welcher kompressor?

D
djolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.11
Registriert
24.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
welcher kompressor ist für das summesignal von mobildisco am besten geeignet wenn man nicht unbedingt das geld für den dbx 166 ausgeben will?
ginge da nicht auch der TC triple C, zumal der auch noch ein Multiband kompressor ist? da es mir um die Soundquallität geht...
 
Eigenschaft
 
M
misterbass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.04
Registriert
21.11.03
Beiträge
22
Kekse
0
Was heißt "Mobildisco"? Heißt das, dass Du Nur Konserve und vielleicht noch 1-2 Micros übertragen willst? Weil wenn das der Fall wäre würd ich keinen Kompressor verwenden, da das erst in größeren Dimensionen (Hallen...) evtl. Sinn machen würde, was ich auf Grund Deiner Aussage über das Budget mal ausschließe ;) ...
Ich würde Dir eher empfehlen einen Stereo- 31 Band- Equalizer zwischen Pult und Verstärker zu hängen, da du so die Anlage auf die Räume, in denen du sie aufstellst anpassen kannst. Auf Wunsch kann ich Dir gern mehr Infos geben- und hier sind ja auch noch ein paar andere Wissende in diesem Bereich :D

Ciao Johannes
 
D
djolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.11
Registriert
24.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
einen 31 band EQ habe ich eh schon zwischen mixer und Endstufen,
mit dem kompressor will ich
1. dem Dynamik Umfang von CDs (100db) dem von Platten (glaube so um
die 58 db?) angleichen
2. man hätte doch etwas resereven
3. ab und zu klinken sich mal kleine Amatreur Bands mit in die Anlage ein,
die haben meist nie nen Kompressor/Limiter dabei und wenn die dann
noch 2 bier inne haben regelt man ständig nach

mfg
olli
 
schneich
schneich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.09
Registriert
11.09.03
Beiträge
97
Kekse
0
na ob das mal sooooo gut funktionieren tut.. nen behringer würd ich nicht nehmen der macht lauter matsch aus der summer und rauscht auch noch wie Omas Küchenradio.

Schau dich halt mal gebraucht nach nem 166XL um .. hab erst kürzlich bei eBay einen für 100€ bekommen und das is nun mal wirklich kein Preis :redface:)
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.716
Kekse
34.952
Ort
Hamburg
Machst du "Mobildisco Klassik"? Ansonsten mach dir mal um den Dynamikumfang der CDs keine Gedanken. Die theoretisch nutzbaren 96dB wirst du auf garantiert keiner Pop-Produktion der letzten 20 Jahre finden. Wenn noch 10dB Dynamik übrig sind, hast du schon ein seltenes Exemplar erwischt. :?

Jens
 
Uwe 1
Uwe 1
PA-Technik/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
03.12.11
Registriert
18.08.03
Beiträge
888
Kekse
1.106
Ort
Pianosa
So ist es!!! Moin erstmal :D ,
dass Signal ist doch schon dermaßen zusammengematscht, was soll denn da am Schluss noch rauskommen?
Bestes Beispiel, schaue Dir mal auf´m Analyzer die Dynamik aktueller Musikproduktionen an, da reicht´s schon was heute so im Radio läuft, um einen die Fußnägel aufzurollen und dies nochmal durch einen Kompressor, na ich weiß nich... :shock:

kind regards

Uwe
 
K
k-man
HCA emeritus
HCA
Zuletzt hier
09.01.05
Registriert
03.12.03
Beiträge
79
Kekse
0
Jedes Tool ist so gut wie der, der es einsetzt! EIn Kompressor in der SUmme mit relativ hohem Schwellwert und geringer ratio ist OK, um der Anlage mehr Dampf zu verleihen. Gerade ältere Produktionen fallen gegenüber aktuellem Chartfutter mächtig ab, teilweise mehr als 10 dB. Im Radio wird ja alles nochmals plattgebügelt mit Kompressor, Limiter, EQ, Psychoakustik usw. Und wenn DU effektiv Bands oder Mikro übertragen willst, dann ist es sehr ratsam, einen Summenkompressor einzusetzen, sonst kacken die Bands nämlich ab. Der Triple-C ist für den Preis echt gut, wird auch meist von PA Firmen gekauft und eingesetzt!
Und er hat Presets (Factory und User) daher kannst Du einen Preset machen für Top 40 oder Dance/R&B und einen für Bands bspw.

Grüezi
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben