Welcher Kondensator für Kloppmann Telecaster Real 65 Pickups ?

von putl, 29.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. putl

    putl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 29.08.19   #1
    Vielleicht hat jemand konkrete Erfahrung, welcher Kondensator für
    Kloppmann Telec. Real 65 Pickups empfehlenswert ist?
    Mir fehlt der noch und ich bin am überlegen, 0.022 oder 0.047 zu nehmen.
    Ich habe beide noch als "ölige" im Regal rumliegen.
    Orangene habe ich auch noch, aber die sind mir etwas dick (Maße)
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    14.889
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.272
    Kekse:
    32.005
    Erstellt: 29.08.19   #2
    Dann teste doch beide aus, der Geschmack wird eh jeglicher Beratung standhalten :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.937
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.476
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 29.08.19   #3
    Ganz genau !! Wenn du mehrere antesten möchtest kannst du auch erst ne Lüsterklemme + Kabel
    anlöten. Das vereinfacht das mehrfache Wechseln von Kondensatoren ungemein. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. putl

    putl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 29.08.19   #4
    Die Lüsterklemmen-Idee ist überzeugend!
    Danke !
     
  5. Bowhunter

    Bowhunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    730
    Erstellt: 03.09.19   #5
    Oder zwei Kabel mit Krokodilklemmen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. putl

    putl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 09.09.19   #6
    Ich habe beide Größen mit Lüsterklemme getestet und fand den 0.022uf zu höhenreich.
    Der 0.047uf Orange Drop ist für meine Ohren ausgewogener. Auch Andreas Kloppmann hat mir zu solchem
    am Telefon geraten.

    Was mich etwas bei solchen Tele-Schaltungen irritiert, ist daß das Tonpoti erst bei ca. 10,5 bis 11 Uhr
    von 12Uhr Drehbereich Wirkung zeigt. Vorher ist kaum Wirkung zu hören. Normal??
    Ich habe übrigens 250Ω log. Potis.
     
  7. taijutsu

    taijutsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Nähe Leipzig
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 18.09.19   #7
    Hallo,

    mit den log.Potis liegst du schon mal richtig. Ich habe bei das TL 52 SEt drin und ein 500 k Log als Tonepoti, läuft sehr geschmeidig mit
    höhrbarer Klangarakteristiik
    auch im unterem Bereich.
    Warum dies bei dir spinnt ist Mutmaßung, ich hatte mal in einer ES Kopie ein nagelneues Poti mit dem selben Ergebnis verbaut.
    Da ich mehrere hatte hab ich es einfach getauscht und der FEhler war behoben. Die Dinger sind Massenprodukte. Am besten immer vor dem Einbau mit einem empfindlichen Meßgerät mal durchmessen,auch im Regelweg. Schon da wirst du feststellen, dass es nicht immer die Werte sind die drauf stehen, nimm am besten die, die etwas drüber sind.
    Sehr interssantees Grundlagen wissen gibte hier im Board oder hier:
    https://www.gitarrebass.de/stories/poti-werte-und-regelcharakteristika/

    LG
    Steffen
     
  8. putl

    putl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 18.09.19   #8
    Ich danke Dir für die Information, besonders auch für die Messung des Regelwegs.
    Ich habe 2 Potis von Andreas Kloppmann bestellt weil seine nur 2% Abweichung haben.
    Die sind wegen dieser Auslese natürlich etwas teurer als andere "Massenware" aber
    auch an die Pickups angepaßt. Ich bin gespannt, wie die Dinger laufen.

    Deinen link werde ich mir in aller Ruhe "zu Gemüte führen".
     
  9. taijutsu

    taijutsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Nähe Leipzig
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 18.09.19   #9
    ich habe schon CTS Potis 250 k von 228 - 273 k gehabt.................
    Man kann Potis auch hochtunen mit micromesh, aber das ist was für Freaks, habe ich auch schon gemacht, die
    Frage ist wie lange diese bei den Werten bleiben???
    Da bist du ja als Rechthänder noch gut bedient am Markt, als Lefty, wie ich, bekommt man teils die Krise..........
     
  10. putl

    putl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 18.09.19   #10
    Die Potis, die Kloppmann für diese TL Real 65 Pickups anbietet, sollen sogar etwas mehr als 250 haben, die liegen bei ca. 270KoOhm.
    Daher hab ich sie auch bei ihm bestellt.
     
  11. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    847
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    3.304
    Erstellt: 18.09.19   #11
    Anyway, die PUs sind der Hammer!!!
     
  12. putl

    putl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 19.09.19   #12
    Vale!
     
Die Seite wird geladen...

mapping