mit Ebenholzgriffbrett. Gibt es eigentlich einen guten Grund, warum man nicht einen Mahagonihals mit Palisandr oder Ebenholzgriffbrett an eine Strat schrauben kann?!

    LG,

    Max
     
  10. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.06.08   #10
    :great:
     
  11. Max B

    Max B Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.08   #11
    Danke für den Tip, ich hab auch schon überlegt, ob die Sattelbreite etwas zu breit ist. Anderseits hab ich ein Westernklampfe von FF/Stanford, da hat der Sattel (selbst gemessen) ca. 45-46 mm und ich liebe es MOP oder little wing darauf zu spielen. Also die geizigen 41-42 mm (ebenfals selbst gemessen) des Halses der Strat sind mir zu wenig. Vielleicht ist meine Technik nicht gut genug, aber oft genug gehen mir meine eigenen Finger im Weg um.
    Nun noch eine Frage: welche Bohrungen für die Stimmechaniken soll ich nehmen. ich habe echt keinen Plan. Praktikabilität ist gefragt, wo sind die Unterschiede zwischen den bei Warmoth angebotenen Mechaniken?
    Und noch eine Frage:
    Wenn ich einen 22 Bünde Hals nehme (und nicht umschrauben muß), reicht der Bund dann bis knapp an den Hals PU? Bringt das einen Vorteil (wenn man nicht gerade das Solo von MOP spielen will?) Habe kei Bild vor mir, aber irgendwie stelle ich mir das optisch seltsam vor.

    LG
     
  12. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 14.06.08   #12
    Die Warmoth-Hälse sind 1:1 mit denen von Fender. Wenn du also nicht einen 24 bündigen Hals orderst, sondern standard 22, sieht es aus wie bei jeder standard american strat aus.
    http://www.musik-service.de/fender-...-colour-sunburst-rosewood-prx395741772de.aspx
     
  13. Max B

    Max B Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.08   #13
    O.k.,
    der Hals meiner strat hat nur 21 Bünde.
    Laut Warmoth ist aber kein Problem einen 22 Bund Hals dranzuschrauben.
    Nun bin ich nur noch etwas ratlos, welche Löcher ich für die Stimmmechaniken bohren lassen soll. sperzel, schaller...mit locking system... was kann man da denn empfehlen?!
    Wie sind denn die Erfahrungen mit dem double truss rod?

    LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping