1. + + + Down-Time + + +
    Wegen einer technischen Anpassung wird das Forum am Montag ab 8:30 Uhr für ca. 30 Min. nicht verfügbar sein. Danke für euer Verständnis!
    Information ausblenden

Welcher Power-Soak für Orange TH30 an (schaltbarer) 4/8 Ohm mit 100/50 W Box?

von cdnfox, 21.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. cdnfox

    cdnfox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.17
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    22
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.07.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich plane, mir einen Orange TH30 gebraucht zuzulegen.
    Welchen Power-Soak würdet ihr mir empfehlen?

    Die Box ist eine mit 4 Ohm / 100 W, umschaltbar auf 8 Ohm / 50 W

    Worauf muss man da so achten?
    Ich würde den Power-Soak vorzugsweise gebraucht kaufen wollen, gibt es da einen Klassiker, den man günstig bekommt?

    Viele Grüße
     
  2. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Kekse:
    2.835
    Erstellt: 21.07.20   #2
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    3.706
    Ort:
    88515
    Kekse:
    22.554
    Erstellt: 22.07.20   #3
    Ich würde mal testen ob du überhaupt einen PowerSoak brauchst.
    Du kannst ihn nämlich auch auf 2 endstufenröhren und dazu noch half power (am Standby) spielen. - dann hat er 7 Watt.
     
  4. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Kekse:
    2.835
    Erstellt: 22.07.20   #4
    Ja, wenn du zuhause spielst sind 7 Watt schon zu laut ;)
    Jedenfalls in Mietwohnungen :evil:

    Gruß
    Meik
     
  5. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    3.706
    Ort:
    88515
    Kekse:
    22.554
    Erstellt: 22.07.20   #5
    Stimmt völlig, ich geb dir da recht. Aber trotzdem denke ich dass man 7 w in Kombination mit dem Kanal Volume zumindest keinen teuren attenuator erfordert. Zu,invest kann man das erstmal getrost probieren. Und im Zweifelsfall ist das Von dir genannte Signal Pad vermutlich die einfachste und effektivste Lösung..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    2.309
    Erstellt: 22.07.20   #6
    Der Tipp mit dem Signal Pad ist gut und funktioniert gut als Master Volume Ersatz. Hatte ich auch mal in meiner Phase, wo ich dachte, ich brauch nen Attenuator oder eben das Signal Pad. Mittlerweile bin ich davon weg, denn die Regelung ist doch eigentlich effektiv genug. Und du schreibst, du willst dir nen TH30 zulegen. Leg ihn dir doch erstmal zu. Bin der Meinung fast alle oder viele Amps lassen sich mit dem regeln, was sie an Baord haben. Wenn du immer noch unglücklich bist, nimm das Signal Pad. Billiger kommst nciht an nen leiseren Sound. Attenuator, falls es wirklcih einer werden soll, sollte man was sehr hochwertiges nehmen, da die sonst den Sound verändern. Wie gesagt, ich bin wieder komplett weg von allem, nachdem ich es ausprobiert hatte und es für mich für unnötig halte.
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.969
    Kekse:
    38.314
    Erstellt: 22.07.20   #7
    Hi!

    Der "Signal-Pad" ist kein "Attenuator/Power Soak" sondern ein "Minus-Booster".
    Er senkt das Signal vor der Eingangsstufe ab, ein "Attenuator" senkt das Signal vor (edit: nein, nicht VOR, sondern NACH!) der Endstufe ab.

    Ich benutze seit vielen Jahren oft + gerne "Power Soaks" und empfehle einfach das persönliche Ausprobieren.
    Nach meiner Erfahrung machen auch die günstigeren Angebote was sie sollen - ob's einem passt/gefällt, findet man ja dann ziemlich schnell raus ;)

    Aktuell würde ich einfach diesen hier zum Ausprobieren empfehlen:

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_pa_100_power_attenuator.htm


    cheers - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Limburg an der lahn
    Kekse:
    35.658
    Erstellt: 22.07.20   #8
    .... schreibfehler ??? .... müßte es nicht " von " heißen ?
     
  9. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.532
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    18.022
    Erstellt: 22.07.20   #9
    man lernt nie aus :confused:
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.969
    Kekse:
    38.314
    Erstellt: 22.07.20   #10
    Oops!

    Ja, du hast natürlich recht ;)

    Es sollte NACH der Endstufe heissen :great:


    cheers - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Stenz6

    Stenz6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.07.20   #11
    Und, achtung, der TH30 kann keine 4 Ohm.
    In diesem Fall reicht allerdings der Minus-Booster, da die Volume-Regler im TH30 VOR dem Fx-Loop liegen. :prost:
     
  12. cdnfox

    cdnfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.17
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    22
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.07.20   #12
    Der SignalPad ist tatsächlich sehr interessant. Ich werde den Mal testen :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    1.317
    Kekse:
    7.831
    Erstellt: 23.07.20   #13
    Ergibt für den TH30 auch mehr Sinn, da der mehr als genug Gain in der Vorstufe hat und du mit dem FX-Attenuator einfach ne bessere Regelbarkeit bekommst. Wenn du nicht wie bei alten Marshalls den Extra-Schmalz aus der Endstufe unbedingt auf Zimmerlautstärke brauchst, ist der Powersoak nur unnötiger Teewärmer :D.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. TheCandyMan666

    TheCandyMan666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.04
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Böblingen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.20   #14
    Ich hab den Orange Dark Terror hier und die Vorstufe der beiden ist meines Wissens nach ja ziemlich gleich.
    Auf 7W geht das zu Hause schon grad so einzustellen (aber das ist ja auch immer bisschen subjektiv).
    Hab allerdings trotzdem den JHS Little Black Amp Box in der Loop, ist im Prinzip das gleiche wie das EHX Signal Pad, damit ist leise spielen absolut problemlos möglich.
     
  15. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Kekse:
    2.835
    Erstellt: 23.07.20   #15
    Manchmal findet man das Signal Pad gebraucht für ~20 Euro.
    Noch ein Tipp, es funktioniert auch prima ohne Batterie :great:
     
  16. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    1.317
    Kekse:
    7.831
    Erstellt: 23.07.20   #16
    Also wenn das Signal Pad einfach nur ein Minus-Booster ist wie man ihn so kennt, braucht der die Batterie oder 9V eh maximal nur für die LED :D...
     
  17. Baldur63

    Baldur63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    18.10.20
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Saarbrücken
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 20.08.20   #17
    Ich hab mit beiden rumprobiert und bin schlußendlich bei einem Powersoak von Tubetown gelandet. Wenn man etwas Ahnung von elektrischen Schaltungen und Löten hat, ist das Ding recht einfach zu bauen. Oder eben direkt fertig dort kaufen. In dieser Preisklasse hatte ich keinen, der das Signal so wenig beeinflußte. Bei den Dingern im Effektweg fand ich es problematisch, wenn man mit eingeschliffenen Effekten spielt; da hat es bei mir relativ stark den Sound beeinflußt (so irgendwie wischiwaschi gemacht, ob er nach oder vor den Effekten saß). Aber es ist wie einer schon vorher schrieb auf jeden Fall eine Ausprobiersache. Was dem einen gefällt, findet der andere bäh. Festzuhalten ist aber, daß der attenuierte Sound (ob Minus-Booster oder Powersoak) nicht der ist, als wenn man den Amp laut fährt und den Sound leise will. Geht nicht; oder eben nur bedingt
     
Die Seite wird geladen...

mapping