Welcher Preamp?

von Cronos_Beyond, 28.04.07.

  1. Cronos_Beyond

    Cronos_Beyond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.07   #1
    Ich bin auf der Suche nach einem Gitarrenpreamp, der mir genau DEN Sound liefert, den ich möchte.

    Durch habe ich bisher den Engl E530, E570 und den Marshall JMP-1 (und wirklich ALLE Modeller - kommen für mich nicht mehr in Frage).

    Was mich an den Engls immer gestört hat, war die sehr aggressive, beißende Zerre. Der Marshall hat eine weiche, schön rollende, angenehme und nicht aufdringliche Zerre. Auch die Palm Mutes sind schön knackig, allerdings nicht so saftig wie bei den Engls.

    Demnächs kommt noch ein Mesa Boogie Rectifier Preamp ins Haus geflattert - zusätzlich antesten will ich auch noch einen Soldano SP-77 II und einen Bogner Fish.

    Also - welchen der Preamps kann ich gleich wieder vergessen und gibt es vielleicht noch irgendeinen, der in Frage kommen würde?

    Wie gesagt, es geht erstmal primär um die Gain-Sounds. Hi-Gain muss es sein (Iced Earth, Paradise Lost, Sentenced), nicht aggressiv, knackige Palm Mutes, weiche Zerre.

    Endstufe/Boxen/etc.. ist für den momentanen Fall extrem unwichtig, da ich live/Probe sowieso etwas anderes spiele. Hier geht es um den Sound fürs Homerecording und da greife ich auf Impulsantworten zurück.

    Danke schonmal!
     
  2. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 28.04.07   #2
    Sonst spiele doch mal

    den Hughes & Kettner Tubeman II an, der ist dreikanaligen für clean>crunch>lead mit einer 12ax7, sehr sauberer Sound... ca.350€

    oder den Kochamps von Koch:great: , vier Kanäle und 4 mal 12ax7 = mehr soundvariationen noch mehr zu empfehlen... ca.530€

    und wie immer gilt: was soll ich labern, geh doch anspielen...:rolleyes:

    MfG


    Marv
     
  3. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 28.04.07   #3
    Teste mal den Baldringer Dual Drive - kenne selber keinen besseren preamp.

    www.baldringer.de oder www.guitartest.de bzw gitarre und bass homepage kannst du dir testbericht runterladen

    vorteil hast zwei völlig unanhängige kanäle die du genau so einstellen kannst wie du dir deinen sound wünschst.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.04.07   #4
    Soldano X88r oder CAE 3+ SE

    Das sind imo die besten Preamps aufm Markt. Grade wenn du so ein zwischending suchst, also praktisch nen aufgemotzten Marshall.

    Wenn du auf so richtig modernen Kram abfährst solltest du dir auf jedenfall mal den VHT Preamp gönnen.
     
  5. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 28.04.07   #5
    hast du den fish irgendwo gefunden? der wird schon lange nicht mehr hergestellt und war limitiert.

    finde ich eigentlich alle 3 ganz interessant, hab selbst den recto pre.
    was du noch antesten könntest:
    - Brunetti Mille
    - Randall RM-4 (mit verschiedenen Preamps...)
    - Kulik Design GP-1
    - Masotti X3M
     
Die Seite wird geladen...

mapping